''Eine Quote kann helfen, aber wir haben keine Quote''

Golem.de: Wie verändert es IT-Unternehmen, wenn der Frauenanteil steigt?

Stellenmarkt
  1. Fachinformatiker/in mit berufsbegleitendem Studium (Wirtschaftsinformatik o.ä.)
    Rundfunk Berlin-Brandenburg (rbb), Potsdam, Köln
  2. Scrum Master (m/f/d)
    Schaeffler Technologies AG & Co. KG, Nürnberg
Detailsuche

Gervazio: Ein höherer Frauenanteil sowie diverse Teams bringen neue und differenzierte Ideen, Wahrnehmungen und Visionen in Bezug auf Produkte und Dienstleistungen. Genauso wie unsere Kunden sehr vielfältig sind, sollten es auch die Teams sein, die an den Produkten arbeiten. Wenn Frauen nicht in Schlüsselpositionen innerhalb eines Unternehmens, etwa in die Produktentwicklung, einbezogen werden, entgeht den Firmen wertvolles Wissen, das Produkte besser und zugänglicher für einen größeren Zielmarkt machen kann.

Golem.de: In der Schweiz wie in Deutschland gibt es einen Mangel an IT-Fachkräften. Weil es wenige Frauen gibt, die in IT ausgebildet sind, dürfte es wohl schwerer sein, offene Stellen mit Frauen zu besetzen.

Gervazio: Wir bekommen regelmäßig einen hohen Anteil an Bewerbungen von Frauen. Hier glaube ich, dass es auch etwas mit der Firmenkultur und Employer Branding zu tun hat und damit, wie Bewerber ein Unternehmen wahrnehmen und wie Gleichberechtigung in diesem Unternehmen gelebt wird. Wir erhalten Bewerbungen von hochqualifizierten Kandidatinnen und Kandidaten aus vielen Ländern, die im Interviewprozess überzeugen und uns zeigen, was sie in das Unternehmen einbringen können, unabhängig von ihrem Geschlecht, ihrem Alter oder ob sie Familie haben oder nicht.

Golem Akademie
  1. IT-Fachseminare der Golem Akademie
    Live-Workshops zu Schlüsselqualifikationen
  2. 1:1-Videocoaching mit Golem Shifoo
    Berufliche Herausforderungen meistern
  3. Online-Sprachkurse mit Golem & Gymglish
    Kurze Lektionen, die funktionieren
Weitere IT-Trainings

Golem.de: Wenn Avrios Mitarbeiter sucht, wirbt das Unternehmen dann damit, dass die Frauenquote hoch ist und bekommt Avrios deshalb mehr Bewerbungen von Frauen als Firmen mit geringerem Frauenanteil?

Gervazio: Wir suchen nach Mitarbeitern, die etwas bewirken können und wollen. Das gilt für Frauen und Männer gleichermaßen. Aber ich meine, dass das Image eines Unternehmens - insbesondere dann, wenn bekannt ist, dass es Gleichberechtigung lebt - es für Frauen attraktiver macht, sich grundsätzlich und auch für höhere Positionen zu bewerben. Wir haben schon immer einen guten Anteil an weiblichen Bewerbern bekommen, und das bereits, bevor wir im Bewerbungsgespräch über unseren Frauenanteil im Unternehmen sprechen.

Golem.de: In Deutschland gibt es eine und in der Schweiz wird über eine Frauenquote in börsennotierten Unternehmen diskutiert. Was bringt eine Quote im Management, wenn es an der breiten Basis an Frauen mangelt?

Gervazio: Grundsätzlich meine ich, dass die Quote ein wichtiger Schritt sein kann, um Vielfalt in Unternehmen zu erreichen, vor allem in jenen, in denen Gleichberechtigung weder gelebt noch gefördert wird. Wir bei Avrios haben keine Quotenregelung. Was den Mangel an Frauen in IT-Managementpositionen betrifft, kann aber eine Quote hilfreich sein, auch an der eigenen Unternehmenskultur zu arbeiten. Es geht darum, Möglichkeiten zu schaffen, dass auch Frauen in höhere Positionen kommen können und dort auch bleiben wollen. Ich bin überzeugt: Wenn mehr Frauen in Führungspositionen sind, öffnen sich für andere Frauen leichter die Türen, um aufzusteigen.

Tolle Technik-Deals und viele weitere Schnäppchen

Golem.de: Weil sich die Frauen dann gegenseitig unterstützen?

Gervazio: Es geht mehr um die Signalwirkung und darum, Frauen und insbesondere jungen Mädchen zu zeigen, dass sie im IT-Bereich Karrierewege einschlagen und Führungspositionen erreichen können. Diese Repräsentation funktioniert selbstverständlich nicht von heute auf morgen.

Golem.de: Ist es notwendig, dass zunächst die Belegschaft aus einem hohen Frauenanteil besteht, damit auch im Management die Frauenquote steigt? So wie bei Avrios?

Gervazio: Das hängt vom Unternehmen ab und davon, ob und wie Chancen für Mitarbeitende geschaffen werden, die aus dem Team heraus in eine Führungsposition aufsteigen. Für uns ist es wichtig, gleiche Chancen für alle zu schaffen. Wir leben eine pragmatische Mentalität und geben unserem Team die Mittel, die nötig sind, um die Ziele zu erreichen. Das gilt auch für den Karriereweg innerhalb des Unternehmens. Bei uns hat sich deshalb der Frauenanteil im Team parallel mit dem Frauenanteil im Management entwickelt.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed

Auch zu diesem Thema:

Coaching und Beratung für IT Profis, die sich beruflich weiterentwickeln wollen
 Diversität in IT-Teams: Warum Avrios viele Frauen beschäftigt
  1.  
  2. 1
  3. 2


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Powervision Powerray im Test
Diese Drohne geht unter

Ein ferngesteuertes U-Boot mit 4K-Kamera ist nicht mit einem Quadcopter vergleichbar, wie wir in unserem Test festgestellt haben.
Ein Test von Martin Wolf

Powervision Powerray im Test: Diese Drohne geht unter
Artikel
  1. Ransomware: Kaseya will kein Lösegeld für Entschlüsselung bezahlt haben
    Ransomware
    Kaseya will kein Lösegeld für Entschlüsselung bezahlt haben

    Nach Spekulationen betont der IT-Dienstleister Kaseya, nicht mit der Ransomware-Gruppe verhandelt oder für den Generalschlüssel bezahlt zu haben.

  2. Onlinehandel: Aukey-Produkte weiterhin bei Amazon erhältlich
    Onlinehandel
    Aukey-Produkte weiterhin bei Amazon erhältlich

    Über Drittanbieter und unter neuem Namen sind Aukey-Produkte immer noch bei Amazon zu finden - teilweise sogar mit Aukey-Schriftzug.

  3. Form Energy: Eisen-Luft-Akku soll Energiespeicherprobleme lösen
    Form Energy
    Eisen-Luft-Akku soll Energiespeicherprobleme lösen

    Mit Geld von Bill Gates und Jeff Bezos sollen große, billige Akkus Strom für mehrere Tage speichern. Kann die Technik liefern, was sie verspricht?
    Eine Analyse von Frank Wunderlich-Pfeiffer

Clown 26. Jul 2021 / Themenstart

Das entspricht nicht meiner Erfahrung. Weder in meiner Schulzeit, während meiner...

Trockenobst 23. Jul 2021 / Themenstart

Nur das STEM nicht nur das ist. Welche Farbe hat der Roboter? Wo sollen die Sensoren...

Oktavian 22. Jul 2021 / Themenstart

Richtig, ohne Angabe, ob die Verteilung auch für die IT gilt, macht der Artikel wenig...

Oktavian 22. Jul 2021 / Themenstart

Das ist richtig, deshalb habe ich die Grundgesamtheit auf "ITler" eingeschränkt...

Oktavian 22. Jul 2021 / Themenstart

Warum sollte sie nicht stimmen? Die Stellen sind seriös (DAK, Bundesamt für Statistik...

Kommentieren



Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Schnäppchen • Crucial Ballistix 16GB Kit 3200MHz 66,66€ • PCGH-Gaming-PCs stark reduziert (u. a. PC mit RTX 3060 & Ryzen 5 5600X 1.400€) • OnePlus Nord CE 5G 128GB 294,88€ • Microsoft Flight Simulator Xbox Series X 69,99€ • Samsung G7 27" QLED Curved WQHD 240Hz 459€ [Werbung]
    •  /