AVX-512: Intel macht Alder-Lake-CPUs künstlich langsamer

Offiziell gab es sie nie: Intel entfernt per Microcode-Update die AVX-512-Erweiterung aus Alder Lake, einige Apps verlieren so Performance.

Artikel veröffentlicht am ,
Modelle wie der Core i5-12400 werden langsamer.
Modelle wie der Core i5-12400 werden langsamer. (Bild: Marc Sauter/Golem.de)

Intels Partner haben damit begonnen, Firmware-Updates für aktuelle Z690-Hauptplatinen zu verteilen, die per Microcode-Update die AVX-512-Befehlssatzerweiterung deaktivieren. Bei H670/B660/H610-Mainboards ist sie zumeist von vornherein abgeschaltet, was günstige Prozessoren wie den Core i5-12400F künstlich langsamer macht.

Stellenmarkt
  1. Webentwickler JAVA (m/w/d)
    ESN EnergieSystemeNord GmbH, Bochum
  2. Engineer IT Solutions (m/w/d)
    Schaeffler Technologies AG & Co. KG, Kitzingen
Detailsuche

Hintergrund ist, dass alle Alder Lake über sogenannte Performance-Kerne verfügen, welche auf der als Golden Cove bezeichneten Architektur basieren. Die wurde auch mit Blick auf Server-CPUs wie die kommenden Sapphire Rapids SP entwickelt, weshalb sie prinzipiell AVX-512 enthalten. Für Alder Lake im Consumer-Segment hatte Intel offiziell angegeben, die Befehlssatzerweiterung sei nicht vorhanden.

Tatsächlich aber ist der entsprechende Funktionsblock in den CPU-Kernen sehr wohl enthalten und kann genutzt werden, wenn rein die Performance-Cores aktiv sind. Bei einem Core i5-12400F mit 6P+0E Design ist das immer der Fall, bei etwa einem Core i9-12900K mit 8P+8E Konfiguration müssen hierfür zuerst manuell die Efficiency-Cores deaktiviert werden.

Keine Consumer-Apps betroffen

Mit der bisherigen Microcode-Revision #12 oder älter lässt sich AVX-512 noch nutzen, die Microcode-Revision #18 hingegen dreht die Befehlssatzerweiterung ab. In einigen wenigen Anwendungen wie Linx oder dem y-Cruncher reduziert sich dadurch die Leistung und auch die Effizienz sinkt, was schade ist. Intel wollte sich zu dieser Änderung nicht äußern, unter der Hand aber verweist der Hersteller darauf, dass AVX-512 bei Alder Lake offiziell nie unterstützt wurde.

Golem Akademie
  1. Scrum Product Owner: Vorbereitung auf den PSPO I (Scrum.org): virtueller Zwei-Tage-Workshop
    3.–4. März 2022, virtuell
  2. Einführung in die Programmierung mit Rust: virtueller Fünf-Halbtage-Workshop
    9–13. Mai 2022, Virtuell
Weitere IT-Trainings

Für nahezu alle Consumer-Programme und praktisch jedes Spiel ist das Abschalten von AVX-512 nicht relevant, was dessen Abwesenheit vernachlässigbar macht. Dennoch hat es einen faden Beigeschmack, wenn eine grundsätzliche vorhandene Funktion ohne Not im Nachhinein entfernt wird. Denkbar wäre allerdings, dass Intel bei Alder Lake nicht getestet hat, ob AVX-512 vollumfänglich läuft wie gewünscht.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


ZweiterUser 09. Jan 2022 / Themenstart

Schwierige Situation, wenn Intel nie damit geworben hat, können sie es auch abschalten...

Ford Prefect 2 08. Jan 2022 / Themenstart

Du kannst jeden Microcode einspielen den du willst, da die Microcodes nicht persistent...

Mafjol 08. Jan 2022 / Themenstart

Keine Ahnung wo du essen gehst.

Steffo 07. Jan 2022 / Themenstart

Meiner Ansicht nach, ist es kein triviales Problem, wenn man ein hybrides CPU-Design hat...

nille02 07. Jan 2022 / Themenstart

Die CPU kommt dann eher an die Leistungsgrenzen und kann daher nicht weiter hoch takten...

Kommentieren



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Open Source
"Antworten Sie innerhalb von 24 Stunden"

Die E-Mail eines großen Konzerns an den Entwickler von Curl zeigt wohl eher aus Versehen, wie problematisch das Verhältnis vieler Firmen zu Open-Source-Software ist.

Open Source: Antworten Sie innerhalb von 24 Stunden
Artikel
  1. Electronic Arts: Respawn kündigt drei Star-Wars-Spiele an
    Electronic Arts
    Respawn kündigt drei Star-Wars-Spiele an

    Ein Ego-Shooter, ein Strategiespiel und Jedi Fallen Order 2: Das Entwicklerstudio Respawn arbeitet an drei Spielen auf Basis von Star Wars.

  2. Konsumenten-Studie: Elektroauto-Interesse steigt und hängt vom Strompreis ab
    Konsumenten-Studie
    Elektroauto-Interesse steigt und hängt vom Strompreis ab

    Die hohen Benzinkosten geben dem Interesse an der Elektromobilität Aufwind, so eine Studie. Allerdings werden utopisch hohe Reichweiten gefordert.

  3. Elektro-Pick-up: Neuer Tesla-Cybertruck-Prototyp gefilmt
    Elektro-Pick-up
    Neuer Tesla-Cybertruck-Prototyp gefilmt

    In einem Video wird ein neuer Cybertruck-Prototyp von Tesla im Detail gezeigt. Es stammt vermutlich aus der Gigafactory in Texas.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Palit RTX 3080 12GB 1.548,96€ • Acer Curved Gaming-Monitor 27" 259€ • Corsair 16GB DDR4-4000 111,21€ • MindStar (u.a. 8GB DDR5-4800 89€) • 10% auf Gaming bei Ebay (u. a. Gigabyte 34" Curved UWQHD 144Hz 429,30€) • Razer Gaming-Stuhl 179,99€ • 4 Blu-rays für 22€ [Werbung]
    •  /