Aya Neo Air Plus: 290-Dollar-Handheld konkurriert mit Steam Deck und Switch

Der Aya Neo Air Plus verwendet AMDs Mendocino-APUs und kann mit Steam OS laufen. Das Gerät soll durch den geringen Preis überzeugen.

Artikel veröffentlicht am ,
Der Aya Neo Air Plus hat ein 6-Zoll-Display.
Der Aya Neo Air Plus hat ein 6-Zoll-Display. (Bild: Aya)

Nachdem AMD den Mendocino-Chip zur Verfügung gestellt hat, kündigt Konkurrenz Aya direkt ein neues Produkt an. Der Aya Neo Air Plus (via Liliputing) soll mit AMDs Mendocino und einem geringen Preis von 280 US-Dollar vor allem das Steam Deck (Test) ausstechen. Da der AMD-Chip Parallelen mit dem im Valve-Handheld verbauten Aerith aufweist, könnte das Aya-System auch leistungstechnisch damit konkurrieren. Allerdings ist die Mendocino-APU mit 64 statt 128-Bit-Interface und 128 statt 512-Shader-Einheiten sicher etwas langsamer - trotz modernerer Architektur.

Stellenmarkt
  1. Informatiker als Experte (w/m/d) für medizinische Interoperabilität
    Klinikum rechts der Isar der Technischen Universität München, München
  2. Softwareentwickler C# für Laborgeräte - Partikelmesstechnik (m/w/d)
    Microtrac Retsch GmbH, Haan (Home-Office möglich)
Detailsuche

Der Chip wird im etwas neueren 6-nm-Verfahren gefertigt, dürfte theoretisch also energieeffizienter sein. Der Aya Neo Plus verwendet zudem ein 6 Zoll (15,2 cm) großes Panel mit Full-HD-Auflösung (1.920 x 1.080 Pixel). Allerdings scheint es hier kein OLED-Panel zu geben. Das bleibt dem teureren Aya Neo Air vorbehalten.

M.2 und Micro-SD-Kartenleser

Der Air Plus unterstützt eine M.2-SSD und kann mittels Micro-SD-Kartenleser um weiteren Speicher erweitert werden. Rein funktional ähnelt das System also dem Steam Deck. Wie Valves Handheld sind zwei Analogsticks, Aktionsbuttons, ein Steuerkreuz und vier Schultertrigger vorhanden. Allerdings fehlen die mittels Daumen bedienbaren Trackpads, die ein Alleinstellungsmerkmal des Steam Deck bleiben.

  • Aya Neo Air Plus (Bild: Aya)
  • Aya Neo Air Plus (Bild: Aya)
  • Aya Neo Air Plus (Bild: Aya)
  • Aya Neo Air Plus (Bild: Aya)
Aya Neo Air Plus (Bild: Aya)

Der Aya Neo Air Plus soll für 290 US-Dollar mit der eigenen Linux-Distribution Ayaneo OS oder Steam OS ausgestattet werden. Alternativ gibt es auch eine Version mit Windows, wahrscheinlich dann mit zusätzlichen Lizenzkosten. Für den Preis von unter 300 US-Dollar konkurriert der Plus nicht nur mit dem Steam Deck, sondern etwa auch mit der Nintendo Switch. Die liegt aktuell noch immer bei etwa 300 Euro.

Golem Karrierewelt
  1. Container Technologie: Docker und Kubernetes - Theorie und Praxis: virtueller Drei-Tage-Workshop
    04.-07.07.2022, virtuell
  2. C++ Programmierung Grundlagen (keine Vorkenntnisse benötigt): virtueller Drei-Tage-Workshop
    01.-03.08.2022, virtuell
Weitere IT-Trainings

Details zur Verfügbarkeit sind bisher nicht bekannt. Es ist wahrscheinlich, dass Aya im Vorfeld eine Crowdfunding-Kampagne startet, über die ein Exemplar reserviert werden kann. Das ist zumindest bei anderen Aya-Neo-Geräten bisher der Fall gewesen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Mel 31. Mai 2022 / Themenstart

Technisch etwas langsamer und SW-seitig nicht so perfekt integriert wie das Steam-Deck...

Truster 30. Mai 2022 / Themenstart

kann ich es mir gut vorstellen.

mibbio 30. Mai 2022 / Themenstart

Neben den Trackpads hat das Steam Deck im Vergleich auch noch jeweils 2 Tasten an der...

Kommentieren



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Klima-Ticket
Bund plant Nachfolger für Neun-Euro-Ticket

Das Neun-Euro-Ticket könnte als Klimaticket weiterlaufen. Das geht aus einem Vorschlag für ein neues Klimaschutzsofortprogramm hervor.

Klima-Ticket: Bund plant Nachfolger für Neun-Euro-Ticket
Artikel
  1. Vitali Klitschko: Zweifel an Giffeys Deepfake-These
    Vitali Klitschko
    Zweifel an Giffeys Deepfake-These

    Die Berliner Staatskanzlei spricht von einem Deepfake beim Gespräch zwischen Bürgermeisterin Franziska Giffey und dem falschen Klitschko. Nun gibt es eine neue These.

  2. Feuerwehr: E-Auto-Brand zerstört Haus - Photovoltaik erschwert Löschen
    Feuerwehr
    E-Auto-Brand zerstört Haus - Photovoltaik erschwert Löschen

    Feuerwehrleute in Hessen hatten Probleme, einen Elektroauto-Brand, der auf ein Wohngebäude übergriff, zu löschen. Auf dem Dach befand sich Photovoltaik.

  3. Studie VW ID.Aero vorgestellt: Elektrischer Passat soll 620 km weit kommen
    Studie VW ID.Aero vorgestellt
    Elektrischer Passat soll 620 km weit kommen

    Nach der elektrischen Kompaktklasse und SUVs legt VW nun mit einer Limousine nach. Die Studie ID.Aero erinnert sehr stark an ein Verbrennermodell.
    Ein Bericht von Friedhelm Greis

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • MSI 32" WQHD 165 Hz günstig wie nie: 399€ • Saturn-Fundgrube: Restposten zu Top-Preisen • MindStar (AMD Ryzen 9 5900X 375€, Gigabyte RX 6900 XT 895€) • Samsung Galaxy Watch 4 Classic 46 mm 205€ [Werbung]
    •  /