AVM: Router für alle gängigen Glasfaseranschlüsse in Europa

AVM hat mit den Fritzboxen 5550 und 5530 Geräte für alle gängigen Glasfaseranschlüsse in Europa gebaut. Einer der Router eignet sich auch für G.fast und kann dabei etwas Besonderes.

Artikel veröffentlicht am ,
So soll es laufen im Eigenheim.
So soll es laufen im Eigenheim. (Bild: Achim Sawall/Golem.de)

AVM ist bei den Fritzboxen 5550 und 5530 wichtig, dass sie an allen Fiber-Varianten in Europa einsetzbar sind. Wie AVM Produktmanager Dirk Hartel Golem.de am 15. Oktober 2019 auf dem Broadband World Forum in Amsterdam sagte, seien dafür "sehr viele Tests erforderlich gewesen". Die bereits zur Ifa 2019 im September vorgestellten Fritzboxen laufen mit den gängigen Glasfaseranschlüssen GPON, AON, XG-PON und XGS-PON.

Stellenmarkt
  1. Fachinformatiker (w/m/d)
    Bundeskartellamt, Bonn
  2. Test-Ingenieur Schwerpunkt Testautomatisierung (m/w/d)
    Thales Deutschland GmbH, Stuttgart
Detailsuche

Die Geräte würden auch in den Handel gebracht und seien nicht nur über Netzbetreiber und Provider verfügbar, sagte AVM-Sprecherin Doris Haar. "Wir sind in 40 Ländern aktiv."

Wie Hartel betonte, kann die Fritzbox 5550 die Internetgeschwindigkeit über die DSL-Technologie G.fast an eine weitere Fritzbox 5550 transportieren. Über die bestehenden, hausinternen Kupferleitungen kommt die Mesh-Funktionalität bei WLAN, Telefonie und Smart Home zum Zug, ohne dass aufwendige bauliche Änderungen vorgenommen werden müssen. "Für die Hausverkabelung spannend ist, dass es kein Übersprechen in Einfamilienhäusern gibt", sagte Hartel.

Wi-Fi 6 beherrschten beide Router, ab 2020 würden mehr Geräte mit dem neuen Standard erwartet, sagte Haar.

Golem Akademie
  1. Java EE 8 Komplettkurs: virtueller Fünf-Tage-Workshop
    20.-24.06.2022, virtuell
  2. Informationssicherheit in der Automobilindustrie nach VDA-ISA und TISAX® mit Zertifikat: Zwei-Tage-Workshop
    19./20.07.2022, Virtuell
Weitere IT-Trainings

Für die Fritzbox 6850 5G steht weiterhin kein Preis fest. Sie soll im ersten Quartal 2020 erscheinen. Die neue Fritzbox unterstützt die 5G-Bänder im Bereich Sub-6-GHz und mit 1, 3, 7, 8, 20, 28 und 32 die gängigen LTE-Bänder in Europa.

"Die stationäre Nutzung ist ja auch mit LTE möglich und wurde im Jahr 2010 schon probiert, aber die Zellen waren zu der Zeit schnell ausgelastet", sagte Gerd Thiedemann, Director Product Management bei AVM im Gespräch mit Golem.de. "Bei 5G sieht das anders aus." Die Kapazität sei durch die höhere spektrale Effizienz und die Auslastung des Spektrums gegeben.

Offenlegung: Golem.de hat auf Einladung von AVM an dem Broadband World Forum in Amsterdam teilgenommen. Die Reisekosten wurden von AVM übernommen. Unsere Berichterstattung ist davon nicht beeinflusst und bleibt gewohnt neutral und kritisch. Der Artikel ist, wie alle anderen auf unserem Portal, unabhängig verfasst und unterliegt keinerlei Vorgaben seitens Dritter.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


neocron 22. Okt 2019

nein ist sie nicht ... was ist das bitte fuer eine laecherliche Begruendung? Verstehst...

bombinho 20. Okt 2019

:DDDD +1 Nachtrag: Allerdings hat dich die Wirklichkeit da üeberholt. Bei mindestens...

Faksimile 16. Okt 2019

Ja. Aber dummerweise 2 Geäte mit Routingfunktion, wo eine Bridge/Medienwandler zum...

M.P. 16. Okt 2019

Da wird man aber mit Faktor 10 gegenüber den Preisen einer normalen Fritzbox rechnen...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Ebay-Kleinanzeigen
Im Chat mit den Phishing-Betrügern

Wenn man bestimmte Anzeigen in Kleinanzeigenportalen aufgibt, hat man sofort einen Betrüger an der Backe. Die Polizei kann kaum etwas dagegen tun.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

Ebay-Kleinanzeigen: Im Chat mit den Phishing-Betrügern
Artikel
  1. Straftatbestand: Wenn Sexting zur Kinderpornografie wird
    Straftatbestand
    Wenn Sexting zur Kinderpornografie wird

    Der Straftatbestand Kinderpornografie umfasst auch Sexting unter Jugendlichen und betrifft ganze Schülerchats. Offenbar wissen viele gar nicht, wann sie strafbar handeln.

  2. Marvel: She-Hulk startet im August bei Disney+
    Marvel
    She-Hulk startet im August bei Disney+

    Die neun Episoden von She-Hulk wird es exklusiv nur bei Disney+ geben. Außerdem hat die Produktion einer weiteren Marvel-Serie begonnen.

  3. Spotify for Work: Unternehmen können Mitarbeitern Spotify-Abo schenken
    Spotify for Work
    Unternehmen können Mitarbeitern Spotify-Abo schenken

    Für Unternehmen bietet Spotify die Möglichkeit, die gesamte Belegschaft mit einem kostenlosen Spotify-Premium-Abo zu versorgen.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Cyber Week: Bis zu 87€ Rabatt auf SSDs • PNY RTX 3080 12GB günstig wie nie: 974€ • Razer Basilisk V3 Gaming-Maus 44,99€ • PS5-Controller + Samsung SSD 1TB 176,58€ • MindStar (u. a. MSI RTX 3090 24GB Suprim X 1.790€) • Gigabyte Waterforce Mainboard günstig wie nie: 464,29€ [Werbung]
    •  /