AVM: WLAN-Repeater für ac-Netzwerke

In größeren Gebäuden und Wohnungen mit ungünstigem Schnitt kann es zu WLAN-Versorgungsproblemen kommen, wenn nur ein Accesspoint aufgestellt wird. AVM hat nun einen Repeater zur Behebung dieser Probleme vorgestellt, der auch den schnellen WLAN-Standard IEEE 802.11ac unterstützt.

Artikel veröffentlicht am ,
Fritz WLAN  Repeater 1750E
Fritz WLAN Repeater 1750E (Bild: AVM)

Der Fritz WLAN Repeater 1750E wird einfach in die Steckdose gesteckt und vergrößert die Reichweite eines WLAN-Accesspoints. Er kann als erster Repeater von AVM auch IEEE 802.11ac unterstützen, funkt sowohl im 2,4- als auch im 5-GHz-Bereich und unterstützt so Brutto-Übertragungsraten von 450 MBit/s (2,4 GHz) und 1.300 MBit/s (5 GHz). Die realen Übertragungsraten sind aufgrund des Protokoll-Overheads allerdings deutlich niedriger.

Stellenmarkt
  1. Softwareentwicklerin (w/m/d) Querschnitt und Umgebungsmanagement
    Landesamt für Steuern Niedersachsen, Hannover
  2. Webentwickler (m/w/d)
    Stadtwerke Rosenheim GmbH & Co. KG, Rosenheim
Detailsuche

Der Repeater erfordert einen IEEE-802.11ac-Router in der Nähe. Es können auch mehrere Repeater zusammenarbeiten, um das Netzwerk noch mehr zu erweitern.

Die Empfangsstärke kann das Gerät über fünf LEDs anzeigen. Außerdem ist ein Gigabit-Ethernet-Anschluss integriert. Der Fritz WLAN Repeater 1750E arbeitet auch mit Accesspoints zusammen, die nur 802.11 n/g/b/a unterstützen. Er unterstützt WPA2 und WPS.

Der Fritz WLAN Repeater 1750E soll ab sofort erhältlich sein und rund 90 Euro kosten.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


M.P. 01. Okt 2014

Ich habe einen Analogschluss mit der Fritz-Box 7490 gezogen . Die "bis zu" 1300 MBit/sec...

dime 30. Sep 2014

Hatte schon vermutet, dass der neue mit DVB-C nicht ganz Stabil läuft, was auch meine...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Forschung
Blaualge versorgt Computer sechs Monate mit Strom

Ein Forschungsteam hat einen Mikroprozessor sechs Monate ununterbrochen mit Strom versorgt. Die Algen lieferten sogar bei Dunkelheit.

Forschung: Blaualge versorgt Computer sechs Monate mit Strom
Artikel
  1. EV Driver Survey: Elektroautos bei IT-Experten besonders beliebt
    EV Driver Survey
    Elektroautos bei IT-Experten besonders beliebt

    Fahrerlebnis und Technik sind für Fahrer von Elektroautos der größte Zusatznutzen dieser Mobilitätsform. Fast alle würden wieder ein E-Auto kaufen.

  2. EC-Karte: Trotz Kartensperre können Diebe stundenlang Geld abheben
    EC-Karte
    Trotz Kartensperre können Diebe stundenlang Geld abheben

    Eine Sperre der Girocard wird nicht immer sofort aktiv. Verbraucher können sich bereits im Vorfeld schützen.

  3. Für wenige Wochen: Paypal bietet 0 Prozent Zinsen bei Ratenzahlungen
    Für wenige Wochen
    Paypal bietet 0 Prozent Zinsen bei Ratenzahlungen

    Zeitlich befristet hebt Paypal seinen Zinsatz von 9,9 Prozent für Ratenkreditkäufe auf. Nutzer müssen ihre Finanzdaten überprüfen lassen.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • LG OLED TV (2021) 77" günstig wie nie: 1.771,60€ statt 4.699€ • Grakas günstig wie nie (u. a. RTX 3080Ti 1.285€) • Samsung SSD 1TB (PS5-komp.) + Heatsink günstig wie nie: 143,99€ • Microsoft Surface günstig wie nie • Jubiläumsdeals MediaMarkt • Bosch Prof. bis 53% günstiger[Werbung]
    •  /