Abo
  • Services:
Anzeige
Amazon-Chef Jeff Bezos in einem Rechenzentrum
Amazon-Chef Jeff Bezos in einem Rechenzentrum (Bild: Shannon Stapleton/Reuters)

AWS: Amazon baut vermutlich Rechenzentrum in Frankfurt

Es gibt Hinweise, nach denen Amazon an einem AWS-Rechenzentrum in Frankfurt am Main arbeitet. "Deutschland ist eines der vielen Länder, das wir uns derzeit ansehen", räumte Amazon ein.

Anzeige

Neue Hinweise deuten auf den Bau eines Rechenzentrums für Amazon Web Services (AWS) in Deutschland hin, über den schon länger spekuliert wurde. Einige IP-Adressen waren mit Amazon-Servern verbunden, die in einem Rechenzentrum mit der Bezeichnung ec2.eu-central-1.amazonaws.com in Frankfurt am Main oder in der Nähe stehen. Das berichtete Nils Jünemann, Vice President Operations des Berliner Startups Bitplace, in seinem Blog. Nach seiner Veröffentlichung des Traceroutes habe Amazon die DNS-Einträge gelöscht.

Ein Amazon-Sprecher sagte Golem.de: "Wir erhalten ständig Rückmeldungen von Kunden dazu, wo sie gerne den nächsten Amazon-Standort hätten, und wir haben eine lange Liste der Zielländer, wo wir auf der Suche sind. Deutschland ist eines der vielen Länder, das wir uns derzeit ansehen."

Mit der aktuellen Debatte über die massive NSA-Überwachung und -Spionage im Ausland dürfte die mögliche Standortsuche in Deutschland nichts zu tun haben, denn auch Auslandsserver von US-Firmen sind nicht sicher. US-Unternehmen müssen ihren Sicherheitsbehörden auch dann Zugang zu Kundendaten gewähren, wenn diese auf Servern im Ausland gespeichert sind. Das hatte ein New Yorker Bundesgericht entschieden. Danach muss Microsoft einem Durchsuchungsbefehl folgen und auch Kundendaten übergeben, die im irischen Dublin liegen.

Dazu erklärte der ehemalige Bundesdatenschützer Peter Schaar in seinem Blog: "Die Kunden von US-Unternehmen, die ihre Daten etwa in einer Cloud speichern, müssen also davon ausgehen, dass ihre Daten dem Zugriff durch US-Behörden nach amerikanischem Recht ausgesetzt sind. Damit gelangen die US-Behörden an im Ausland gespeicherte Daten, für die sie ansonsten den Weg der internationalen Rechtshilfe begehen müssten. Dies widerspricht internationalem Recht."


eye home zur Startseite
Tilly22 04. Nov 2016

Richtig, Stromkosten kann man durchaus drücken! Einfach einen günstigeren Tarif wählen...

DY 09. Jul 2014

In direkter Umgebung der Telekom Backbone Verwaltung...

plutoniumsulfat 09. Jul 2014

machen die doch nur, weil die gehört haben, dass die Telekom kürzlich 10 Melonen Euro...

User_x 08. Jul 2014

Wenn es Amerikanisches Gesetz ist, das man auch außerhalb auf die Daten zugreifen darf...

giveIgetO 08. Jul 2014

Siehe "Main Menu > Location > Frankfurt". Zurzeit keine offenen Stellen. Ich wüsste...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Birkenstock GmbH & Co. KG Services, Neustadt (Wied)
  2. ETAS GmbH, Stuttgart
  3. Haufe Group, Freiburg im Breisgau
  4. Robert Bosch GmbH, Reutlingen


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 119,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  2. 20,00€
  3. 109,99€/119,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)

Folgen Sie uns
       


  1. Google

    Android 8.0 heißt Oreo

  2. KI

    Musk und andere fordern Verbot von autonomen Kampfrobotern

  3. Playerunknown's Battlegrounds

    Bluehole über Camper, das Wetter und die schussfeste Pfanne

  4. Vega 64 Strix ausprobiert

    Asus' Radeon macht fast alles besser

  5. Online-Tracking

    Händler können Bitcoin-Anonymität zerstören

  6. ANS-Coding

    Google will Patent auf freies Kodierverfahren

  7. Apple

    Aufregung um iPhone-Passcode-Entsperrbox

  8. Coffee Lake

    Intels 6C-Prozessoren erfordern neue Boards

  9. Square Enix

    Nvidia möbelt Final Fantasy 15 für Windows-PC auf

  10. Spionage

    FBI legt US-Unternehmen Kaspersky-Verzicht nahe



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Nach Anschlag in Charlottesville: Nazis raus - aber nur aus PR-Gründen
Nach Anschlag in Charlottesville
Nazis raus - aber nur aus PR-Gründen
  1. Bundesinnenministerium Neues Online-Bürgerportal kostet 500 Millionen Euro
  2. EU-Transparenz EuGH bekräftigt nachträglichen Zugang zu Gerichtsakten
  3. Rücknahmepflicht Elektronikschrott wird kaum zurückgegeben

Radeon RX Vega 64 im Test: Schnell und durstig mit Potenzial
Radeon RX Vega 64 im Test
Schnell und durstig mit Potenzial
  1. Radeon RX Vega Mining-Treiber steigert MH/s deutlich
  2. Radeon RX Vega 56 im Test AMD positioniert sich in der Mitte
  3. Workstation AMD bringt Radeon Pro WX 9100

Threadripper 1950X und 1920X im Test: AMD hat die schnellste Desktop-CPU
Threadripper 1950X und 1920X im Test
AMD hat die schnellste Desktop-CPU
  1. Ryzen AMD bestätigt Compiler-Fehler unter Linux
  2. CPU Achtkerniger Threadripper erscheint Ende August
  3. Ryzen 3 1300X und 1200 im Test Harte Gegner für Intels Core i3

  1. Re: Off-Topic: kann man golems HD-Videos...

    dEEkAy | 23:03

  2. Re: hoffentlich ohne Radarstörungsabschaltung...

    Muskelkater | 22:56

  3. Re: Schön Dumm - Google sollte auch einheitlichen...

    jose.ramirez | 22:54

  4. Der Geist ist längst aus der Flasche

    Herbert222 | 22:54

  5. Re: Mainboard und CPU verlöten

    medium_quelle | 22:49


  1. 20:53

  2. 18:40

  3. 18:25

  4. 17:52

  5. 17:30

  6. 15:33

  7. 15:07

  8. 14:52


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel