• IT-Karriere:
  • Services:

AVM FritzOS 6.90: Zwei weitere Fritzboxen bekommen Mesh-WLAN-Fähigkeit

Mit der 7490 und der 7590 hat AVM die neue FritzOS-Version mit Mesh-Fähigkeit für zwei weitere Fritzbox-WLAN-Router bereitgestellt.

Artikel veröffentlicht am ,
AVMs Mesh-System funktioniert jetzt auch mit einer 7490 oder 7590 als Basis.
AVMs Mesh-System funktioniert jetzt auch mit einer 7490 oder 7590 als Basis. (Bild: AVM)

Die FritzOS-Version 6.90 ist nun auch für AVMs aktuelles WLAN-Router-Topmodell Fritzbox 7590 und die vier Jahre alte Fritzbox 7490 verfügbar. Mit der neuen Version bringt AVM auch diesen beiden Geräten die Fähigkeit bei, Mesh-WLAN-Systeme aufzubauen und zu verwalten. Sie werden damit im Prinzip zu kleinen WLAN-Controllern, rollen Updates auf zusätzliche Access Points aus und sorgen aktiv dafür, dass Clients sich mit dem richtigen Access Point verbinden.

Stellenmarkt
  1. Deutsche Bundesbank, Düsseldorf
  2. RWE Supply & Trading GmbH, Essen, London (Großbritannien) oder Swindon (Großbritannien)

Zuvor stattete AVM bereits die Boxen 7580 und 7560 mit der Firmware aus. Dazu gehören zahlreiche Repeater und Powerline-Adapter, die seither ebenfalls im Mesh verwendet werden können. Das Zubehör kann jetzt auch mit einer 7590 oder 7490 im Mesh-Verbund verwendet werden. Prinzipiell lassen sich laut AVM die Boxen auch im Verbund betreiben. Eine, vorzugsweise das leistungsstärkere Modell, muss als Hauptbox definiert werden. Weitere Fritzbox-Modelle, etwa die Kabel-Modelle, sollen folgen. Ein genauer Zeitplan steht jedoch nicht fest.

Das Update selbst wird bereits verteilt. AVM macht das über den automatischen Update-Mechanismus allerdings in Wellen. Wer nicht warten will, kann das Update auch manuell einspielen. Die Updates finden sich im Servicebereich und sind etwa 25 MByte groß.

AVM versucht mit der neuen Firmware, die recht teure Mesh-WLAN-Konkurrenz anzugreifen. Wer ohnehin eine Fritzbox hat, kann zumindest einen ähnlichen Funktionsumfang erwarten wie bei den von uns getesteten WLAN-Mesh-Systemen von Linksys (Velop), Ubiquiti (Amplifi), Netgear (Orbi) und Google (Wifi). Was im Detail in AVMs Mesh-System zu erwarten ist, findet sich in unserem AVM-Bericht von der Ifa 2017.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. AVM Fritz!Box 7530 für 115,03€, Samsung Galaxy Tab S6 Lite + Samsung Itfit Book Cover...
  2. (aktuell u. a. Urban Empire für 4,99€, Dead Rising 4 für 9,99€, Need for Speed: Heat für 22...
  3. 326€ (mit Rabattcode "POWEREBAY7E" - Bestpreis!)
  4. (u. a. Deal des Tages: Honor MagicBook 15 15,6" Full HD IPS Ryzen 5 3500U 8GB 256GB SSD für 528...

passiw 31. Mär 2018

Ich habe auch eine Fritz!Box mit 2 Repeatern (als LAN-Brücken) als Mesh aufsetzen wollen...

niceguy08151982 04. Okt 2017

Sorry aber wer den Provider kastrierten Müll benutz ist selber Schuld ;)... Ich kann nur...

chewbacca0815 04. Okt 2017

Schon mal in Betracht gezogen, dass es möglicherweise keine so gute Idee wäre, allen...

as (Golem.de) 04. Okt 2017

Hallo, für die beiden Boxen ist das neu, siehe der Ifa-Artikel. Zuvor war das nur eine...

chewbacca0815 02. Okt 2017

hahaha! Damit rechne ich sowieso - ganz sooo einfach wird nicht werden... bei mir liegen...


Folgen Sie uns
       


Watch Dogs Legion angespielt

Mit Legion bekommt die Serie Watch Dogs eine dritte Chance von Ubisoft. Schauplatz ist London nach dem Brexit, eine korrupte Regierung und Banden unterdrücken die Bevölkerung, die sich allerdings wehrt. Wichtigste Neuerung gegenüber den Vorgängern: Spieler können Passanten für den Widerstand rekrutieren.

Watch Dogs Legion angespielt Video aufrufen
    •  /