AVM Fritzbox: FritzOS 7.20 mit WPA3-Verschlüsselung ist da

AVM verteilt das neue Update für "alle Fritzboxen". High-End-Modelle erhalten 160-MHz-Kanäle und wesentlich schnellere VPN-Verbindungen.

Artikel veröffentlicht am ,
Die Fritzbox 7590 wird aktualisiert.
Die Fritzbox 7590 wird aktualisiert. (Bild: Oliver Nickel/Golem.de)

AVM verteilt FritzOS 7.20 für alle kompatiblen Fritzboxen und Sensoren. Das Betriebssystem bringt vom WLAN-Standard Wi-Fi 6 bekannte Funktionen, welche bereits in der Beta zuvor angekündigt wurden. "Alle Fritzbox-Modelle und Fritzrepeater unterstützen mit dem Update WPA3, den neuen Standard für mehr WLAN-Sicherheit", schreibt das Unternehmen in einer Pressemitteilung. Dabei sollen High-End-Modelle wie die Fritzbox 7590 oder die Fritzbox 6591 Cable zudem 160-MHz-Funkkanäle unterstützen. Bisher war hier nur die Kombination aus zwei 80-MHz-Kanälen mit Wi-Fi 5 möglich. 160 MHz erfordert allerdings auch kompatible Geräte. Hardware mit Wi-Fi-6-Modems sollten reichen.

Stellenmarkt
  1. Softwareentwickler (m/w/d) C++
    consistec Engineering & Consulting GmbH, Saarbrücken
  2. Wissenschaftliche Mitarbeiterin / Wissenschaftlicher Mitarbeiter (m/w/d) am Institut für Softwaresysteme ... (m/w/d)
    Universität Passau, Passau
Detailsuche

AVM führt zudem Opportunistic Wireless Encryption ein, die Einwahldaten von Gastzugängen automatisch einholt und die Datenübertragung verschlüsselt. In der WLAN-Übersicht im FritzOS-Admincenter können zudem Geräte ausgewählt und gesperrt werden, wenn diese verdächtig erscheinen oder keinen Internetzugang erhalten sollen. Das wäre etwa auch für die Kontrolle des Zugangs für Kinder oder Mitbewohner sinnvoll.

Für die teuren Modelle 7590, 6660 Cable und 6591 Cable soll die Übertragungsgeschwindigkeit von Ende-zu-Ende-Verbindungen per VPN performanter werden. "Das Übertragungstempo von VPN-Verbindungen verdreifacht sich nahezu", schreibt das Unternehmen. Zudem wird DNS over TLS freigeschaltet.

VDSL Long Reach für ländlichere Gegenden

Was Personen, die in weniger dicht besiedelten Gegenden wohnen, erfreuen könnte: AVM implementiert VDSL Long Reach. Darüber sind höhere Datenraten zwischen Provider und Hausanschluss auch dann möglich, wenn der DSLAM - also der Verteiler und Multiplexer zum Provider - weiter weg steht. Das ist in ländlichen Gegenden üblich. Allerdings muss der nicht sehr verbreitete Standard von Unternehmen auch unterstützt werden.

Golem Akademie
  1. AZ-104 Microsoft Azure Administrator: virtueller Vier-Tage-Workshop
    13.–16. Dezember 2021, virtuell
  2. SAMBA Datei- und Domänendienste einrichten: virtueller Drei-Tage-Workshop
    15.–17. November 2021, Virtuell
Weitere IT-Trainings

FritzOS bringt viele weitere Neuerungen, etwa auch für die Telefonanlage und Dect-Geräte. Außerdem veröffentlicht AVM parallel die neue Smart-Home-App, die eine überarbeitete Oberfläche aufweist und für das Steuern von Sensoren im Haus genutzt werden kann. Das Update 7.20 kann über die Adminoberfläche der Fritzbox installiert werden. Die ist typischerweise unter dem Domainnamen fritz.box in der Adresszeile eines Browsers erreichbar.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Sharky444 22. Jul 2020

Es ist keine Ungenauigkeit sondern schlichtweg eine Falschmeldung.

Sharky444 22. Jul 2020

7560 bekommt kein 7.20. Supportende.

conker 11. Jul 2020

Hallo zusammen, auf was für Werte kommt ihr so im Schnitt bei dem FB NAS ? Es ist imho...

conker 11. Jul 2020

Haha, ja stimme da zu, das wäre sinnvoll. @OP Alles in Caps zu schreiben, ist in diesem...

jfz 10. Jul 2020

Habe meine 7590 upgedatet und dort funktioniert das Update auch gut. Auch das Verbinden...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Alder Lake
Intel will mit 241 Watt an die Spitze

Kurz vor dem Launch zeigt Intel eigene Benchmarks zu Alder Lake, außerdem gibt es Details zur Kühlung und zum Denuvo-DRM.
Ein Bericht von Marc Sauter

Alder Lake: Intel will mit 241 Watt an die Spitze
Artikel
  1. Rakuten: Wir bauen 4. deutsches Netz mit x86-Standard-Hardware
    Rakuten
    "Wir bauen 4. deutsches Netz mit x86-Standard-Hardware"

    Billige Hardware soll 1&1 United Internet Kosten sparen. Doch in Japan explodieren bei Rakuten die Ausgaben.

  2. Impfnachweise: Covid-Zertifikat für Adolf Hitler aufgetaucht
    Impfnachweise
    Covid-Zertifikat für Adolf Hitler aufgetaucht

    Im Internet sind gefälschte, aber korrekt signierte QR-Codes mit Covid-Impfnachweisen aufgetaucht.

  3. Windows XP: Das Drehbuch für Dune wurde mit MS-DOS-Programm geschrieben
    Windows XP
    Das Drehbuch für Dune wurde mit MS-DOS-Programm geschrieben

    Eric Roth verwendet seit Jahren den Movie Master für MS-DOS. Auch Dune schrieb er mit dem 30 Jahre alten Editor - und einer IBM Model M.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Samsung 4K-Monitore & TVs günstiger (u. a. 50" QLED 2021 749€) • Seagate Exos 18TB 319€ • Alternate-Deals (u. a. Asus B550-Plus Mainboard 118€) • Neues Xiaomi 11T 256GB 549,90€ • Ergotron LX Desk Mount Monitorhalterung 124,90€ • Speicherprodukte von Sandisk & WD [Werbung]
    •  /