Abo
  • IT-Karriere:

AWS: Amazon gründet Cloud-Entwicklungszentrum in Deutschland

Amazon gründet ein Entwicklungszentrum für Cloud-Lösungen in Deutschland und will in Berlin und Dresden in den kommenden Monaten rund 70 Entwickler einstellen. Das hat Amazons Technikchef Werner Vogels angekündigt.

Artikel veröffentlicht am ,
Amazons Technikchef Werner Vogels im Dezember 2012
Amazons Technikchef Werner Vogels im Dezember 2012 (Bild: Eric Piermont/AFP/Getty Images)

Auf dem AWS Summit in Berlin hat Amazon die Gründung eines Entwicklungszentrums in Deutschland angekündigt. An den Standorten Berlin und Dresden sollen künftig rund 70 Entwickler neue Cloud-Lösungen für die Amazon Web Services entwickeln, die Amazon in den kommenden zwölf Monaten einstellen will, wie Amazons Technikchef Werner Vogels sagte.

Amazon hat bereits Standorte in Berlin und Sachsen und verfügt seit der Übernahme des Berliner Unternehmens Peritor auch über Entwickler in Deutschland. Peritor hat mit Scalarium eine Software entwickelt, mit der sich die Cloud-Dienste von Amazon automatisiert steuern lassen. Amazon bietet Scalarium heute unter dem Namen AWS Opsworks an.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)

Charles Marlow 02. Mai 2013

Der wollte ja erst die Tage einen neuen "Schwerpunkt" auf die Cloud-Überwachung legen. Da...


Folgen Sie uns
       


Smarte Wecker im Test

Wir haben die beiden smarten Wecker Echo Show 5 von Amazon und Smart Clock von Lenovo getestet. Das Amazon-Gerät läuft mit dem digitalen Assistanten Alexa, auf dem Lenovo-Gerät läuft der Google Assistant. Beide Geräte sind weit davon entfernt, smarte Wecker zu sein.

Smarte Wecker im Test Video aufrufen
Smarte Wecker im Test: Unter den Blinden ist der Einäugige König
Smarte Wecker im Test
Unter den Blinden ist der Einäugige König

Einen guten smarten Wecker zu bauen, ist offenbar gar nicht so einfach. Bei Amazons Echo Show 5 und Lenovos Smart Clock fehlen uns viele Basisfunktionen. Dafür ist einer der beiden ein besonders preisgünstiges und leistungsfähiges smartes Display.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Nest Hub im Test Google vermasselt es 1A

Indiegames-Rundschau: Epische ASCII-Abenteuer und erlebnishungrige Astronauten
Indiegames-Rundschau
Epische ASCII-Abenteuer und erlebnishungrige Astronauten

In Stone Story RPG erwacht ASCII-Art zum Leben, die Astronauten in Oxygen Not Included erleben tragikomische Slapstick-Abenteuer, dazu kommen Aufbaustrategie plus Action und Sammelkartenspiele: Golem.de stellt neue Indiegames vor.
Von Rainer Sigl

  1. Indiegames-Rundschau Von Bananen und Astronauten
  2. Indiegames-Rundschau Verloren im Sonnensystem und im Mittelalter
  3. Indiegames-Rundschau Drogen, Schwerter, Roboter-Ritter

Google Maps: Karten brauchen Menschen statt Maschinen
Google Maps
Karten brauchen Menschen statt Maschinen

Wenn Karten nicht mehr von Menschen, sondern allein von Maschinen erstellt werden, erfinden diese U-Bahn-Linien, Hochhäuser im Nationalpark und unmögliche Routen. Ein kurze Liste zu den Grenzen der Automatisierung.
Von Sebastian Grüner

  1. Kartendienst Google bringt AR-Navigation und Reiseinformationen in Maps
  2. Maps Duckduckgo mit Kartendienst von Apple
  3. Google Maps zeigt Bikesharing in Berlin, Hamburg, Wien und Zürich

    •  /