Abo
  • Services:
Anzeige
ZTE könnte ein Smartphone mit zwei Displays vorstellen.
ZTE könnte ein Smartphone mit zwei Displays vorstellen. (Bild: Tobias Költzsch/Golem.de)

Axon M: ZTE soll faltbares Smartphone mit zwei Displays planen

ZTE könnte ein Smartphone mit zwei Displays vorstellen.
ZTE könnte ein Smartphone mit zwei Displays vorstellen. (Bild: Tobias Költzsch/Golem.de)

Mit dem Axon M soll ZTE ein Smartphone mit zwei Displays planen, die sich zu einem großen Bildschirm aufklappen lassen. Dies würde Multitasking, aber auch die Nutzung von Apps oder Medieninhalten verbessern. Neu ist ein derartiges Konzept allerdings nicht.

Der chinesische Hersteller ZTE soll mit dem Axon M ein Smartphone planen, das zwei Displays eingebaut hat. Diese sollen sich mittels eines Scharniers zu einem 6,8 Zoll großen Bildschirm zusammenfügen lassen. Die Internetseite Android Authority will von den Plänen erfahren haben und verfügt bereits über Fotos des Gerätes.

Anzeige

Smartphone und Tablet in einem Gerät

Damit könnte das Axon M sowohl als Smartphone wie auch als nahezu vollwertiges Tablet genutzt werden. Die Ränder um die Bildschirme sollen so schmal sein, dass sie in aufgeklapptem Zustand kaum auffallen.

Die Auflösung des kombinierten Displays soll bei 2.160 x 1.920 Pixeln liegen. Laut der Quelle sollen sich auf den Einzelbildschirmen jeweils unterschiedliche Apps starten lassen, die Nutzer dank Multitasking beide gleichzeitig verwenden können.

NEC hatte Smartphone mit gleichem Konzept im Portfolio

Das Konzept eines solchen aufklappbaren Smartphones ist allerdings nicht neu. Der japanische Hersteller NEC hatte bereits auf dem Mobile World Congress (MWC) 2013 sein Gerät Medias W N05-E vorgestellt, das exakt auf dem gleichen Prinzip beruhte. Auch hier konnten Nutzer zwei Displays zu einem großen verbinden.

Die Einzeldisplays hatten eine Größe von 4,3 Zoll, zusammen ergaben sie einen Bildschirm mit einer Größe von 5,6 Zoll. Nach Deutschland hatte es das Media W N05-E nie geschafft.

ZTE will am 17. Oktober 2017 in einer Pressekonferenz neue Smartphones vorstellen. Denkbar ist, dass sich auch das Axon M darunter befindet. Ob das Gerät auch nach Deutschland kommen wird, ist aktuell noch nicht bekannt.


eye home zur Startseite
Sharra 02. Okt 2017

Zugegeben, das habe ich dann wohl missinterpretiert. Jetzt habe ich mir die Fotos auf der...

Themenstart

bark 01. Okt 2017

Es soll einfaltbares Display werden. Das Video ist ein NEC gerät

Themenstart

Kommentieren



Anzeige

Stellenmarkt
  1. KARL EUGEN FISCHER GMBH, Burgkunstadt bei Bamberg
  2. Max Bögl Bauservice GmbH & Co. KG, Sengenthal bei Neumarkt i.d.Opf.
  3. Güntner Group Europe GmbH, Fürstenfeldbruck Raum München
  4. über Hays AG, Raum Frankfurt


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-28%) 42,99€
  2. 24,99€
  3. 15,99€

Folgen Sie uns
       


  1. Automatisierung

    Hillary Clinton warnt vor den Folgen künstlicher Intelligenz

  2. Gutachten

    Quote für E-Autos und Stop der Diesel-Subventionen gefordert

  3. München

    Tschüss Limux, hallo Chaos!

  4. Verbraucherzentrale

    Regulierungsfreiheit für Glasfaser bringt Preissteigerung

  5. WW2

    Kostenpflichtige Profispieler für Call of Duty verfügbar

  6. Firefox Nightly Build 58

    Firefox warnt künftig vor Webseiten mit Datenlecks

  7. Limux-Ende

    München beschließt 90 Millionen für IT-Umbau

  8. Chiphersteller

    Broadcom erhöht Druck bei feindlicher Übernahme von Qualcomm

  9. Open Access

    Konkurrenten wollen FTTH-Ausbau mit der Telekom

  10. Waipu TV

    Produkte aus Werbeblock direkt bei Amazon bestellen



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Montagewerk in Tilburg: Wo Tesla seine E-Autos für Europa produziert
Montagewerk in Tilburg
Wo Tesla seine E-Autos für Europa produziert
  1. Elektroauto Walmart will den Tesla-Truck
  2. Elektrosportwagen Tesla Roadster 2 beschleunigt in 2 Sekunden auf Tempo 100
  3. Elektromobilität Tesla Truck soll in 30 Minuten 630 km Reichweite laden

Fitbit Ionic im Test: Die (noch) nicht ganz so smarte Sportuhr
Fitbit Ionic im Test
Die (noch) nicht ganz so smarte Sportuhr
  1. Verbraucherschutz Sportuhr-Hersteller gehen unsportlich mit Daten um
  2. Wii Remote Nintendo muss 10 Millionen US-Dollar in Patentstreit zahlen
  3. Ionic Fitbit stellt Smartwatch mit Vier-Tage-Akku vor

E-Golf im Praxistest: Und lädt und lädt und lädt
E-Golf im Praxistest
Und lädt und lädt und lädt
  1. Garmin Vivoactive 3 im Test Bananaware fürs Handgelenk
  2. Microsoft Sonar überprüft kostenlos Webseiten auf Fehler
  3. Inspiron 5675 im Test Dells Ryzen-Gaming-PC reicht mindestens bis 2020

  1. Re: benötigte CPU?!

    Kondratieff | 08:27

  2. Re: Wieviel haette man gespart

    gadthrawn | 08:27

  3. Re: Als allererstes die Firmenwagensubvention...

    schap23 | 08:27

  4. Re: Haftung?

    chefin | 08:26

  5. Re: Man kann es auch zusammen fassen:

    oele3110 | 08:23


  1. 07:37

  2. 07:13

  3. 07:00

  4. 18:40

  5. 17:44

  6. 17:23

  7. 17:05

  8. 17:04


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel