Abo
  • Services:
Anzeige
Neue Fritzboxen
Neue Fritzboxen (Bild: AVM)

AVM: Fritzbox 6820 LTE kostet 199 Euro

Neue Fritzboxen
Neue Fritzboxen (Bild: AVM)

Eine neue Fritzbox für den WLAN-Aufbau ohne Festnetz kommt in den Handel. Der Router unterstützt LTE Cat. 4 und errichtet ein Single-Band-WLAN im 2,4-GHz-Frequenzband.

Knapp ein Jahr nach der Vorstellung hat AVM die Fritzbox 6820 LTE in den Handel gebracht. Wie das Berliner Unternehmen mitteilte, ist die neue Fritzbox ab sofort für 199 Euro im Handel erhältlich und bietet fünf Jahre Garantie. Die Fritzbox sollte ursprünglich im dritten Quartal 2015 erscheinen.

Anzeige

Die Box arbeitet im LTE- und UMTS-Netz, um etwa per WLAN andere Geräte anzubinden. Der Router ist für den Einsatz ohne Festnetzanschluss konzipiert und unterstützt LTE Cat. 4 mit bis zu 150 MBit/s im Downstream und bis zu 50 MBit/s im Upstream. Dabei werde Roaming durch Multibandunterstützung in allen deutschen und europäischen Mobilfunknetzen unterstützt, und es gibt Single-Band-WLAN im 2,4-GHz-Frequenzband. Zudem hat der Router einen LAN-Anschluss.

Wenn keine Verbindung über LTE/4G hergestellt werden kann, wird automatisch auf die schnellste verfügbare 3G-/2G-Verbindung zugegriffen. Zur weiteren Ausstattung gehören Firewall, Kindersicherung, WLAN-Gastzugang sowie Fernzugang oder VPN-Verbindung.

Router mit Super Vectoring und G.fast

Der Fritzbox-Hersteller AVM arbeitet offenbar auch an Routern, die Super Vectoring und G.fast unterstützen. Das Unternehmen erklärte im Oktober 2015 auf Nachfrage von Golem.de: "Beim Broadband World Forum zeigen wir einen Ausblick auf Produktideen zu VDSL Bonding, Super Vectoring und G.fast. Konkrete Produktnamen sind zu diesem Zeitpunkt noch nicht spruchreif." Aus Kreisen von Chipherstellern hatte Golem.de erfahren, dass AVM schon lange Produkte für Super Vectoring und G.fast vorbereite.

Der chinesische Technologiekonzern Huawei stellte im November 2014 einen Prototyp für Super-Vectoring-Technologie vor. In Laborversuchen sei mit europäischen Festnetzbetreibern festgestellt worden, dass 400 MBit/s auf einer Kupferleitung von rund 300 Metern erreicht werden könnten. Das wäre die dreifache Datenübertragungsrate des bisher bei Betreibern eingesetzten VDSL2-Vectorings. Über 800 Meter seien noch 100 MBit/s möglich gewesen.


eye home zur Startseite
jones1024 13. Jan 2016

Habe letzte Woche eine Antwort vom AVM Support erhalten. Erstes Quartal 2016 wird die...

nille02 13. Jan 2016

14 ist nur nicht erlaubt. Und meist steigen dann die Clienten schon aus. Die haben oft...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Daimler AG, Stuttgart
  2. Universitätsmedizin der Johannes Gutenberg-Universität Mainz, Mainz
  3. DMG MORI Management GmbH, Bielefeld
  4. Ratbacher GmbH, Essen


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 9,99€
  2. 69,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie
  3. ab 129,99€

Folgen Sie uns
       


  1. Chipping

    Firma versieht Mitarbeiter mit Microchips

  2. Elektroautos

    Bayern startet Förderprogramm für Ladesäulen

  3. Elektrorennserie

    Mercedes Benz steigt in die Formel E ein

  4. Ronny Verhelst

    Tele-Columbus-Chef geht nach Hause

  5. Alphabet

    Googles Gewinn geht wegen EU-Strafe zurück

  6. Microsoft

    Nächste Hololens nutzt Deep-Learning-Kerne

  7. Schwerin

    Livestream-Mitschnitt des Stadtrats kostet 250.000 Euro

  8. Linux-Distributionen

    Mehr als 90 Prozent der Debian-Pakete reproduzierbar

  9. Porsche Design

    Huaweis Porsche-Smartwatch kostet 800 Euro

  10. Smartphone

    Neues Huawei Y6 für 150 Euro bei Aldi erhältlich



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Neuer A8 vorgestellt: Audis Staupilot steckt noch im Zulassungsstau
Neuer A8 vorgestellt
Audis Staupilot steckt noch im Zulassungsstau
  1. Autonomes Fahren Continental will beim Kartendienst Here einsteigen
  2. Verbrenner Porsche denkt über Dieselausstieg nach
  3. Autonomes Fahren Audi lässt Kunden selbstfahrenden A7 testen

Anker Powercore+ 26800 PD im Test: Die Powerbank für (fast) alles
Anker Powercore+ 26800 PD im Test
Die Powerbank für (fast) alles
  1. Toshiba Teures Thunderbolt-3-Dock mit VGA-Anschluss
  2. Asus Das Zenbook Flip S ist 10,9 mm flach
  3. Anker Powercore+ 26800 PD Akkupack liefert Strom per Power Delivery über USB Typ C

Matebook X im Test: Huaweis erstes Ultrabook glänzt
Matebook X im Test
Huaweis erstes Ultrabook glänzt
  1. Huawei Neue Rack- und Bladeserver für Azure Stack vorgestellt
  2. Matebook X Huaweis erstes Notebook im Handel erhältlich
  3. Y6 (2017) und Y7 Huawei bringt zwei neue Einsteiger-Smartphones ab 180 Euro

  1. Re: Warum keine NFC Ringe?

    turk-style | 08:58

  2. Re: 18¤ für ein mobiles Mädchenspiel?

    My1 | 08:57

  3. Re: Eine Beleidigung für echte Fotografen

    DetlevCM | 08:57

  4. Re: Kapier ich nicht wieso Bayern ?

    Luckysh0t | 08:54

  5. Re: Softwareunschärfe

    der_wahre_hannes | 08:53


  1. 08:47

  2. 08:05

  3. 07:29

  4. 23:54

  5. 22:48

  6. 16:37

  7. 16:20

  8. 15:50


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel