Abo
  • Services:

Ausblick auf neues FritzOS-Update

Mit der Fritzbox 7430 hat AVM einen Router speziell für IP-basierte Anschlüsse vorgestellt. Sie beherrscht VDSL-Vectoring, bietet WLAN-n im 2,4-GHz-Frequenzband und eine DECT-Basisstation. Zudem sind vier LAN-Anschlüsse, ein analoger Telefonanschluss und ein USB-2.0-Port vorhanden. AVM will die Fritzbox 7430 im zweiten Quartal 2015 für 130 Euro auf den Markt bringen.

  • Fritzbox 4080 (Bild: AVM)
  • Fritzbox 4080 (Bild: AVM)
  • Links die Fritzbox 4080 und rechts daneben die Fritzbox 4020 (Bild: AVM)
Links die Fritzbox 4080 und rechts daneben die Fritzbox 4020 (Bild: AVM)
Stellenmarkt
  1. DATAGROUP Köln GmbH, Köln
  2. Bühler GmbH, Braunschweig

Als vierten Router hat AVM die Fritzbox 6820 LTE vorgestellt. Die Box verwendet LTE-Technik, um darüber etwa per WLAN viele andere Geräte anzubinden. Dieser Router ist für Nutzer ohne Festnetzanschluss konzipiert und bietet LTE Cat. 4 mit bis zu 150 MBit/s im Downstream und bis zu 50 MBit/s im Upstream. Dabei wird Roaming unterstützt und es gibt Single-Band-WLAN im 2,4-GHz-Bereich. Neben WLAN hat der Router einen LAN-Anschluss. Die Fritzbox 6820 LTE ist für das dritte Quartal 2015 geplant, einen Preis hat der Hersteller noch nicht genannt.

Großes Update für FritzOS geplant

Auf allen vorgestellten Fritzbox-Routern läuft AVMs FritzOS. Das Betriebssystem bietet eine Kindersicherung, einen WLAN-Gastzugang, VPN-Funktionen und NAS-Möglichkeiten. Auf der Cebit 2015 hat AVM einen Ausblick auf ein geplantes, größeres Update gegeben, das im Laufe des Jahres erscheinen soll.

Die neue Version erhält eine verbesserte Heimnetzübersicht, auf der sich alle verbundenen Geräte zentral anzeigen lassen. Ein neuer Assistent soll bei der Umstellung der Festnetztelefonie auf IP-basierte Telefonie helfen. Die Kindersicherung gestattet es, die Surfzeit per Ticket spontan zu verlängern. Der WLAN-Monitor erhält genauere Angaben zum WLAN, so dass Nutzer leichter mögliche Störquellen bemerken sollen.

Mit der neuen Version lassen sich alle im Heimnetzwerk eingebundenen AVM-Produkte von zentraler Stelle mit Updates versorgen. Zudem gibt es mehr Einstellungsmöglichkeiten für AVMs DECT-Telefone.

 AVM: Neuer Fritzbox-Router bietet Hochgeschwindigkeits-WLAN
  1.  
  2. 1
  3. 2


Anzeige
Top-Angebote
  1. (nur für Prime-Mitglieder)
  2. 39,90€ + 5,99€ Versand oder versandkostenfrei bei Zahlung mit paydirekt (Vergleichspreis 69...
  3. für 185€ (Bestpreis!)
  4. (u. a. MSI Z370 Tomahawk für 119€ statt 143,89€ im Vergleich und Kingston A1000 240 GB M.2...

Patrick1983 17. Mär 2015

Genau, das stört mich auch total. Ich versteh auch nicht wieso die nicht auch noch eine...

Patrick1983 17. Mär 2015

Bist du dir einig was du schreibst? Draytek ist besser als AVM aber Draytek ist...

M.P. 17. Mär 2015

Hmm, wenn Du den Artikel gelesen hättest, wüsstest Du, daß in dem Gehäuse der Fritzbox...

Robert_online 17. Mär 2015

das kann man vergessen. Robert

Replay 17. Mär 2015

Ich habe auch zuerst an die Wii gedacht.


Folgen Sie uns
       


Vampyr - Fazit

Vampyr überzeugt uns relativ schnell im Test. Nach einer Weile flacht die Blutsaugerei aber wegen langweiliger Gespräche und Probleme mit der Kameraführung ab.

Vampyr - Fazit Video aufrufen
Garmin Fenix 5 Plus im Test: Mit Musik ins unbekannte Land
Garmin Fenix 5 Plus im Test
Mit Musik ins unbekannte Land

Kopfhörer ins Ohr und ab zum Joggen, Rad fahren oder zum nächsten Supermarkt spazieren - ohne Smartphone: Mit der Sport-Smartwatch Fenix 5 Plus von Garmin geht das. Beim Test haben wir uns zwar im Wegfindungsmodus verlaufen, sind von den sonstigen Navigationsoptionen aber begeistert.
Ein Test von Peter Steinlechner

  1. Garmin im Hands on Alle Fenix 5 Plus bieten Musik und Offlinenavigation

Segelschiff: Das Vindskip steckt in der Flaute
Segelschiff
Das Vindskip steckt in der Flaute

Hochseeschiffe gelten als große Umweltverschmutzer. Neue saubere Antriebe sind gefragt. Der Norweger Terje Lade hat ein futuristisches Segelschiff entwickelt. Doch solch ein neuartiges Konzept umzusetzen, ist nicht so einfach.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Energy Observer Toyota unterstützt Weltumrundung von Brennstoffzellenschiff
  2. Hyseas III Schottische Werft baut Hochseefähre mit Brennstoffzelle
  3. Kreuzschifffahrt Wie Brennstoffzellen Schiffe sauberer machen

Esa: Sonnensystemforschung ohne Plutonium
Esa
Sonnensystemforschung ohne Plutonium

Forscher der Esa arbeiten an Radioisotopenbatterien, die ohne das knappe und aufwendig herzustellende Plutonium-238 auskommen. Stattdessen soll Americium-241 aus abgebrannten Brennstäben von Kernkraftwerken zum Einsatz kommen. Ein erster Prototyp ist bereits fertig.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Jaxa Japanische Sonde Hayabusa 2 erreicht den Asteroiden Ryugu
  2. Mission Horizons @Astro_Alex fliegt wieder
  3. Raumfahrt China lädt die Welt zur neuen Raumstation ein

    •  /