Aya Neo: Spielekonsole mit Ryzen 4000 erinnert an Nintendo Switch

Der Aya Neo läuft allerdings mit Windows 10 und kann Games wie The Witcher 3 in spielbaren Bildraten darstellen. Er soll im Oktober kommen.

Artikel veröffentlicht am ,
Der Neo sieht aus wie eine Nintendo Switch.
Der Neo sieht aus wie eine Nintendo Switch. (Bild: Aya)

Das Entwicklerteam hinter dem Aya Neo bestätigt: Der mobile Gaming-PC soll als Founders Edition ab Oktober 2020 erhältlich sein, berichtet das Online-Magazin Liliputing. Das Produkt ähnelt einer Spielekonsole wie der Nintendo Switch, ist aber ein Windows-System mit integrierten Gamepad-Elementen. Die zentrale Recheneinheit stellt ein Ryzen 5 4500U, der sechs Kerne und eine integrierte Vega6-GPU nutzt. Damit kann der Mini-PC diverse Spiele darstellen - teils in reduzierten Details.

Stellenmarkt
  1. Senior Fullstack Engineer (m/w/d)
    Haufe Group, Freiburg
  2. PreSales Consultant (w/m/d) Security
    Bechtle Logistik & Service GmbH, Neckarsulm, Dortmund, Gaildorf
Detailsuche

Der Gamepad-Teil des Handhelds sollte ursprünglich abnehmbare Elemente aufweisen. Zunächst sollen diese allerdings fest verbaut sein. Das Entwicklerteam möchte damit ein stabileres und kompakteres Gerät bauen und zugleich Patentstreits mit Nintendo vermeiden. Auf einigen Produktbildern wurde das Handheld neben eine Switch gelegt: Die Ähnlichkeiten sind unverkennbar. Der Neo ist mit 25,5 cm allerdings etwas länger als Nintendos Konsole und setzt auf ein 7 Zoll großes IPS-Panel mit einer Auflösung von 1.280 x 800 Pixeln und Touchscreen.

Der Neo verwendet ebenfalls versetzte Analogsticks, vier Aktionstasten auf der rechten und ein Steuerkreuz auf der linken Seite. Dazu kommen linke und rechte Schultertasten. Im Chassis sind zudem 16 GByte verlöteter LPDDR4X-Arbeitsspeicher und eine 512 GByte große NVMe-SSD verbaut. Der Akku ist mit 47 Wattstunden angegeben. Damit sollte das Gerät in etwa so lange durchhalten wie eine Nintendo Switch, was nur einige Stunden sind. Per WLAN-Modul für Wi-Fi 6 wird das Gerät an ein Netzwerk angebunden.

  • Aya Neo (Bild: Aya)
  • Aya Neo (Bild: Aya)
  • Aya Neo (Bild: Aya)
Aya Neo (Bild: Aya)

In einem Vorstellungsvideo wird das Produkt als Prototyp in diversen Spielen vorgestellt. In Spielen wie The Witcher 3 mit hohen Details und Sekiro: Shadows Die Twice mit niedrigen Grafikdetails erreicht das System Bildraten von etwa 32 respektive 34 fps.

Golem Akademie
  1. IT-Fachseminare der Golem Akademie
    Live-Workshops zu Schlüsselqualifikationen
  2. 1:1-Videocoaching mit Golem Shifoo
    Berufliche Herausforderungen meistern
  3. Online-Sprachkurse mit Golem & Gymglish
    Kurze Lektionen, die funktionieren
Weitere IT-Trainings

Das Entwicklerteam hat allerdings bisher nicht verraten, wie teuer der Neo sein wird. Auch gibt es keine detaillierten Informationen dazu, wohin die Geräte verkauft werden können.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Software
Elon Musk verrät Teslas Tricks zur Bewältigung der Chipkrise

Teslas Autos haben viel Elektronik an Bord, doch die Chipkrise scheint dem Unternehmen nichts anzuhaben. Elon Musk erzählt, wie das geschafft wurde.

Software: Elon Musk verrät Teslas Tricks zur Bewältigung der Chipkrise
Artikel
  1. Geschäftsbericht: Microsoft mit Umsatzzuwachs dank Cloud
    Geschäftsbericht
    Microsoft mit Umsatzzuwachs dank Cloud

    Microsoft setzt auf die Cloud. Das sorgt für Umsatzsteigerungen und einen Gewinnsprung. Schlecht sieht es mit den Surface-Umsätzen aus.

  2. Energiespeicher: Tesla nennt Preis für Megapack-Akku mit 3 MWh
    Energiespeicher
    Tesla nennt Preis für Megapack-Akku mit 3 MWh

    Das Tesla Megapack ist ein industrielles Akkusystem mit einer Kapazität von 3 Megawattstunden. Nun wurde der Online-Konfiguratur online gestellt.

  3. Alphabet: Google wächst durch Anzeigengeschäft massiv
    Alphabet
    Google wächst durch Anzeigengeschäft massiv

    Googles Mutterkonzern Alphabet hat seinen Quartalsumsatz um 57 Prozent steigern können - vor allem dank des starken Werbegeschäftes.

Astorek 08. Sep 2020

Der Vergleich hinkt ein wenig: Inhaltlich wurde beim Witcher3 nichts herausgeschnitten...

Hotohori 08. Sep 2020

Es ist ein Nischenprodukt und keine Massenmarkt Konsole ala Switch. Und allein damit...

Beardsmear 07. Sep 2020

Da gibt es auch heute alle Register. Vom Casual Spiele, für das man keine Vorkenntnisse...

Anonymer Nutzer 07. Sep 2020

Ich würde mir hier und auch bei der Switch schlicht die Option wünschen, dass man...



Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Schnäppchen • Crucial Ballistix 16GB Kit 3200MHz 66,66€ • PCGH-Gaming-PCs stark reduziert (u. a. PC mit RTX 3060 & Ryzen 5 5600X 1.400€) • Samsung 27" Curved FHD 240Hz 239,90€ • OnePlus Nord CE 5G 128GB 299,49€ • Microsoft Flight Simulator Xbox Series X 69,99€ • 3 für 2 Spiele bei MM [Werbung]
    •  /