AWS Proton: Amazon will Container-Verwaltung automatisieren

Container für Serverless, schnellere Deployments und Kubernetes außerhalb der Cloud - auch als Snap. AWS bringt viele Neuerungen für Container.

Artikel veröffentlicht am ,
Mehr für Container von Amazon
Mehr für Container von Amazon (Bild: Pixabay)

Auf seiner diesjährigen Hausmesse Re:Invent hat der Cloud-Betreiber Amazon Web Services eine Vielzahl neuer Dienste und Angebote rund um die Container-Technik vorgestellt. Die dabei wohl wichtigste Neuerung ist AWS Proton. Damit will AWS eine komplett automatisierte Verwaltung und auch Deployments für Container bieten.

Stellenmarkt
  1. Junior Network Engineer - Firewall (m/w/d)
    STRABAG BRVZ GMBH & CO.KG, Köln, Stuttgart
  2. Sachgebietsleiterin (m/w/d)
    Stadt Köln, Köln
Detailsuche

In der Ankündigung dazu heißt es: "Die Pflege von Hunderten oder manchmal Tausenden von Microservices mit sich ständig ändernden Infrastrukturressourcen und -konfigurationen ist selbst für die fähigsten Teams eine herausfordernde Aufgabe". Hier soll Proton Abhilfe schaffen, indem Infrastruktur-Teams einfach zentral verwaltete Templates erstellen und diese den Container-Teams bereitstellen. So soll die für die Container genutzte Infrastruktur leichter verwaltet und aktualisiert werden können.

Für Kunden, die weiter On-Premise- sowie auch Cloud-Dienste nutzen, öffnet Amazon seinen Container-Dienst (ECS) sowie seinen Kubernetes-Dienst (EKS) zum Einsatz außerhalb der Cloud. Als ECS Anywhere und EKS Anywhere sollen die beiden Dienste zur Container-Orchestrierung ab der ersten Hälfte 2021 im eigenen Rechenzentrum der Wahl genutzt werden können. Das soll ebenfalls die Verwaltung der eigenen Container-Flotte vereinfachen.

Amazon legt außerdem die eigene für EKS genutzte Kubernetes-Distribution als Open Source offen. Der Linux-Distributor und Open-Source-Spezialist Canonical hat inzwischen angekündigt, diese EKS Distro als Snap-Paket in seinem Ubuntu-System zu verteilen. Das soll die Pflege vereinfachen und die Sicherheit erhöhen.

Golem Karrierewelt
  1. First Response auf Security Incidents: Ein-Tages-Workshop
    14.11.2022, Virtuell
  2. Container Management und Orchestrierung: virtueller Drei-Tage-Workshop
    22.-24.08.2022, Virtuell
Weitere IT-Trainings

Nun stabil und öffentlich verfügbar ist die eigene Container Registry (ECR). Die AWS-Konkurrenz zum Docker Hub hatte das Unternehmen erstmals vor wenigen Wochen vorgestellt. Für seinen Serverless-Dienst Lambda hat AWS außerdem Container-Unterstützung eingeführt. Der Code soll sich so leichter packen und verteilen lassen. Für AWS Lambda können nun außerdem mehr Speicher, mehr CPUs sowie AVX2-Befehle genutzt werden, um den eigenen Code in dem Dienst zu beschleunigen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Dr. Nutella 02. Dez 2020

Wenn mich nicht alles täuscht gibt es Amazon ECR schon eine ganze Weile. Lediglich als...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
US-Streaming
Abonnenten immer unzufriedener mit Netflix

Wenn Netflix-Abonnenten das Abo kündigen, wird vor allem der hohe Preis sowie ein schlechtes Preis-Leistungs-Verhältnis als Grund dafür genannt.

US-Streaming: Abonnenten immer unzufriedener mit Netflix
Artikel
  1. Elektro-SUV: Drako Dragon soll Teslas Model X Plaid deutlich übertreffen
    Elektro-SUV
    Drako Dragon soll Teslas Model X Plaid deutlich übertreffen

    Das Elektroauto Drako Dragon soll mit seinen vier Motoren eine Leistung von 1.470 kW entwickeln und 320 km/h Spitze fahren.

  2. Evari 856: Minimalistisches E-Bike mit Monocoque-Rahmen und Titan
    Evari 856
    Minimalistisches E-Bike mit Monocoque-Rahmen und Titan

    Evari 856 heißt das E-Bike, das mit einem Monocoque-Rahmen aus Carbon ausgestattet ist. Dadurch soll es besonders leicht und stabil sein.

  3. Discovery+: Neues Streamingabo in Deutschland verfügbar
    Discovery+
    Neues Streamingabo in Deutschland verfügbar

    Während etwa Netflix oder Disney werbefinanzierte Varianten ihrer Abos planen, startet Discovery+ gleich mit einem solchen Dienst.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • MSI RTX 3080 Ti Ventus 3X 12G OC 1.049€ • Alternate (u. a. Corsair Vengeance LPX 32 GB DDR4-3600 106,89€) • be quiet! Pure Rock 2 26,99€ • SanDisk microSDXC 400 GB 29€ • The Quarry + PS5-Controller 99,99€ • Samsung Galaxy Watch 3 119€ • Top-PC mit Ryzen 7 & RTX 3070 Ti 1.700€ [Werbung]
    •  /