Abo
  • Services:

AVM Fritzapp WLAN: Diagnose-App scannt WLANs jetzt auch auf iOS

AVM bringt seine Fritzapp WLAN für iOS-Geräte. Darüber lassen sich die Signalqualität, verbundene Geräte und eventuell verfügbare Updates anzeigen. Gegenüber der Android-Version scheint die App aber etwas weniger umfangreich zu sein.

Artikel veröffentlicht am ,
Die Fritzapp WLAN zeigt Details zu verbundenen WLANs an.
Die Fritzapp WLAN zeigt Details zu verbundenen WLANs an. (Bild: AVM)

Der Netzwerkanbieter AVM veröffentlicht seine Software Fritzapp WLAN jetzt auch für Apples Mobilbetriebssystem iOS. Das kündigte das Unternehmen in einer Mitteilung an. Zuvor hatte AVM die App auf Android-Geräten zu Testzwecken zur Verfügung gestellt. Sie ermöglicht das Verwalten eines traditionellen oder Mesh-WLAN-Netzwerkes - allerdings arbeitet sie am besten mit AVMs eigenen Switches, Routern, Powerlan-Adaptern und Repeatern zusammen.

Stellenmarkt
  1. cbb-Software GmbH, Stuttgart
  2. CSL Behring GmbH, Marburg

All diese Geräte werden in der App aufgelistet. Es wird auch geprüft, ob diese eine aktuelle Version des Betriebssystems FritzOS installiert haben und es wird ein Update angeboten, wenn vorhanden - etwa auf das erst kürzlich veröffentlichte FritzOS 7. Des weiteren kann mit der Software die Stärke des WLAN-Signals gemessen werden. Die Auswertung umfasst die Dämpfung des Signals und die erreichte Datenrate über einen bestimmten Zeitraum. Dazu muss sich das Smartphone in das jeweilige Netzwerk einwählen.

  • AVM Fritzapp WLAN für iOS (Bild: AVM)
  • AVM Fritzapp WLAN für iOS (Bild: AVM)
AVM Fritzapp WLAN für iOS (Bild: AVM)

Für Mesh-Netzwerke interessant: Die App erkennt Roaming-Aktivitäten im WLAN und zeigt an, wann ein Client den Access Point selbstständig wechselt. Dadurch lässt sich deren Positionierung im Haus optimieren. Informationen zu den Clients umfassen Mac-Adressen, vom DHCP-Server oder manuell festgelegte IP-Adressen und die Versionen des auf ihnen laufenden Betriebssystems, etwa Android 8.0 oder iOS 11.4.

AVM merkt an, dass sich der Funktionsumfang der beiden Apps auf Android und iOS unterscheidet. Das hängt wahrscheinlich mit der Rechteverwaltung zusammen, die bei Apples-Betriebssystem meist etwas restriktiver ist. So können in der Android-Version beispielsweise auch die umgebenden WLAN-Netze gescannt werden. Dort werden weitere Details angezeigt, etwa die Belegung der Kanäle in einem Frequenzband durch Access Points. Der Reiter Umgebung ist auf einem Screenshot der iOS-App aber nicht vorhanden. Sie kann bereits heruntergeladen werden.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 482,99€ inkl. Versand (aktuell günstigste GTX 1080)
  2. und Assassins Creed Odyssey, Strange Brigade und Star Control Origins kostenlos dazu erhalten

Folgen Sie uns
       


Blackberry Key2 - Test

Das Blackberry Key2 überzeugte uns nicht im Test - trotz guter Tastatur.

Blackberry Key2 - Test Video aufrufen
Raumfahrt: Boeing und SpaceX kämpfen mit dem Regulierungschaos der Nasa
Raumfahrt
Boeing und SpaceX kämpfen mit dem Regulierungschaos der Nasa

Die neuen Raumschiffe von Boeing und SpaceX verspäten sich und werden wohl erst 2020 mit Crew fliegen. Die Aufsichtsbehörde der US-Regierung sieht einen Teil der Schuld beim Chaos im Nasa-Management.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Parker Solar Probe Sonnen-Sonde der Nasa erfolgreich gestartet
  2. Parker Solar Probe Nasa verschiebt Start seiner Sonnen-Sonde
  3. Raumfahrt Die neuen Astronauten für SpaceX und Boeing

Windenergie: Wie umweltfreundlich sind Offshore-Windparks?
Windenergie
Wie umweltfreundlich sind Offshore-Windparks?

Windturbinen auf hoher See liefern verlässlich grünen Strom. Frei von Umwelteinflüssen sind sie aber nicht. Während die eine Tierart profitiert, leidet die andere. Doch Abhilfe ist in Sicht.
Ein Bericht von Daniel Hautmann

  1. Hywind Scotland Windkraft Ahoi

Krankenversicherung: Der Papierkrieg geht weiter
Krankenversicherung
Der Papierkrieg geht weiter

Die Krankenversicherung der Zukunft wird digital und direkt, aber eine tiefgreifende Disruption des Gesundheitswesens à la Amazon wird in Deutschland wohl ausbleiben. Die Beharrungskräfte sind zu groß.
Eine Analyse von Daniel Fallenstein

  1. Imagen Tech KI-System Osteodetect erkennt Knochenbrüche
  2. Medizintechnik Implantat wird per Ultraschall programmiert
  3. Telemedizin Neue Patienten für die Onlinepraxis

    •  /