• IT-Karriere:
  • Services:

AWS, Azure, Alibaba, IBM Cloud: Wo die Cloud hilft - und wo nicht

Die Cloud wirkt wie ein großes Versprechen: Sie scheint unendliche Möglichkeiten zu bieten, alles zu können und die Zukunft der IT zu sein. Doch nicht jede Cloud-Lösung kann jedem Zweck dienen - und nicht immer ist überhaupt eine sinnvoll. Wir sortieren.

Artikel von Miroslav Stimac veröffentlicht am
Cloud ist nicht gleich Cloud.
Cloud ist nicht gleich Cloud. (Bild: Clément Chéné/CC-BY 2.0)

"Die Cloud" ist eines der großen Hype-Themen der vergangenen Jahre. In Berichten und Werbeanzeigen erscheint sie oft als eine Art magischer Ort, an dem Unternehmen und Privatmenschen ihre Daten lagern, austauschen und bearbeiten beziehungsweise verarbeiten und damit fast alle ihre Probleme lösen können. Doch die eine Cloud gibt es überhaupt nicht. Der Begriff ist ein Schwammwort, hinter dem sich sehr viele unterschiedliche Produkte und Services verschiedener Anbieter verbergen. Wer mit Cloud-Technologien arbeiten will, muss sich also genau informieren, was er braucht - wir geben eine Übersicht.

Zu den größten Cloud-Anbietern in der westlichen Welt zählen Amazon mit Amazon Web Services (AWS), Microsoft mit Azure, Google mit der Google Cloud Platform und IBM mit der IBM Cloud. In China ist zudem Alibaba mit der Alibaba Cloud sehr präsent und versucht mittlerweile, auch in Europa Marktanteile zu gewinnen. Auf diese Wettbewerber beschränken wir uns in diesem Artikel, es gibt aber viele weitere Cloud-Anbieter, etwa Oracle, VMWare und Salesforce.com. Ihre Cloud-Angebote erfüllen jeweils andere Zwecke und basieren oft auch auf unterschiedlichen Technologien, werden jedoch vom Cloud-Anbieter als Teil eines größeren Gebildes, nämlich der Cloud, vermarktet. Die Kommunikation zwischen diesen Komponenten erfolgt mittels bestimmter Schnittstellen und der jeweilige Anbieter versucht, diese so zu gestalten, dass ein Zusammenspiel der einzelnen Komponenten in den meisten Fällen relativ gut funktioniert.

Solche Komponenten können sehr unterschiedlicher Art sein: von Hardware wie Netzwerkkomponenten, virtuellen PCs und global verteilten Datenbanken über Machine-Learning-Services - beispielsweise für die Gesichtserkennung in Fotos, die man aus eigenen Anwendungen aufrufen kann -, bis hin zu kompletten, fertigen Anwendungssystemen wie beispielsweise Microsoft Office 365.

Die Cloud - ein Zusammenspiel von Komponenten

Die Cloud besteht aus Hunderten Komponenten eines Cloud-Anbieters, die man in der Regel nach Funktion/Zweck oder dem Schichtenmodell bestimmten Kategorien zuordnet.

Stellenmarkt
  1. Hays AG, Oststeinbek
  2. Freie und Hansestadt Hamburg, Behörde für Stadtentwicklung und Wohnen, Hamburg

Funktionelle Kategorien sind beispielsweise:

  • Netzwerkkomponenten wie virtuelle Netze, Router und Switches in der Cloud
  • Storage-Komponenten: Speicherkomponenten wie Data Lakes (semistrukturierte Repositories von Daten, die in der Regel kostengünstig sind und in die man nahezu alle möglichen Daten in ihrem ursprünglichen Format wie Dateien oder Objekt-Blobs ablegen kann) oder Laufwerke in der Cloud (zum Beispiel Google Drive und Microsoft OneDrive)
  • Relationale und nicht-relationale Datenbanken in der Cloud
  • Virtuelle Maschinen mit diversen Hardwareausstattungen und Betriebssystemen in der Cloud
  • IoT-Hubs, an die man IoT-Geräte anbinden kann, um so Daten von einer Vielzahl von IoT-Geräten zentral zu sammeln und beispielsweise für Auswertungen bereitzustellen
  • Machine-Learning-Services, die zum Beispiel trainierte Modelle für Bilderkennung, Sprachverarbeitung oder Handschrifterkennung per Web-API zur Verfügung stellen

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed
IaaS, PaaS oder SaaS? 
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4
  5. 5
  6.  


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-35%) 25,99€
  2. (-92%) 0,75€
  3. 2,62€

Handle 24. Jan 2019

Einer der sinnvollsten Usecases ist denke ich, wenn man einen stark schwankenden oder...

BLi8819 23. Jan 2019

Also meinst du die Ausfallsicherheit. Schreib das doch einfach.

minnime 23. Jan 2019

Das ist ja der Punkt, so etwas kann nicht schwer zu kommunizieren sein, sonst stimmt bei...

rosix 23. Jan 2019

Ich arbeite bei einem Hosting Provider (Internex GmbH) und für uns ist die AWS/Azure...

systemnutzer 22. Jan 2019

Ich kann dir auch ein paar Gründe nennen. Die großen Unternehmen versuchen den Preis an...


Folgen Sie uns
       


Mechwarrior 5 - 8 Minuten Gameplay

In Mechwarrior 5 setzen wir uns einmal mehr in einen tonnenschweren Kampfroboter und schmelzen die gegnerischen Metallungetüme. Zuvor rüsten wir unseren stampfenden Mech aber mit entsprechenden Waffen aus.

Mechwarrior 5 - 8 Minuten Gameplay Video aufrufen
Schräges von der CES 2020: Die Connected-Kartoffel
Schräges von der CES 2020
Die Connected-Kartoffel

CES 2020 Wer geglaubt hat, er hätte schon alles gesehen, musste sich auch dieses Jahr auf der CES eines Besseren belehren lassen. Wir haben uns die Zukunft der Kartoffel angesehen: Sie ist smart.
Ein Bericht von Martin Wolf

  1. Smart Lock Netatmo und Yale zeigen smarte Türschlösser
  2. Eracing Simulator im Hands on Razers Renn-Simulator bringt uns zum Schwitzen
  3. Zu lange Ladezeiten Ford setzt auf Hybridantrieb bei autonomen Taxis

Energiewende: Norddeutschland wird H
Energiewende
Norddeutschland wird H

Japan macht es vor, die norddeutschen Bundesländer ziehen nach: Im November haben sie den Aufbau einer Wasserstoffwirtschaft beschlossen. Die Voraussetzungen dafür sind gegeben. Aber das Ende der Förderung von Windkraft kann das Projekt gefährden.
Eine Analyse von Werner Pluta

  1. Energiewende Brandenburg bekommt ein Wasserstoff-Speicherkraftwerk
  2. Energiewende Dänemark plant künstliche Insel für Wasserstofferzeugung
  3. Energiewende Nordländer bauen gemeinsame Wasserstoffwirtschaft auf

Amazon, Netflix und Sky: Disney bringt 2020 den großen Umbruch beim Videostreaming
Amazon, Netflix und Sky
Disney bringt 2020 den großen Umbruch beim Videostreaming

In diesem Jahr wird sich der Video-Streaming-Markt in Deutschland stark verändern. Der Start von Disney+ setzt Netflix, Amazon und Sky gehörig unter Druck. Die ganz großen Umwälzungen geschehen vorerst aber woanders.
Eine Analyse von Ingo Pakalski

  1. Peacock NBC Universal setzt gegen Netflix auf Gratis-Streaming
  2. Joyn Plus+ Probleme bei der Kündigung
  3. Android TV Magenta-TV-Stick mit USB-Anschluss vergünstigt erhältlich

    •  /