• IT-Karriere:
  • Services:

AVM: WLAN-Repeater für ac-Netzwerke

In größeren Gebäuden und Wohnungen mit ungünstigem Schnitt kann es zu WLAN-Versorgungsproblemen kommen, wenn nur ein Accesspoint aufgestellt wird. AVM hat nun einen Repeater zur Behebung dieser Probleme vorgestellt, der auch den schnellen WLAN-Standard IEEE 802.11ac unterstützt.

Artikel veröffentlicht am ,
Fritz WLAN  Repeater 1750E
Fritz WLAN Repeater 1750E (Bild: AVM)

Der Fritz WLAN Repeater 1750E wird einfach in die Steckdose gesteckt und vergrößert die Reichweite eines WLAN-Accesspoints. Er kann als erster Repeater von AVM auch IEEE 802.11ac unterstützen, funkt sowohl im 2,4- als auch im 5-GHz-Bereich und unterstützt so Brutto-Übertragungsraten von 450 MBit/s (2,4 GHz) und 1.300 MBit/s (5 GHz). Die realen Übertragungsraten sind aufgrund des Protokoll-Overheads allerdings deutlich niedriger.

Stellenmarkt
  1. SCHOTT AG, Mitterteich
  2. KWS SAAT SE & Co. KGaA, Einbeck

Der Repeater erfordert einen IEEE-802.11ac-Router in der Nähe. Es können auch mehrere Repeater zusammenarbeiten, um das Netzwerk noch mehr zu erweitern.

Die Empfangsstärke kann das Gerät über fünf LEDs anzeigen. Außerdem ist ein Gigabit-Ethernet-Anschluss integriert. Der Fritz WLAN Repeater 1750E arbeitet auch mit Accesspoints zusammen, die nur 802.11 n/g/b/a unterstützen. Er unterstützt WPA2 und WPS.

Der Fritz WLAN Repeater 1750E soll ab sofort erhältlich sein und rund 90 Euro kosten.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. 320,09€ (Bestpreis!)
  2. 159,99€
  3. 179,99€ (Bestpreis!)
  4. 429€ (Vergleichspreis 478€)

M.P. 01. Okt 2014

Ich habe einen Analogschluss mit der Fritz-Box 7490 gezogen . Die "bis zu" 1300 MBit/sec...

dime 30. Sep 2014

Hatte schon vermutet, dass der neue mit DVB-C nicht ganz Stabil läuft, was auch meine...


Folgen Sie uns
       


Vivo X51 im Test: Vivos gelungener Deutschland-Start hat eine Gimbal-Kamera
Vivo X51 im Test
Vivos gelungener Deutschland-Start hat eine Gimbal-Kamera

Das Vivo X51 hat eine gute Kamera mit starker Bildstabilisierung und eine vorbildlich zurückhaltende Android-Oberfläche. Der Startpreis in Deutschland könnte aber eine Herausforderung für den Hersteller sein.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Software-Entwicklung Google veröffentlicht Android Studio 4.1
  2. Jetpack Compose Android bekommt neues UI-Framework
  3. Google Android bekommt lokale Sharing-Funktion

CalyxOS im Test: Ein komfortables Android mit einer Extraportion Privacy
CalyxOS im Test
Ein komfortables Android mit einer Extraportion Privacy

Ein mobiles System, das sich für Einsteiger und Profis gleichermaßen eignet und zudem Privatsphäre und Komfort verbindet? Ja, das geht - und zwar mit CalyxOS.
Ein Test von Moritz Tremmel

  1. Alternatives Android im Test /e/ will Google ersetzen

The Secret of Monkey Island: Ich bin ein übelriechender, groggurgelnder Pirat!
The Secret of Monkey Island
"Ich bin ein übelriechender, groggurgelnder Pirat!"

Das wunderbare The Secret of Monkey Island feiert seinen 30. Geburtstag. Golem.de hat einen neuen Durchgang gewagt - und wüst geschimpft.
Von Benedikt Plass-Fleßenkämper


      •  /