• IT-Karriere:
  • Services:

Kopf-an-Kopf-Rennen bei VDSL-Routern

Aus einer ganzen Fülle an Geräten können Kunden auch im Bereich der xDSL-WLAN-Router wählen. Allein AVM bietet einen ganzen Schwung, von denen die Fritzbox 7530 mit rund 115 Euro die derzeit günstigste im Portfolio ist. Dafür gibt es Wi-Fi 5 mit knapp 900 MBit/s bei 5 GHz und 400 im 2,4-GHz-Band. Gigabit-Ethernet liegt an vier Buchsen an. Softwareseitig sind AVM Mesh und WPA3 dabei.

Stellenmarkt
  1. Bruno Bader GmbH + Co.KG, Pforzheim
  2. über duerenhoff GmbH, Raum Hamburg

Ein USB-3.0-Anschluss bringt Geräte ins lokale Netzwerk oder die Box per LTE-Stick ins Mobilfunknetz. Eine Telefonzentrale für Festnetz und IP-Telefonie steckt ebenfalls im Gehäuse. Über den a/b-Anschluss (TAE/RJ11) kann ein analoges Telefon oder Fax angeschlossen werden. Die integrierte DECT-Basis bindet schnurlose Telefone und kompatible Smarthome-Geräte an. Das xDSL-Modem versteht sich maximal auf VDSL 2 mit bis zu 300 MBit/s im Downstream.

Mit ab circa 95 Euro nur ein wenig günstiger ist der VR600v von TP-Link, der im Vergleich zur Fritzbox 7530 in einigen Bereichen sogar etwas besser ausgestattet ist. So erreichen Nutzer im WLAN bei 5 GHz bis zu 1.300 MBit/s. Bei 2,4 GHz sind es dagegen mit nur 300 MBit/s weniger als bei der Fritzbox. WPA beherrscht der VR600v in Version 2.

Bei den Ethernet-Schnittstellen sind beide Geräte gleichauf. In Sachen USB ist ein Anschluss nach Version 2.0 vorhanden. Das TP-Link-Gerät bietet ebenfalls eine Telefonanlage mit DECT-Basis, jedoch ohne Mesh-Technik und ohne Smarthome-Steuerung. Dafür gibt es einen Anschluss mehr für analoge Telefone. VDSL 2 wird bis zu einem Downstream von 100 MBit/s unterstützt.

Ganz rudimentär kommt der Router ALL-WR0500AC von Allnet daher - dafür kostet er aber auch nur ab 25 Euro aufwärts. Auf Wi-Fi im 5-GHz-Frequenzbereich müssen Käufer dabei verzichten. Bei 2,4 GHz ist die Spitze bei 300 MBit/s. Schneller geht es verkabelt über fünf Gigabit-Ethernet-Buchsen, von denen eine wahlweise die Verbindung zu externen Modems oder anderen Netzen aufnehmen kann. Zwei USB-2.0-Buchsen erlauben den Anschluss von Festplatten und Druckern.

Trotz des günstigen Preises ist auch eine kleine Telefonanlage integriert, die IP-Telefonie an ein analoges Telefon weitergibt. Wie das TP-Link-Gerät versteht sich auch der Allnet-Router auf VDSL 2 bis 100 MBit/s.

AVM FRITZ!Box 7530 High-End WLAN AC+N Router (DSL/VDSL, 866MBit/s (5GHz) und 400MBit/s (2,4GHz), bis zu 300Mbit/s durch VDSL-Supervectoring 35b, DECT-Basis, Media Server, internationale Version)

WPA3 und besseres Modem machen den Unterschied

Zwischenfazit im Bereich der Router mit xDSL-Modem: Hier sehen wir die Fritzbox trotz des etwas höheren Preises an erster Stelle - wegen der Unterstützung des WLAN-Verschlüsselungsstandards WPA3 und des deutlich besseren Modems, das auch die schnelleren VDSL-Anschlüsse mit 250 MBit/s unterstützt. Doch der TP-Link-Router ist der Fritzbox dicht auf den Fersen und kann mit leistungsfähigerem Wi-Fi punkten. Der Allnet-Router erscheint als solides, günstiges Einsteigergerät ohne große Schwächen, aber eben auch ohne wirkliche Stärken.

  • Bei den Routern ohne Modem konkurriert die Fritzbox 4040 mit ... (Bild: AVM)
  • ... dem Honor-3-Router, ... (Bild: Huawei)
  • ... dem Archer C6 von TP-Link und ...  (Bild: TP-Link)
  • ... dem Mi-Router 4A. Sie alle schneiden im Vergleich zur Fritzbox nicht schlecht ab - der Honor 3 sogar besser. (Bild: Xiaomi)
  • Der xDSL-WLAN-Router Fritzbox 7530 von AVM ... (Bild: AVM)
  • ... und die Wettbewerber von TP-Link, der VR600v und ... (Bild: TP-Link)
  • ... Allnet, der ALL-WR0500AC (Bild: Allnet)
  • Der Kabel-Router Fritzbox 6490 Cable hat hingegen kaum Konkurrenz. (Bild: AVM)
  • Die Fritzbox 5530 Fibre kann Glasfaser ... (Bild: AVM)
  • ... ebenso wie das teure Gerät von Turris, Omnia. (Bild: Turris)
  • Bei den stationären WLAN-Routern mit Mobilfunk-Modem kommt die Konkurrenz für die Fritzbox 6820 LTE ... (Bild: AVM)
  • ... von D-Link mit dem DWR-920 und ... (Bild: D-Link)
  • ... von Huawei mit dem 4G Router 2. (Bild: Huawei)
Der xDSL-WLAN-Router Fritzbox 7530 von AVM ... (Bild: AVM)

Es folgen: Kabel-Modems und WLAN-Router, die Glasfaser können.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed
 AVM vs. andere Router: Fritzbox oder geht's auch günstiger?Monopol beim Kabel-Internet, De-facto-Monopol bei Glas 
  1.  
  2. 1
  3. 2
  4. 3
  5. 4
  6.  


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (u. a. Age of Empires III: Definitive Edition für 12,99€, F1 2020 für 13,99€, Mad Max für 4...
  2. (u. a. Abzu, The Witness, Subnautica)
  3. 4,19€

Vanger 20. Mär 2021 / Themenstart

Golem.de claimt "IT-News für Profis", führt dann aber allen Ernstes einen reinen Hardware...

NaruHina 19. Mär 2021 / Themenstart

es hindert dich keiner eine freie zu nutzen

captain_spaulding 19. Mär 2021 / Themenstart

Wenn du Steckdosen hast die nach Hause telefonieren wollen, dann würde ich eher sagen...

ralfh 19. Mär 2021 / Themenstart

Falsch. Das gilt für Fachbegriffe in der Deutschen Sprache. Die Deutsche Sprache ist da...

M.P. 19. Mär 2021 / Themenstart

Die sind zum Teil ziemlich unauffällig .... https://webshop.unielektro.de/BRAUN-TELECOM...

Kommentieren


Folgen Sie uns
       


Gopro Hero 9 Black - Test

Ist eine Kamera mit zwei Displays auch doppelt so gut?

Gopro Hero 9 Black - Test Video aufrufen
Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme

      •  /