Abo
  • IT-Karriere:

AWS: Amazon bietet seine Machine-Learning-Tutorials kostenlos an

Wo fangen Entwickler an, wenn es um Amazons Machine-Learning-Dienste geht? Das Unternehmen stellt unentgeltlich Onlinekurse zur Verfügung, die diese und andere Fragen beantworten sollen. Die Kurse beziehen sich auf AWS-Produkte und werden von Amazon selbst auch für interne Weiterbildungen genutzt.

Artikel veröffentlicht am ,
Bei Amazon können Entwickler selbst lernen, wie sie Machine Learning nutzen.
Bei Amazon können Entwickler selbst lernen, wie sie Machine Learning nutzen. (Bild: Pixabay.com/Montage: Golem.de/CC0 1.0)

Amazon stellt seine Machine-Learning-Tutorials für AWS-Kunden zur freien Verfügung. Die kostenfreien Videos sollen Nutzern den Umgang mit maschinellem Lernen und KI-Software anhand von Beispielen beibringen. Das Unternehmen bietet laut eigenen Aussagen insgesamt 45 Stunden Material in 30 verschiedenen Lektionen an. Diese werden auch intern genutzt, um die eigenen Entwickler zu schulen.

Stellenmarkt
  1. KION Group IT, Hamburg
  2. INIT Group, Karlsruhe

Dementsprechend sind die Kurse auf die Cloud-Plattform und Werkzeuge von Amazon Web Services abgestimmt. Dazu gehören Produkte wie Sagemaker, Rekognition, Comprehend, Transcribe und Translate, die alle bereits vorgefertigte APIs und Bibliotheken liefern. Amazon Rekognition wird bereits kommerziell in automatisierter Videoüberwachung eingesetzt.

Kurse für verschiedene Berufe

Die Kurse teilt Amazon für vier verschiedene Berufsgruppen ein: Entwickler, Data Scientists, Plattform-Ingenieure und Business-Profis. Die Lernbeispiele sind dabei realen Anwendungszenarien entlehnt, die AWS-Entwickler bereits umgesetzt haben - beispielsweise eine intelligente Routenplanung oder das Einschätzen von anstehenden Preisnominierungen für Filme auf Basis der Filmdatenbank Imdb.

Die Kurse eignen sich für Anfänger und Fortgeschrittene und beginnen bei den Grundbegriffen und Mechaniken von maschinellem Lernen. Voraussetzung ist, dass sich Nutzer mit ihrem AWS-Konto anmelden. Außerdem gibt es die Kurse momentan zu großen Teilen nur auf Englisch. Ein Konkurrent, der Machine-Learning-Kurse ebenfalls kostenfrei anbietet, ist Google. Auf Youtube können sich Interessenten zum Thema auf Basis des Tensorflow-Frameworks informieren und lernen Schritt für Schritt eine Hello-World-Applikation, Entscheidungsbäume und andere Komponenten kennen.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 279,90€
  2. 61,90€

Folgen Sie uns
       


FX Tec Pro 1 - Hands on

Das Pro 1 von FX Tec ist ein Smartphone mit eingebauter Hardware-Tastatur. Der Slide-Mechanismus macht im ersten Kurztest von Golem.de einen sehr guten Eindruck.

FX Tec Pro 1 - Hands on Video aufrufen
iPhone 11 im Test: Zwei Kameras beim iPhone reichen
iPhone 11 im Test
Zwei Kameras beim iPhone reichen

Das iPhone Xr war der heimliche Verkaufsschlager der letzten iPhone-Generation, mit dem iPhone 11 bekommt das Gerät nun einen Nachfolger. Im Test zeigt sich, dass Käufer auf die Kamerafunktionen der Pro-Modelle nicht verzichten müssen, uns stört auch das fehlende dritte Objektiv nicht - im Gegensatz zum Display.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Tim Cook Apple-CEO verteidigt die Sperrung der Hongkong-Protestapp
  2. China Apple entfernt Hongkonger Protest-App aus App Store
  3. Smartphone Apple bietet kostenlose Reparatur für iPhone 6S an

WLAN-Kameras ausgeknipst: Wer hat die Winkekatze geklaut?
WLAN-Kameras ausgeknipst
Wer hat die Winkekatze geklaut?

Weg ist die Winkekatze - und keine unserer vier Überwachungskameras hat den Dieb gesehen. Denn WLAN-Cams von Abus, Nest, Yi Technology und Arlo lassen sich ganz einfach ausschalten.
Von Moritz Tremmel

  1. Wi-Fi 6 Router und Clients für den neuen WLAN-Standard
  2. Wi-Fi 6 und 802.11ax Was bringt der neue WLAN-Standard?
  3. Brandenburg Vodafone errichtet 1.200 kostenlose WLAN-Hotspots

Medienkompetenz: Was, Ihr Kind kann nicht programmieren?
Medienkompetenz
Was, Ihr Kind kann nicht programmieren?

Lesen, schreiben, rechnen und coden: Müssen Kinder programmieren lernen? Vielleicht nicht. Aber sie sollen verstehen, wie Computer funktionieren. Wie das am besten geht.
Von Jakob von Lindern

  1. 5G Milliardenlücke beim Digitalpakt Schule droht
  2. Digitalpakt Schuldigitalisierung kann starten
  3. Whatsapp bei Lehrern Kultusministerkonferenz pocht auf Datenschutz

    •  /