Abo
  • Services:
Anzeige
Fritzbox-Modelle von AVM
Fritzbox-Modelle von AVM (Bild: Avm.de)

AVM-Router: Exploit für Fritzbox-Lücke kursiert im Netz

Wer seine Fritzbox noch nicht aktualisiert hat, sollte das schleunigst tun - im Netz kursieren Anleitungen, wie sich die Hintertür nutzen lässt. Dazu reicht schon das Aufrufen einer manipulierten Webseite, danach kann der Router übernommen werden.

Anzeige

Die Anfang Februar 2014 entdeckte Lücke in zahlreichen Routermodellen von AVM ist viel ernster, als bisher angenommen wurde. Inzwischen ist laut einem Bericht von Heise Security der Code dafür leicht zugänglich - oder, wie man in der Security-Szene sagt: "in the wild". Es gibt Beispielprogramme für den Exploit und konkrete Anleitungen dazu. Aus nachvollziehbaren Gründen linken weder Heise noch Golem.de auf die entsprechenden Seiten.

Wie eine Sprecherin von AVM Golem.de aber bestätigte, gibt es entsprechende Beschreibungen, welche einen funktionierenden Angriff auf Fritzboxen ermöglichen. Der Fehler ist auch nicht, wie ursprünglich angenommen, auf die Fernkonfiguration der Router beschränkt. Selbst wenn diese ausgeschaltet ist, bleibt ein ungepatchter Router angreifbar. Heise Security demonstriert das in einem Video mit dem Beispiel einer manipulierten Webseite: Wird sie aufgerufen, legt die Fritzbox ihre Zugangsdaten auf einem fremden Server ab.

Nach einer solchen Aktion steht einem Angreifer der Router des Opfers völlig offen, er kann als DNS-Weiterleitung, für illegale Aktivitäten unter fremder IP-Adresse, oder auch wie bereits geschehen zum Anrufen bei teuren Telefonnummern genutzt werden. Damit ist die Lücke alles andere als trivial, zumal sich bei Scans von Heise Security immer noch zahlreiche Fritzboxen fanden ließen, die offenbar nicht aktualisiert wurden.

Wie hoch der Anteil der gepatchten Router noch ist, wollte AVM nicht angeben. Es würden aber weiterhin täglich viele Geräte aktualisiert, teilte das Unternehmen mit. Auch die Provider, welche die Fritzboxen ihren Kunden zur Verfügung stellen, würden auf ihren Webseiten inzwischen darüber informieren. Für registrierte Kunden hat AVM außerdem mehrfach in seinem Newsletter auf die Updates hingewiesen und auch Händler informiert. Bereits Mitte Februar hatte das Unternehmen gemeldet, dass über die Hälfte der anfälligen Router aktualisiert wurden. AVM kann das nach eigenen Angaben anhand der Downloads von den Webseiten und den direkten Zugriffen von Fritzboxen auf die internen Updateserver messen. Es ist aber nicht auszuschließen, dass noch ein nennenswerter Prozentsatz der Anwender mit anfälligen Fritzboxen online geht.

Daher kann man versierten Nutzern nur raten, Freunde, Kollegen und Bekannte über die Lücke in Kenntnis zu setzen. Da nahezu jede Fritzbox seit der Serie 3200 den Fehler aufweisen kann, sollte kein Anwender ganz sicher sein. Von AVM gibt es eine Übersicht aller betroffenen Geräte mitsamt Direktlinks zur neuen Firmware. Die Lücke ist inzwischen in allen Routern geschlossen und auch bei den ebenfalls anfälligen WLAN-Repeatern des Herstellers gepatcht. Gleiches gilt für die Speedport-Router der Telekom, die auf Fritzboxen basieren. Auch für diese Geräte gibt es Updates.


eye home zur Startseite
Edebeton 11. Mär 2014

Nutzer können nach dem derzeitigen Stand der Router-DAUs auf jeden Fall nicht mehr...

CruZer 10. Mär 2014

Mit der entsprechenden Motivation schafft das auch schon ein 10-jähriger. Man ist nur 2...

0xDEADC0DE 10. Mär 2014

Das müsste man aber bei allen Clients machen, DHCP kann dann aber nicht verwendet...

Nerad 09. Mär 2014

habe auch noch ne 3710 :D



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Swyx Solutions AG, Dortmund
  2. Detecon International GmbH, Köln
  3. Robert Bosch GmbH, Crailsheim
  4. Melitta Professional Coffee Solutions GmbH & Co. KG, Minden


Anzeige
Top-Angebote
  1. 147,89€ (Vergleichspreis ab 219€)
  2. 79,90€

Folgen Sie uns
       

Anzeige
Whitepaper
  1. Praxiseinsatz, Nutzen und Grenzen von Hadoop und Data Lakes
  2. Globale SAP-Anwendungsunterstützung durch Outsourcing


  1. Megaupload

    Dotcom droht bei Auslieferung volle Anklage in den USA

  2. PC-Markt

    Unternehmen geben deutschen PC-Käufen einen Schub

  3. Ungepatchte Sicherheitslücke

    Google legt sich erneut mit Microsoft an

  4. Torus

    CoreOS gibt weitere Eigenentwicklung auf

  5. Hololens

    Verbesserte AR-Brille soll nicht vor 2019 kommen

  6. Halo Wars 2 im Test

    Echtzeit-Strategie für Supersoldaten

  7. Autonome Systeme

    Microsoft stellt virtuelle Testplattform für Drohnen vor

  8. Limux

    Die tragische Geschichte eines Leuchtturm-Projekts

  9. Betriebssysteme

    Linux 4.10 beschleunigt und verbessert

  10. Supercomputer

    Der erste Exaflops-Rechner wird in China gebaut



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Merkels NSA-Vernehmung: Die unerträgliche Uninformiertheit der Kanzlerin
Merkels NSA-Vernehmung
Die unerträgliche Uninformiertheit der Kanzlerin
  1. US-Präsident Zuck it, Trump!
  2. Begnadigung Danke, Chelsea Manning!
  3. Glasfaser Nun hängt die Kabel doch endlich auf!

Apple: Planet der affigen Fernsehshows
Apple
Planet der affigen Fernsehshows
  1. Streaming Vodafone GigaTV ermöglicht Fernsehen unterwegs
  2. Kabelnetz Unitymedia hat neue Preise für Internetzugänge
  3. Deutsche TV-Plattform über VR "Ein langer Weg vom Wow-Effekt zum dauerhaften Format"

Mobile-Games-Auslese: Schiffbruch auf der Milchstraße für mobile Spieler
Mobile-Games-Auslese
Schiffbruch auf der Milchstraße für mobile Spieler

  1. Unart

    FranzBekker | 06:24

  2. Das was hier voellig irre ist ...

    flauschi123 | 06:12

  3. Re: Verzicht

    ThaKilla | 05:53

  4. Re: Es führt kein Weg an Windows vorbei

    FranzBekker | 05:50

  5. Re: Und was berechnen die wirklich?

    Komischer_Phreak | 05:41


  1. 18:33

  2. 17:38

  3. 16:38

  4. 16:27

  5. 15:23

  6. 14:00

  7. 13:12

  8. 12:07


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel