• IT-Karriere:
  • Services:

AVM: Neue LTE-Fritzbox und FritzOS 6.90 kommen noch dieses Jahr

AVM aktualisiert sein Portfolio: Die neue Fritzbox 6890 LTE kann neben DSL auch Mobilfunknetze und sogar noch ISDN verwenden. Das neue FritzOS soll Heimnetze übersichtlicher darstellen.

Artikel veröffentlicht am ,
Die Fritzbox 6890 LTE ist ein neuer Router aus dem Hause AVM.
Die Fritzbox 6890 LTE ist ein neuer Router aus dem Hause AVM. (Bild: AVM)

Zur IFA 2017 stellt der deutsche Netzwerkanbieter AVM die neue Fritzbox 6890 LTE vor. Außerdem wird die neue Version FritzOS 6.90 präsentiert. Der Fritzdect 301 ist eine aktualisierte Version des bereits erhältlichen Heizkörperreglers Fritzdect 300, der jetzt ein E-Paper-Display hat. Zusätzlich gibt AVM den Verkaufsstart seiner Fritzbox 7590 bekannt.

  • Die Fritzbox 6890 LTE unterstützt UMTS und LTE.(Bild: AVM)
  • AVM stellt auf der IFA 2017 mehrere neue Geräte vor. (Bild: AVM)
  • FritzOS wurde auf Version 6.90 aktualisiert. (Bild: AVM)
  • AVM betont die Smart-Home-Kompatibilität seiner Geräte. (Bild: AVM)
FritzOS wurde auf Version 6.90 aktualisiert. (Bild: AVM)
Stellenmarkt
  1. Frankfurter Dienstleistungsholding GmbH, Frankfurt (Oder)
  2. BARMER, Wuppertal, Schwäbisch Gmünd

Die Fritzbox 6890 ist ein neuer Router mit integriertem Mobilfunkmodem für die Mobilfunkstandards LTE und UMTS. Das Gerät unterstützt fünf LTE-Frequenzen sowie zwei UMTS-Frequenzen und Roaming. Wie andere High-End-Geräte von AVM, etwa die Fritzbox 7690, funkt auch die 6890 im 2,4-GHz- und im 5GHz-WLAN gleichzeitig. Sie verfügt zudem über 4x4-Multi-User-MIMO nach dem Standard 802.11ac.

Der integrierte Ethernet-Switch des Routers hat vier Gigabit-Ethernet-Buchsen für kabelgebundenes Netzwerk. Außerdem hat er eine DECT-Station für schnurlose Telefone. Kunden, die noch alte ISDN-Telefone verwenden, bietet der Router einen entsprechenden S0-Bus für eine ISDN-Telefonanlage. Es lassen sich auch analoge Telefone, Faxgeräte oder Sprechanlagen an die Box anschließen. An den dedizierten WAN-Port sollen sich Kabel- oder Glasfasermodems anschließen lassen können.

FritzOS 6.90 für bessere Übersicht im Heimnetz

Die neue Version 6.90 des FritzOS bringt unter anderem ein Dashboard, das das Heimnetz in einer Übersicht anzeigt. Es zeigt verbundene Geräte und deren Verbindungsqualität in einer Topologie an. Außerdem soll es für Fritz-Repeater und Powerline-Adapter Band Steering geben, mit dem automatisch die optimale Übertragungsfrequenz ausgewählt werden soll, sofern die angeschlossenen Clients Dual-Band-fähig sind.

Das Update soll zudem das Zusammenspiel zwischen DECT-Geräten und Fritzboxen verbessern. Das soll die VoIP-Sprachqualität positiv beeinflussen. Außerdem überarbeitet AVM den WPS-Knopf bei Repeatern, um mit mehr Geräten kompatibel zu sein.

Alle Neuheiten werden von AVM auf der IFA 2017 ausgestellt. Neue Geräte werden ab Werk mit dem aktuellen FritzOS 6.90 ausgeliefert. Der Dect 301 wird ab dem vierten Quartal 2017 für 60 Euro verkauft. Die Fritzbox 6890 LTE kommt zur gleichen Zeit für 350 Euro auf den Markt.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. 10,89€ (ohne Prime oder unter 29€ zzgl. Versand)
  2. (u. a. MSI GeForce RTX 2060 SUPER Ventus GP OC für 409€, Zotac Gaming GeForce GTX 1650 SUPER...
  3. (aktuell u. a. Samsung Portable SSD T5 für 149€ und TP-Link M7350 für 59,99€ inkl...
  4. (heute u. a. Acer H6535i FHD-Beamer für 449€ statt 568,98€ im Vergleich, Lenovo Smart Display...

ve2000 30. Aug 2017

Jepp, auch wenn es bei mir heißt: "Zeitüberschreitung, die Gegenstelle konnte nicht...

johnDOE123 30. Aug 2017

war es nicht so das die sim karte nur im hybridrouter geht und in keinem anderen gerät...

M.P. 30. Aug 2017

Wie will AVM ohne Kenntnis der Spezifikationen verlässlich beurteilen, ob ein Software...

LinuxMcBook 30. Aug 2017

Schön wäre es, glaub ich aber nicht. VoLTE funktioniert ja nicht mal mit aktuellen...

zoeck 29. Aug 2017

"Wie andere High-End-Geräte von AVM, etwa die Fritzbox 7690" Es gibt doch gar keine...


Folgen Sie uns
       


Doom Eternal - Test

Doom Eternal ist in den richtigen Momenten wieder eine sehr spaßige Ballerorgie, wird aber an einigen Stellen durch Hüpfpassagen ausgebremst.

Doom Eternal - Test Video aufrufen
Elektromobilität: Ein Besuch im tschechischen Grünheide
Elektromobilität
Ein Besuch im tschechischen Grünheide

Der Autohersteller Hyundai fertigt einen Teil seiner Kona Elektros jetzt in der EU. Im tschechischen Nošovice rollen pro Jahr bis zu 35.000 Elektroautos vom Band - sollte es keine Corona-bedingten Unterbrechungen geben. Ein Werksbesuch.
Von Dirk Kunde

  1. Crossover-Elektroauto Model Y fährt effizienter als Model 3
  2. Wohnungseigentumsgesetz Regierung beschließt Anspruch auf private Ladestelle
  3. Plugin-Hybride BMW setzt Anreize für höhere Stromerquote

Datenschutz: Dürfen Ärzte, Lehrer und Anwälte Whatsapp beruflich nutzen?
Datenschutz
Dürfen Ärzte, Lehrer und Anwälte Whatsapp beruflich nutzen?

Das Coronavirus zwingt Ärzte, Lehrer und Rechtsanwälte zu digitaler Kommunikation mit und über ihre Patienten, Schüler und Mandanten. Viele setzen auf Whatsapp. Verstoßen sie damit gegen den Datenschutz oder machen sich gar strafbar?
Von Harald Büring

  1. Coronavirus Britische Soldaten müssen Whatsapp-Befehlen folgen
  2. Sicherheitslücke Dateien auslesen mit Whatsapp Desktop
  3. Messenger Whatsapp deaktiviert Chatexport in Deutschland

Disney+ im Test: Ein Fest für Filmfans
Disney+ im Test
Ein Fest für Filmfans

Wir haben Disney+ vor dem Deutschlandstart getestet und sind begeistert. Das Abo ist perfekt für Familien mit Schulkindern. Filmfans können sich über Bonusmaterial freuen, das Amazon Prime Video, Netflix und Sky gar nicht kennen.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Disney+ The Mandalorian gibt es in Deutschland im Wochenturnus
  2. Rabatte für Disney+ Disney erlaubt Aussetzen des vergünstigten Jahresabos
  3. Netflix-Konkurrenz Disney+ für Telekom-Kunden ein halbes Jahr gratis

    •  /