AVM Fritzbox 5530 Fiber: Eine Fritzbox für Glasfaseranschlüsse und Wi-Fi 6

Die Fritzbox 5530 Fiber wurde schon 2019 vorgestellt. Jetzt kann das Gerät mit SFP-Buchse und Wi-Fi-6-Modul gekauft werden.

Artikel veröffentlicht am ,
Die Fritzbox 5530 Fiber integriert einen SFP-Anschluss.
Die Fritzbox 5530 Fiber integriert einen SFP-Anschluss. (Bild: AVM)

AVM hat ein weiteres Kombigerät mit Router und integriertem Switch vorgestellt. Die Fritzbox 5530 Fiber ist für den Betrieb an einem Glasfaseranschluss gedacht und soll zugleich nicht allzu viel Geld kosten. Für diesen Zweck hat das Gerät einen SFP-Anschluss verbaut. Die 5530 Fiber unterstützt Standards wie GPON, AON, XG-PON und XGS-PON. Vorgestellt wurde das Produkt bereits auf der Elektronikmesse IFA 2019 in Berlin. Jetzt bringt AVM es auf den Markt.

Stellenmarkt
  1. Consultant / Product Owner (m/w/d)
    SEITENBAU GmbH, Konstanz (Home-Office möglich)
  2. Experte Data Engineering (m/w/d)
    PFALZWERKE AKTIENGESELLSCHAFT, Ludwigshafen
Detailsuche

Das Gerät soll mit den Anschlüssen diverser Anbieter kompatibel sein. Neben der Deutschen Telekom werden etwa Envia Tel, Netcologne, Netkom Wemacom und weitere Netzbetreiber auf städtischer oder regionaler Ebene erwähnt. Jeweils ein Modul für AON- und ein GPON liegt bei.

Da ein Glasfasermodul direkt in die Fritzbox eingebaut ist, verzichtet das System auf einen WAN-Anschluss, der für externe Glasfasermodems - etwa von der Deutschen Telekom - gedacht ist. Allerdings gibt es einen 2,5-Gbit/s-LAN-Anschluss, an den beispielsweise ein Netzwerkspeicher angeschlossen werden kann. Dazu kommen zwei Gigabit-Ethernet-Ports - alle drei Buchsen sind mit RJ45-Steckplatz ausgestattet.

Dritte Fritzbox mit Wi-Fi 6

Die Fritzbox 5530 Fiber ist wie andere AVM-Geräte auch ein WLAN-Gateway. Das Gerät funkt nativ per 2x2-Wi-Fi 6 (802.11 ax). Der aktuelle WLAN-Standard ist noch recht wenig verbreitet bei AVM-Produkten. So ist etwa die vor Kurzem angekündigte Fritzbox 7530 AX dafür geeignet. Die 5530 Fiber kann auch als Dect-Station genutzt werden, um etwa drahtlose Festnetztelefone oder die eigenen Smarthome-Sensoren zu betreiben. Die Fritzbox kann maximal sechs Dect-Geräte verwalten. Auch ein Analoganschluss ist noch vorhanden. Daran kann ein Fax oder Festnetztelefon angeschlossen werden.

Golem Akademie
  1. Java EE 8 Komplettkurs: virtueller Fünf-Tage-Workshop
    20.-24.06.2022, virtuell
  2. Microsoft 365 Security: virtueller Drei-Tage-Workshop
    29.06.-01.07.2022, Virtuell
Weitere IT-Trainings

Die Fritzbox 5530 ist das erste Modell von zweien, die auf der IFA 2019 angekündigt wurden. Zur Fritzbox 5550 Fiber hat sich AVM bisher nicht weiter geäußert. Diese soll auch den DSL-Standard G.fast unterstützen. Bis dahin können Interessenten die vorgestellte 5530 Fiber nutzen. Die kostet 170 Euro.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


RxyzrYT 18. Nov 2020

Sagen wir mal so die Deutsche Glasfaser jetzt mit Inexio zusammen haben alleine mehr als...

RxyzrYT 18. Nov 2020

Ja du hast da schon recht, trotzdem hat AVM schon immer All-In-One Lösungen gebracht und...

Telecom... 18. Nov 2020

Und 3xxx DSL ohne VoIP/Telefonie. Ist aber auch tot, weil es ja keine POTS/ISDN...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Sicherheitslücke
Die Schadsoftware, die auf ausgeschalteten iPhones aktiv ist

Forschern ist es gelungen, eine Schadsoftware auf ausgeschalteten iPhones mit vermeintlich leerem Akku auszuführen. Denn ganz aus sind diese nicht.

Sicherheitslücke: Die Schadsoftware, die auf ausgeschalteten iPhones aktiv ist
Artikel
  1. Autoindustrie: Mit handgeknüpften Kabelbäumen gegen die Lieferkrise
    Autoindustrie
    Mit handgeknüpften Kabelbäumen gegen die Lieferkrise

    Der Krieg in der Ukraine unterbricht die Lieferkette bei den Kabelbäumen. Jetzt suchen Autohersteller nach neuen Produktionswegen.
    Von Wolfgang Gomoll

  2. Bundeswehr: Das Heer will sich nicht abhören lassen
    Bundeswehr
    Das Heer will sich nicht abhören lassen

    Um sicher zu kommunizieren, halten die Landstreitkräfte in NATO-Missionen angeblich ihre Panzer an und verabreden sich "von Turm zu Turm".
    Ein Bericht von Matthias Monroy

  3. Elektroauto: Mercedes passt EQA-Preise an
    Elektroauto
    Mercedes passt EQA-Preise an

    Mercedes erhöht den Preis für das Elektroauto EQA 250 und macht den EQA 250+ günstiger.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • MindStar (u. a. Intel Core i9 529€, MSI RTX 3060 Ti 609€, Kingston Fury DDR5-4800 32GB 195€) • Cyber Week: Bis zu 400€ Rabatt auf Gaming-Stühle • AOC G3 Gaming-Monitor 34" UWQHD 165 Hz günstig wie nie: 404€ • Xbox Series X bestellbar [Werbung]
    •  /