Verfügbarkeit und Fazit

Verfügbarkeit

Unser Testmuster wurde uns freundlicherweise vom Dragonbox Shop zur Verfügung gestellt, wo das Gerät für rund 1.600 Euro mit deutscher Gewährleistung vorbestellbar ist. Alternativ kann das Handheld für einen ähnlichen Preis ab Mitte April auch direkt importiert werden. Der Hersteller bietet einige Versionen des Aya Neo Next an, nicht alle sind derzeit lieferbar.

Fazit

Stellenmarkt
  1. IT Manager (m/w/d)
    softgarden e-recruiting gmbh, Berlin
  2. IT-Systemadministrator / Netzwerkadministrator (m/w/d) (Informatiker, Techniker o. ä.)
    SCHEUERLE Fahrzeugfabrik GmbH, Pfedelbach
Detailsuche

Ayas Neo Next hat uns positiv überrascht: Die Analogsticks und Trigger sind unserer Meinung nach derzeit konkurrenzlos. Da im Gegensatz zur Konkurrenz von OneXPlayer alle Windows-Spiele problemlos laufen, würden wir hier gern eine Kaufempfehlung aussprechen. Wenn da nicht der Preis wäre!

Eine mobile PC-Spielkonsole, die mangels großen Bildschirms und Peripherie tatsächlich nur als solche einsetzbar ist, dürfte der potenziellen Käuferschaft mit einem Preis von über 1.500 Euro zu teuer sein. Der Hersteller lieferte nach eigenen Angaben vom Vorgängermodell rund 10.000 Stück aus und agiert bewusst in einem Nischenmarkt.

Besonders gefällt uns - neben der Möglichkeit, aktuelle Titel unterwegs zu spielen - der integrierte Aya-Launcher. Selbst wenn die Anmeldung bei einem chinesischen Dienst sicherlich nicht allen gefallen dürfte, ist die Software doch ein guter Schritt in Richtung Konsolengefühl. Auf Knopfdruck stehen alle Spiele, Einstellungen und frei definierbare Werkzeuge sowie Programme zur Verfügung. Die Ersteinrichtung sollte aber besser per Tastatur und Maus am Monitor vorgenommen werden. Zu fummelig ist Windows 10 auf dem kleinen Touchscreen.

Aya Neo Next
ProzessorAMD Ryzen 7 5800U mit Radeon Vega 8 GPU
Arbeitsspeicher16 GByte Dualchannel LPDDR4X-4266
SSD1.000 GByte PCIe 3.0×4 NVMe
Anschlüsse2 x 3.2 Gen 2 Type-C 10Gbps, Audio
Display7 Zoll, 1.280×800 Pixel, 60 Hz, 400 cd/m²
FunkWiFi 6 und Bluetooth 5.0
Akku12.300 mAh, 65 W Netzteil für Schnellladen
Preisca. 1.600 Euro
Benchmark 3D Mark TimespyScore: 1.470 / Graphics: 1.292 / CPU: 6.740
Benchmark 3D Mark FirestrikeScore: 3.700 / Graphics: 4.021 / Physics: 18.840 / Combined: 1.320
Cinebench R20 Multicore3.417
Benchmark Assassins Creed Origins (medium)34
Benchmark Shadow of the Tomb Raider (medium)32
Benchmark Ghost Recon Wildlands (high)30
Benchmark Forza Horizon 5 (low)55
Spezifikationen und Benchmarks des Aya Neo Next im Überblick
The A500 Mini
Golem Karrierewelt
  1. C++ Programmierung Grundlagen (keine Vorkenntnisse benötigt): virtueller Drei-Tage-Workshop
    01.-03.08.2022, virtuell
  2. CEH Certified Ethical Hacker v11: virtueller Fünf-Tage-Workshop
    30.05.-03.06.2022, Virtuell
Weitere IT-Trainings

Wer das derzeitige Maximum an Leistung und Qualität haben möchte, kann beim Aya Neo Next bedenkenlos zugreifen. Die Ausstattung mit großzügig bemessener und schneller SSD, Speicher, Gyro-Sensoren und modernen Funkstandards ist sehr gut.

Wer auf das Steam Deck wartet, bekommt hingegen eine günstigere und in Teilen vermutlich noch schnellere Handheld-PC-Konsole.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed
 Windows für Gaming und AMD für Kompatibilität
  1.  
  2. 1
  3. 2
  4. 3


Prypjat 19. Apr 2022 / Themenstart

Das bleibt am Ende Geschmackssache. Da hast Du Recht. Ich mag schöne Grafik, aber wenn...

CHAOS 15. Apr 2022 / Themenstart

Dazu kommt noch dass Valve nicht unbedingt auf den Gewinn angewiesen ist. Dadurch können...

Kommentieren



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Optibike
E-Bike mit 480 km Reichweite kostet 17.000 Euro

Das E-Bike Optibike R22 Everest setzt mit seinen zwei Akkus auf Reichweite.

Optibike: E-Bike mit 480 km Reichweite kostet 17.000 Euro
Artikel
  1. Krypto-Kriminalität: Behörden fahnden nach Onecoin-Betrügerin
    Krypto-Kriminalität
    Behörden fahnden nach Onecoin-Betrügerin

    Deutsche und internationale Behörden suchen nach den Hintermännern und -frauen von Onecoin. Der Schaden durch Betrug mit der vermeintlichen Kryptowährung geht in die Milliarden.

  2. Hassrede: Bayern will soziale Netzwerke bestrafen
    Hassrede
    Bayern will soziale Netzwerke bestrafen

    Der bayrische Justizminister fordert, bei der Verbreitung von Hassrede auch die Betreiber von sozialen Medien stärker zur Verantwortung zu ziehen.

  3. Prehistoric Planet: Danke, Apple, für so grandiose Dinosaurier!
    Prehistoric Planet
    Danke, Apple, für so grandiose Dinosaurier!

    Musik von Hans Zimmer, dazu David Attenborough als Sprecher: Apples Prehistoric Planet hat einen Kindheitstraum zum Leben erweckt.
    Ein IMHO von Marc Sauter

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Samsung 870 QVO 1 TB 79€ • Prime Video: Filme leihen für 0,99€ • Alternate (u. a. Recaro Rae Essential 429€) • Gigabyte RTX 3080 12 GB ab 1.024€ • Mindstar (u. a. AMD Ryzen 5 5600 179€, Palit RTX 3070 GamingPro 669€) • SanDisk Ultra microSDXC 256 GB ab 14,99€ • Sackboy 19,99€ [Werbung]
    •  /