AWS Translate: Amazons Übersetzungstool unterstützt 22 weitere Sprachen

Ob E-Mails, Webseiten oder Texte: AWS Translate kann Kunden bei der Übersetzung helfen. Das ist mittlerweile in 54 Sprachen möglich. Merkwürdig: Obwohl diverse afrikanische Sprachen unterstützt werden, ist der Dienst in der einzigen afrikanischen AWS-Region noch deaktiviert.

Artikel veröffentlicht am ,
AWS Translate kann Text übersetzen.
AWS Translate kann Text übersetzen. (Bild: Pixabay.com/CC0 1.0)

Amazons Textübersetzungstool AWS Translate wird um 22 Sprachen erweitert. Das gibt das Unternehmen bereits vor der eigenen Entwicklerkonferenz Re:invent bekannt. Dazu gehören einige afrikanische und osteuropäische Sprachen. Unterstützt werden: Afrikaans, Albanisch, Amharisch, Aserbaidschanisch, Bengalisch, Bosnisch, Bulgarisch, Dari, Estländisch, Georgisch, Hausa, kanadisches Französisch, Kroatisch, Lettisch, Paschtunisch, Serbisch, Slowakisch, Slowenisch, Somali, Swahili, Tagalog und Tamil.

Stellenmarkt
  1. (Junior) Inhouse IT - Consultant (m/w/d)
    Nordwest Industrie Group GmbH, Bundesweit
  2. Service Manager (w/m/d)
    Bechtle GmbH, Hamburg, Kiel
Detailsuche

Insgesamt kann die Software dadurch mittlerweile 54 Sprachen in andere Sprachen - 2.804 Sprachpaare - übersetzen. Das Unternehmen hat zudem einige Regionen für den Dienst hinzugefügt: Nordkalifornien, London, Paris, Stockholm, Hong Kong und Sydney. Eine vollständige Liste der Verfügbarkeitszonen zeigt Amazon in einer Übersichtstabelle. Merkwürdig daran ist: Die einzige afrikanische AWS-Region Bahrain im Persischen Golf unterstützt Translate nicht. Dabei hat Amazon gerade diverse afrikanische Sprachen ergänzt.

15 US-Dollar für eine Million Zeichen

AWS Translate lässt sich als Cloud-Dienst in diverse Drittprogramme implementieren - etwa über das AWS SDK für C++, Ruby oder andere Programmiersprachen. Texte können mit einem API-Aufruf übersetzt und beispielsweise als String weiterverarbeitet werden. Kunden können so beispielsweise E-Mails, journalistische Texte oder Webseiten übersetzen. Der Dienst ist daher eher ein indirekter Konkurrent zu ebenfalls umfangreichen Diensten wie Google Translate, die sich zum Großteil an Anwender und nicht an Unternehmen richten.

AWS Translate rechnet nach der Anzahl der Symbole ab, die mit dem Dienst übersetzt werden. Im kostenlosen Tier der AWS Cloud sind zwei Millionen Symbole pro Monat für die ersten 12 Monate enthalten. Danach kosten eine Million Zeichen jeweils 15 US-Dollar.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
e.Go Life getestet
Abgesang auf ein schwer erfüllbares Versprechen

Der e.Go Life aus Aachen sollte Elektromobilität erschwinglich machen. Doch nach 1.500 ausgelieferten Exemplaren ist nun Schluss. Was nachvollziehbar ist.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

e.Go Life getestet: Abgesang auf ein schwer erfüllbares Versprechen
Artikel
  1. Unbound: Neues Need for Speed verbindet Gaspedal mit Graffiti
    Unbound
    Neues Need for Speed verbindet Gaspedal mit Graffiti

    Veröffentlichung im Dezember 2022 nur für PC und die neuen Konsolen: Electronic Arts hat ein sehr buntes Need for Speed vorgestellt.

  2. Google: Pixel 7 und 7 Pro kosten so viel wie die Vorgänger
    Google
    Pixel 7 und 7 Pro kosten so viel wie die Vorgänger

    Googles Pixel-7-Smartphones kommen mit neuem Tensor-Chip, ansonsten ist die Hardware vertraut. Neuigkeiten gibt es bei der Software.

  3. Lochstreifenleser selbst gebaut: Lochstreifen für das 21. Jahrhundert
    Lochstreifenleser selbst gebaut
    Lochstreifen für das 21. Jahrhundert

    Früher wurden Daten auf Lochstreifen gespeichert - lesen kann man sie heute nicht mehr so leicht. Es sei denn, man verwendet Jürgen Müllers Lesegerät auf Arduino-Basis.
    Von Tobias Költzsch

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • PS5 jetzt bestellbar • MindStar (Gigabyte RTX 3090 Ti 1.099€, RTX 3070 539€) • Alternate (Team Group DDR4/DDR5-RAM u. SSD) • Günstig wie nie: MSI Curved 27" WQHD 165Hz 289€, Philips LED TV 55" Ambilight 549€, Inno3D RTX 3090 Ti 1.199€ • 3 Spiele für 49€ [Werbung]
    •  /