Abo
  • Services:
Anzeige
Axiom Verge
Axiom Verge (Bild: Axiom Verge)

Axiom Verge im Test: 16 Bit für Genießer

Axiom Verge
Axiom Verge (Bild: Axiom Verge)

Wer auf die Neuauflage eines Metroid- oder Castlevania-Spiels wartet, kann sich bei Tom Happ bedanken: Der ehemalige EA-Entwickler hat mit Axiom Verge nahezu im Alleingang ein PS4-Spiel erschaffen, das die 16-Bit-Ära neu aufleben lässt - und nicht nur bei Nostalgikern die Gamepads zum Glühen bringt.

Anzeige

Schon der Ladebildschirm und die ersten Piepgeräusche aus den Boxen machen deutlich: Axiom Verge ist durch und durch eine Hommage an die 90er Jahre. Ähnliches gilt für die in Textfenstern erzählte Geschichte. Die ist in ihrem Mix aus Vorhersehbarkeit und kuriosen Einfällen eher banal, erfüllt aber ihren Zweck. Im Mittelpunkt steht der Wissenschaftler Trace, der mit gefährlichen Strahlen experimentiert - was natürlich furchtbar schiefgeht. Nach einer Explosion findet er sich in einer Parallelwelt voller düsterer Level wieder, die mit einem Mix aus Action und Jump-and-Run-Fähigkeiten erobert werden will.

Kurz nach Spielstart wird Trace durch eine mysteriöse weibliche Stimme zu seiner ersten Waffe geleitet, mit der er die zunächst noch kleinen Kontrahenten erlegen oder durch bunte Blasen versperrte Gänge freischießen kann. Das Waffenarsenal wächst schnell an und enthält bald neben mächtigeren Energiestrahlern auch einige nützliche Tools. Etwa einen Laser, einen Greifhaken oder einen Disruptor, mit dem sich die Umgebung nachhaltig beeinflussen lässt. Aus einem Kontrahenten wird etwa nach dem Beschuss eine betretbare Plattform, andere Objekte geben plötzlich den Durchgang zu geheimen Tunnels frei.

  • Axiom Verge (Screenshot: Golem.de)
  • Axiom Verge (Screenshot: Golem.de)
  • Axiom Verge (Screenshot: Golem.de)
  • Axiom Verge (Screenshot: Golem.de)
  • Axiom Verge (Screenshot: Golem.de)
  • Axiom Verge (Screenshot: Golem.de)
  • Axiom Verge (Screenshot: Golem.de)
  • Axiom Verge (Screenshot: Golem.de)
  • Axiom Verge (Screenshot: Golem.de)
Axiom Verge (Screenshot: Golem.de)

Dem Spiel gelingt es so, den Forschungsdrang im Spieler zu wecken: Geheimnisse finden, Passwörter knacken, neue Bereiche ausfindig machen - Axiom Verge wirkt trotz des Retrodesigns nicht komplett linear. Für Abwechslung sorgen zudem die fordernden Bosskämpfe sowie der allgemein steil ansteigende Schwierigkeitsgrad. Ein gutes Timing bei den Sprüngen ist Voraussetzung, um nicht ständig zum letzten Speicherpunkt zurückzumüssen.

Optik und Sound sorgen für eine stilechte Retroatmosphäre und wirken trotz der sehr offensichtlichen Inspiration durch Metroid nicht billig abgekupfert, sondern stilvoll wiederbelebt. Trotzdem bleibt etwas Leerlauf und Monotonie im Spielverlauf nicht aus, da sich einige Areale doch schnell wiederholen und die Überraschungen ausbleiben, was Freunde klassischer Plattform-Action aber kaum stören dürfte.

Axiom Verge kann für die Playstation 4 über das PSN heruntergeladen werden und kostet rund 18 Euro.

Fazit

Fünf Jahre hat Tom Happ nach eigenen Angaben für Axiom Verge benötigt - vor allem, da er das Spiel meist in den Abendstunden und an Wochenenden entwickelte. Das Ergebnis ist für ein Ein-Mann-Projekt überragend. Abgesehen von einigen etwas monotonen Arealen und der nicht immer logischen Story bietet das Spiel Retroaction auf höchstem Niveau mit fast perfekter Spielbarkeit und einer gelungenen Mischung aus Nostalgie und neuen Ideen. Wer schon beim Anblick der Screenshots Feuer und Flamme ist, sollte das Geld investieren. Das Spielerlebnis ist alles andere als altbacken und für viele Stunden fordernd und spannend.


eye home zur Startseite
irata 17. Apr 2015

Bei 8 Bit sind's die Register, bei 32 Bit wieder nicht? Interessante Logik. Ich kenne...

irata 17. Apr 2015

Natürlich, war ja zusammen mit dem Humor der Aufhänger vom Spiel. Der Clou (2) ist mir...

Lalande 15. Apr 2015

Das is ja voll für die Füß'! Als würde man den Atari ST neu auflegen und an Amiga-Fans...

Lalande 15. Apr 2015

Der Manni hat sich die Rechte übrigens schon vor geraumer Zeit wieder zurückgeben...

Anonymer Nutzer 14. Apr 2015

Wenn es fertig ist.



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Robert Bosch GmbH, Stuttgart-Feuerbach
  2. Vodafone GmbH, Düsseldorf
  3. FILIADATA GmbH, Karlsruhe
  4. State Street Global Exchange, Frankfurt


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. 25 % Rabatt beim Kauf von drei Neuheiten, Box-Sets im Angebot)
  2. (u. a. Forrest Gump 9,97€, Gods of Egypt 9,97€, Creed 8,99€, Cloud Atlas 8,94€)
  3. 29,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)

Folgen Sie uns
       


  1. Hoversurf

    Hoverbike Scorpion-3 ist ein Motorradcopter

  2. Rubbelcard

    Freenet-TV-Guthabenkarten gehen in den Verkauf

  3. Nintendo

    Interner Speicher von Switch offenbar schon jetzt zu klein

  4. Noch 100 Tage

    Unitymedia schaltet Analogfernsehen schrittweise ab

  5. Routerfreiheit

    Tagelange Störung bei Aktivierungsportal von Vodafone

  6. Denverton

    Intel plant Atom C3000 mit bis zu 16 Goldmont-CPU-Kernen

  7. Trotz Weiterbildung

    Arbeitslos als Fachinformatiker

  8. Klage gegen Steuernachzahlung

    Apple beruft sich auf europäische Grundrechte

  9. 3D Studio

    Nvidia spendiert Qt Hunderttausende Zeilen Code

  10. Horizon Zero Dawn im Test

    Abenteuer im Land der Maschinenmonster



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Anet A6 im Test: Wenn ein 3D-Drucker so viel wie seine Teile kostet
Anet A6 im Test
Wenn ein 3D-Drucker so viel wie seine Teile kostet
  1. Bat Bot Die Fledermaus wird zum Roboter
  2. Kickstarter / NexD1 Betrugsvorwürfe gegen 3D-Drucker-Startup
  3. 3D-Druck Spanische Architekten drucken eine Brücke

EU-Funkanlagenrichtlinie: Mit dem Router-Lockdown kommt das absolute Chaos
EU-Funkanlagenrichtlinie
Mit dem Router-Lockdown kommt das absolute Chaos
  1. Freie Software Gemeinnützigkeit-as-a-Service gibt es auch in Europa
  2. CPU-Architektur RISC-V soll dominierende Architektur werden
  3. IETF-Standard Erste Quic-Tests kommen noch diesen Sommer

Autonomes Fahren: Die Ära der Kooperitis
Autonomes Fahren
Die Ära der Kooperitis
  1. Neue Bedienungssysteme im Auto Es kribbelt in den Fingern
  2. Amazon Alexa im Auto, im Kinderzimmer und im Kühlschrank
  3. Focalcrest Mixtile Hub soll inkompatible Produkte in Homekit einbinden

  1. Re: und es geht noch günstiger

    ve2000 | 02:27

  2. Suchen Web-Entwickler in Braunschweig

    JörgLudwig | 02:23

  3. Re: Aussichten Windows/ Linux Admin im Zeitalter...

    amagol | 02:22

  4. Re: Jemanden zu finden der weiß was er tut ist...

    theonlyone | 02:11

  5. Re: Positiv betrachtet: preiswert Speicher erweitern

    theonlyone | 02:05


  1. 18:30

  2. 18:14

  3. 16:18

  4. 15:53

  5. 15:29

  6. 15:00

  7. 14:45

  8. 14:13


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel