Abo
  • Services:

Axon 7: ZTEs Topsmartphone kommt für 450 Euro nach Deutschland

Das Axon 7 kommt nach Deutschland: ZTEs Topsmartphone mit Snapdragon-820-SoC, 20-Megapixel-Kamera, 1440p-Display und zwei dezidierten Soundprozessoren kostet 450 Euro. Damit ist das Gerät günstiger als die Top-Smartphones der meisten Konkurrenten.

Artikel veröffentlicht am ,
Das Axon 7 von ZTE
Das Axon 7 von ZTE (Bild: ZTE)

ZTE hat den Europastart seines Topsmartphones Axon 7 bekanntgegeben. Das Android-Gerät wird für 450 Euro auch in Deutschland erhältlich sein. Das Axon 7 bietet eine Hardwareausstattung im Oberklassebereich, dabei ist es günstiger als vergleichbare Smartphones der Konkurrenz.

  • Das Axon 7 von ZTE (Bild: ZTE)
  • Das Axon 7 von ZTE (Bild: ZTE)
  • Das Axon 7 von ZTE (Bild: ZTE)
  • Das Axon 7 von ZTE (Bild: ZTE)
  • Das Axon 7 von ZTE (Bild: ZTE)
  • Das Axon 7 von ZTE (Bild: ZTE)
  • Das Axon 7 von ZTE (Bild: ZTE)
  • Das Axon 7 von ZTE (Bild: ZTE)
  • Das Axon 7 von ZTE (Bild: ZTE)
  • Das Axon 7 von ZTE (Bild: ZTE)
  • Das Axon 7 von ZTE (Bild: ZTE)
Das Axon 7 von ZTE (Bild: ZTE)
Stellenmarkt
  1. Württembergische Versicherung AG, Stuttgart
  2. Stiftung Haus der Geschichte der Bundesrepublik Deutschland, Bonn

Das OLED-Display des Axon 7 ist 5,5 Zoll groß und hat eine Auflösung von 2.560 x 1.440 Pixeln. Im Inneren arbeitet Qualcomms Snapdragon-820-SoC, der eine Taktrate von 2,15 GHz erreicht. Der Arbeitsspeicher ist 4 GByte RAM groß, der eingebaute Flash-Speicher 64 GByte. Ein Steckplatz für Micro-SD-Karten ist eingebaut. Das 128-GByte-Modell mit 6 GByte RAM kommt nicht nach Europa.

20-Megapixel-Kamera und Fingerabdrucksensor

Auf der Rückseite ist eine Kamera mit 20 Megapixeln eingebaut, die dank eines Phasenvergleichsautofokus schnell scharf stellen soll. Die Anfangsblende des Objektivs ist mit f/1.8 groß. Neben einem optischen Bildstabilisator gibt es für Videoaufnahmen auch eine elektronische Stabilisierung. Videos können in 4K aufgenommen werden. Die Frontkamera hat 8 Megapixel.

Unterhalb der Hauptkamera sind ein LED-Fotolicht und ein Fingerabdrucksensor eingebaut. Dieser soll das Axon 7 innerhalb von 0,25 Sekunden entsperren. Zusätzlich können mit dem Sensor Selbstporträts ausgelöst und Anrufe angenommen werden. Das Gehäuse des Smartphones ist aus Aluminium und aus einem Stück gefräst - der 3.250-mAh-Akku kann also nicht ohne weiteres gewechselt werden. Das Axon 7 unterstützt Quickcharge 3.0.

Zwei Sound-Chips für besseren Klang

Im Unterschied zu den meisten anderen aktuellen Topsmartphones kommt das Axon 7 mit gleich zwei dezidierten Soundprozessoren von AKM. Der AK4961 und der DAC-Chip AK4490 sollen für eine bessere Soundwiedergabe und -aufnahme sorgen.

Das Axon 7 unterstützt neben Quad-Band-GSM und UMTS auch LTE. Nutzer können zwei SIM-Karten gleichzeitig verwenden - dann aber keine zusätzliche Micro-SD-Karte. WLAN beherrscht das Smartphone nach 802.11ac, Bluetooth läuft in der Version 4.2. Ein GPS-Empfänger und ein NFC-Chip sind eingebaut.

Ausgeliefert wird das Axon 7 mit Android in der Version 6.0.1, über das ZTE eine eigene Benutzeroberfläche installiert hat. Erhältlich sein soll es ab Juli 2016, ab sofort kann das Smartphone in Deutschland über Amazon vorbestellt werden.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 4,25€
  2. (nur für Prime-Mitglieder)
  3. (2 Monate Sky Ticket für nur 4,99€)

Doc Moody 27. Jul 2016

Der Bootloader von Nexus-Geräten ist nicht offen bei Auslieferung der Smartphones. Bei...

MaxRink 29. Jun 2016

lmao http://www.zuk.com/en/z1/features/index.html

chr1s 29. Jun 2016

Danke!

Nila2107 29. Jun 2016

Hast du dir schonmal die Frage gestellt, warum die meisten Controller sehr ähnlich...

TarikVaineTree 29. Jun 2016

+1 Für mich das wahre OnePlus Three. Dennoch schade, dass das stärkere Modell nicht nach...


Folgen Sie uns
       


Sony E3 2018 Pressekonferenz - Live (techn. Probleme)

Sony hatte während der Übertragung der Pressekonferenz der E3 2018 massive technische Probleme. Abseits davon waren die gezeigten Spiele aber sehr gut. Trotzdem empfehlen wir, den Abschnitt nach The Last of Us bis zu Ghost of Tsushima zu überspringen. (Minute 40-50)

Sony E3 2018 Pressekonferenz - Live (techn. Probleme) Video aufrufen
Automatisiertes Fahren: Der schwierige Weg in den selbstfahrenden Stau
Automatisiertes Fahren
Der schwierige Weg in den selbstfahrenden Stau

Der Staupilot im neuen Audi A8 soll der erste Schritt auf dem Weg zum hochautomatisierten Fahren sein. Doch die Verhandlungen darüber, was solche Autos können müssen, sind sehr kompliziert. Und die Tests stellen Audi vor große Herausforderungen.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Nach tödlichem Unfall Uber entlässt 100 Testfahrer für autonome Autos
  2. Autonomes Fahren Daimler und Bosch testen fahrerlose Flotte im Silicon Valley
  3. Kooperationen vereinbart Deutschland setzt beim Auto der Zukunft auf China

Smartphone von Gigaset: Made in Bocholt
Smartphone von Gigaset
Made in Bocholt

Gigaset baut sein Smartphone GS185 in Bocholt - und verpasst dem Gerät trotz kompletter Anlieferung von Teilen aus China das Label "Made in Germany". Der Fokus auf die Region ist aber vorhanden, eine erweiterte Fertigung durchaus eine Option. Wir haben uns das Werk angeschaut.
Ein Bericht von Tobias Költzsch

  1. Bocholt Gigaset baut Smartphone in Deutschland

Raumfahrt: Großbritannien will wieder in den Weltraum
Raumfahrt
Großbritannien will wieder in den Weltraum

Die Briten wollen eigene Raketen bauen und von Großbritannien aus starten. Ein Teil des Geldes dafür kommt auch von Investoren und staatlichen Investitionsfonds aus Deutschland.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Esa Sonnensystemforschung ohne Plutonium
  2. Jaxa Japanische Sonde Hayabusa 2 erreicht den Asteroiden Ryugu
  3. Mission Horizons @Astro_Alex fliegt wieder

    •  /