AVM Fritzbox: FritzOS 7.20 mit WPA3-Verschlüsselung ist da

AVM verteilt das neue Update für "alle Fritzboxen". High-End-Modelle erhalten 160-MHz-Kanäle und wesentlich schnellere VPN-Verbindungen.

Artikel veröffentlicht am ,
Die Fritzbox 7590 wird aktualisiert.
Die Fritzbox 7590 wird aktualisiert. (Bild: Oliver Nickel/Golem.de)

AVM verteilt FritzOS 7.20 für alle kompatiblen Fritzboxen und Sensoren. Das Betriebssystem bringt vom WLAN-Standard Wi-Fi 6 bekannte Funktionen, welche bereits in der Beta zuvor angekündigt wurden. "Alle Fritzbox-Modelle und Fritzrepeater unterstützen mit dem Update WPA3, den neuen Standard für mehr WLAN-Sicherheit", schreibt das Unternehmen in einer Pressemitteilung. Dabei sollen High-End-Modelle wie die Fritzbox 7590 oder die Fritzbox 6591 Cable zudem 160-MHz-Funkkanäle unterstützen. Bisher war hier nur die Kombination aus zwei 80-MHz-Kanälen mit Wi-Fi 5 möglich. 160 MHz erfordert allerdings auch kompatible Geräte. Hardware mit Wi-Fi-6-Modems sollten reichen.

Stellenmarkt
  1. IT Security Expert (m/w/d)
    Amprion GmbH, Dortmund
  2. Software Architect (f/m/d)
    NEXPLORE Technology GmbH, Darmstadt, Essen, München
Detailsuche

AVM führt zudem Opportunistic Wireless Encryption ein, die Einwahldaten von Gastzugängen automatisch einholt und die Datenübertragung verschlüsselt. In der WLAN-Übersicht im FritzOS-Admincenter können zudem Geräte ausgewählt und gesperrt werden, wenn diese verdächtig erscheinen oder keinen Internetzugang erhalten sollen. Das wäre etwa auch für die Kontrolle des Zugangs für Kinder oder Mitbewohner sinnvoll.

Für die teuren Modelle 7590, 6660 Cable und 6591 Cable soll die Übertragungsgeschwindigkeit von Ende-zu-Ende-Verbindungen per VPN performanter werden. "Das Übertragungstempo von VPN-Verbindungen verdreifacht sich nahezu", schreibt das Unternehmen. Zudem wird DNS over TLS freigeschaltet.

VDSL Long Reach für ländlichere Gegenden

Was Personen, die in weniger dicht besiedelten Gegenden wohnen, erfreuen könnte: AVM implementiert VDSL Long Reach. Darüber sind höhere Datenraten zwischen Provider und Hausanschluss auch dann möglich, wenn der DSLAM - also der Verteiler und Multiplexer zum Provider - weiter weg steht. Das ist in ländlichen Gegenden üblich. Allerdings muss der nicht sehr verbreitete Standard von Unternehmen auch unterstützt werden.

Golem Karrierewelt
  1. Certified Network Defender (CND): virtueller Fünf-Tage-Workshop
    06.-10.02.2023, Virtuell
  2. IPv6 Grundlagen: virtueller Zwei-Tage-Workshop
    19./20.12.2022, virtuell
Weitere IT-Trainings

FritzOS bringt viele weitere Neuerungen, etwa auch für die Telefonanlage und Dect-Geräte. Außerdem veröffentlicht AVM parallel die neue Smart-Home-App, die eine überarbeitete Oberfläche aufweist und für das Steuern von Sensoren im Haus genutzt werden kann. Das Update 7.20 kann über die Adminoberfläche der Fritzbox installiert werden. Die ist typischerweise unter dem Domainnamen fritz.box in der Adresszeile eines Browsers erreichbar.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Sharky444 22. Jul 2020

Es ist keine Ungenauigkeit sondern schlichtweg eine Falschmeldung.

Sharky444 22. Jul 2020

7560 bekommt kein 7.20. Supportende.

conker 11. Jul 2020

Hallo zusammen, auf was für Werte kommt ihr so im Schnitt bei dem FB NAS ? Es ist imho...

conker 11. Jul 2020

Haha, ja stimme da zu, das wäre sinnvoll. @OP Alles in Caps zu schreiben, ist in diesem...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Amazon Shopper Panel
Amazon zahlt für Überwachung des Smartphone-Datenverkehrs

Wer seinen gesamten Smartphone-Datenverkehr über Amazons Server leitet, wird mit einem monatlichen Gutschein dafür bezahlt.

Amazon Shopper Panel: Amazon zahlt für Überwachung des Smartphone-Datenverkehrs
Artikel
  1. Vodafone und Telekom: LTE-Ausbau in Berliner Bahntunneln dauert weitere Jahre
    Vodafone und Telekom
    LTE-Ausbau in Berliner Bahntunneln dauert weitere Jahre

    Laut Senatsverwaltung kam der Ausbau der Base-Transceiver-Station-Hotels nicht wie geplant voran. Nicht nur die Kunden von Vodafone und Telekom haben das Nachsehen.

  2. Northrop Grumman: B21 Raider als erster digitaler Bomber vorgestellt
    Northrop Grumman
    B21 Raider als erster digitaler Bomber vorgestellt

    Northrop Grumman hat mit dem B-21 Raider eine neuen Tarnkappenbomber vorgestellt. Dabei kamen agile Softwareentwicklung und digitales Engineering zum Einsatz.

  3. Soziale Netzwerke: Liken bei Hasspostings kann strafbar sein
    Soziale Netzwerke
    Liken bei Hasspostings kann strafbar sein

    Facebook-Nutzer, die nicht davor zurückschrecken, diskriminierende oder beleidigende oder Postings zu liken, sollten sich das gut überlegen. Denn das Drücken des Gefällt-mir-Buttons kann hier erhebliche rechtliche Folgen haben.
    Von Harald Büring

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • PS5-Bundle vorbestellbar • SanDisk Extreme PRO 1TB 141,86€ • Amazon-Geräte bis -53% • Mindstar: Alphacool Eiswolf 2 AiO 360 199€, AMD-Ryzen-CPUs zu Bestpreisen • Alternate: WD_BLACK P10 2TB 76,89€ • Advent-Tagesdeals bei MediaMarkt/Saturn • Thrustmaster Ferrari GTE Wheel 87,60€ [Werbung]
    •  /