Abo
  • Services:

AVM: Neue LTE-Fritzbox und FritzOS 6.90 kommen noch dieses Jahr

AVM aktualisiert sein Portfolio: Die neue Fritzbox 6890 LTE kann neben DSL auch Mobilfunknetze und sogar noch ISDN verwenden. Das neue FritzOS soll Heimnetze übersichtlicher darstellen.

Artikel veröffentlicht am ,
Die Fritzbox 6890 LTE ist ein neuer Router aus dem Hause AVM.
Die Fritzbox 6890 LTE ist ein neuer Router aus dem Hause AVM. (Bild: AVM)

Zur IFA 2017 stellt der deutsche Netzwerkanbieter AVM die neue Fritzbox 6890 LTE vor. Außerdem wird die neue Version FritzOS 6.90 präsentiert. Der Fritzdect 301 ist eine aktualisierte Version des bereits erhältlichen Heizkörperreglers Fritzdect 300, der jetzt ein E-Paper-Display hat. Zusätzlich gibt AVM den Verkaufsstart seiner Fritzbox 7590 bekannt.

  • Die Fritzbox 6890 LTE unterstützt UMTS und LTE.(Bild: AVM)
  • AVM stellt auf der IFA 2017 mehrere neue Geräte vor. (Bild: AVM)
  • FritzOS wurde auf Version 6.90 aktualisiert. (Bild: AVM)
  • AVM betont die Smart-Home-Kompatibilität seiner Geräte. (Bild: AVM)
FritzOS wurde auf Version 6.90 aktualisiert. (Bild: AVM)
Stellenmarkt
  1. Dataport, Verschiedene Standorte
  2. Bosch Gruppe, Leonberg

Die Fritzbox 6890 ist ein neuer Router mit integriertem Mobilfunkmodem für die Mobilfunkstandards LTE und UMTS. Das Gerät unterstützt fünf LTE-Frequenzen sowie zwei UMTS-Frequenzen und Roaming. Wie andere High-End-Geräte von AVM, etwa die Fritzbox 7690, funkt auch die 6890 im 2,4-GHz- und im 5GHz-WLAN gleichzeitig. Sie verfügt zudem über 4x4-Multi-User-MIMO nach dem Standard 802.11ac.

Der integrierte Ethernet-Switch des Routers hat vier Gigabit-Ethernet-Buchsen für kabelgebundenes Netzwerk. Außerdem hat er eine DECT-Station für schnurlose Telefone. Kunden, die noch alte ISDN-Telefone verwenden, bietet der Router einen entsprechenden S0-Bus für eine ISDN-Telefonanlage. Es lassen sich auch analoge Telefone, Faxgeräte oder Sprechanlagen an die Box anschließen. An den dedizierten WAN-Port sollen sich Kabel- oder Glasfasermodems anschließen lassen können.

FritzOS 6.90 für bessere Übersicht im Heimnetz

Die neue Version 6.90 des FritzOS bringt unter anderem ein Dashboard, das das Heimnetz in einer Übersicht anzeigt. Es zeigt verbundene Geräte und deren Verbindungsqualität in einer Topologie an. Außerdem soll es für Fritz-Repeater und Powerline-Adapter Band Steering geben, mit dem automatisch die optimale Übertragungsfrequenz ausgewählt werden soll, sofern die angeschlossenen Clients Dual-Band-fähig sind.

Das Update soll zudem das Zusammenspiel zwischen DECT-Geräten und Fritzboxen verbessern. Das soll die VoIP-Sprachqualität positiv beeinflussen. Außerdem überarbeitet AVM den WPS-Knopf bei Repeatern, um mit mehr Geräten kompatibel zu sein.

Alle Neuheiten werden von AVM auf der IFA 2017 ausgestellt. Neue Geräte werden ab Werk mit dem aktuellen FritzOS 6.90 ausgeliefert. Der Dect 301 wird ab dem vierten Quartal 2017 für 60 Euro verkauft. Die Fritzbox 6890 LTE kommt zur gleichen Zeit für 350 Euro auf den Markt.



Anzeige
Top-Angebote
  1. mit Gutscheincode PLAYTOWIN (max. 50€ Rabatt) - z. B. ASUS ROG Strix GeForce RTX 2070 Advanced...
  2. (aktuell u. a. Sony 65-Zoll-TV 789€)
  3. 5,00€
  4. 49,99€ (spare 4€ zusätzlich bei Zahlung mit Paysafecard) - Release am 15.3.

ve2000 30. Aug 2017

Jepp, auch wenn es bei mir heißt: "Zeitüberschreitung, die Gegenstelle konnte nicht...

johnDOE123 30. Aug 2017

war es nicht so das die sim karte nur im hybridrouter geht und in keinem anderen gerät...

M.P. 30. Aug 2017

Wie will AVM ohne Kenntnis der Spezifikationen verlässlich beurteilen, ob ein Software...

LinuxMcBook 30. Aug 2017

Schön wäre es, glaub ich aber nicht. VoLTE funktioniert ja nicht mal mit aktuellen...

zoeck 29. Aug 2017

"Wie andere High-End-Geräte von AVM, etwa die Fritzbox 7690" Es gibt doch gar keine...


Folgen Sie uns
       


Cocktailmixer Hector 9000 ausprobiert

Wie funktioniert ein Cocktail-Mixer aus dem 3D-Drucker? Wir haben uns den Hector 9000 des Chaostreffs Recklinghausen mal vorführen lassen und ein bisschen nachgebaut.

Cocktailmixer Hector 9000 ausprobiert Video aufrufen
IT-Jobporträt Spieleprogrammierer: Ich habe mehr Code gelöscht als geschrieben
IT-Jobporträt Spieleprogrammierer
"Ich habe mehr Code gelöscht als geschrieben"

Wenn man im Game durch die weite Steppe reitet, auf Renaissance-Hausdächern kämpft oder stundenlang Rätsel löst, fragt man sich manchmal, wer das alles in Code geschrieben hat. Ein Spieleprogrammierer von Ubisoft sagt: Wer in dem Traumjob arbeiten will, braucht vor allem Geduld.
Von Maja Hoock

  1. Recruiting Wenn die KI passende Mitarbeiter findet
  2. Softwareentwicklung Agiles Arbeiten - ein Fallbeispiel
  3. IT-Jobs Ein Jahr als Freelancer

Elektromobilität: Der Umweltbonus ist gescheitert
Elektromobilität
Der Umweltbonus ist gescheitert

Trotz eines spürbaren Anstiegs zum Jahresbeginn kann man den Umweltbonus als gescheitert bezeichnen. Bislang wurden weniger als 100.000 Elektroautos gefördert. Wenn der Bonus Ende Juni ausläuft, sind noch immer einige Millionen Euro vorhanden. Die Fraktion der Grünen will stattdessen Anreize über die Kfz-Steuer schaffen.
Eine Analyse von Dirk Kunde

  1. Elektromobilität Nikola Motors kündigt E-Lkw ohne Brennstoffzelle an
  2. SPNV Ceské dráhy will akkubetriebene Elektrotriebzüge testen
  3. Volkswagen Electrify America nutzt Tesla-Powerpacks zur Deckung von Spitzen

Chromebook Spin 13 im Alltagstest: Tolles Notebook mit Software-Bremse
Chromebook Spin 13 im Alltagstest
Tolles Notebook mit Software-Bremse

Bei Chromebooks denken viele an billige, knarzende Laptops - das Spin 13 von Acer ist anders. Wir haben es einen Monat lang verwendet - und uns am Ende gefragt, ob der veranschlagte Preis für ein Notebook mit Chrome OS wirklich gerechtfertigt ist.
Ein Test von Tobias Költzsch


      •  /