• IT-Karriere:
  • Services:

AVM Fritzapp WLAN: Diagnose-App scannt WLANs jetzt auch auf iOS

AVM bringt seine Fritzapp WLAN für iOS-Geräte. Darüber lassen sich die Signalqualität, verbundene Geräte und eventuell verfügbare Updates anzeigen. Gegenüber der Android-Version scheint die App aber etwas weniger umfangreich zu sein.

Artikel veröffentlicht am ,
Die Fritzapp WLAN zeigt Details zu verbundenen WLANs an.
Die Fritzapp WLAN zeigt Details zu verbundenen WLANs an. (Bild: AVM)

Der Netzwerkanbieter AVM veröffentlicht seine Software Fritzapp WLAN jetzt auch für Apples Mobilbetriebssystem iOS. Das kündigte das Unternehmen in einer Mitteilung an. Zuvor hatte AVM die App auf Android-Geräten zu Testzwecken zur Verfügung gestellt. Sie ermöglicht das Verwalten eines traditionellen oder Mesh-WLAN-Netzwerkes - allerdings arbeitet sie am besten mit AVMs eigenen Switches, Routern, Powerlan-Adaptern und Repeatern zusammen.

Stellenmarkt
  1. über duerenhoff GmbH, Raum Stuttgart
  2. Deutsche Rentenversicherung Bund, Berlin

All diese Geräte werden in der App aufgelistet. Es wird auch geprüft, ob diese eine aktuelle Version des Betriebssystems FritzOS installiert haben und es wird ein Update angeboten, wenn vorhanden - etwa auf das erst kürzlich veröffentlichte FritzOS 7. Des weiteren kann mit der Software die Stärke des WLAN-Signals gemessen werden. Die Auswertung umfasst die Dämpfung des Signals und die erreichte Datenrate über einen bestimmten Zeitraum. Dazu muss sich das Smartphone in das jeweilige Netzwerk einwählen.

  • AVM Fritzapp WLAN für iOS (Bild: AVM)
  • AVM Fritzapp WLAN für iOS (Bild: AVM)
AVM Fritzapp WLAN für iOS (Bild: AVM)

Für Mesh-Netzwerke interessant: Die App erkennt Roaming-Aktivitäten im WLAN und zeigt an, wann ein Client den Access Point selbstständig wechselt. Dadurch lässt sich deren Positionierung im Haus optimieren. Informationen zu den Clients umfassen Mac-Adressen, vom DHCP-Server oder manuell festgelegte IP-Adressen und die Versionen des auf ihnen laufenden Betriebssystems, etwa Android 8.0 oder iOS 11.4.

AVM merkt an, dass sich der Funktionsumfang der beiden Apps auf Android und iOS unterscheidet. Das hängt wahrscheinlich mit der Rechteverwaltung zusammen, die bei Apples-Betriebssystem meist etwas restriktiver ist. So können in der Android-Version beispielsweise auch die umgebenden WLAN-Netze gescannt werden. Dort werden weitere Details angezeigt, etwa die Belegung der Kanäle in einem Frequenzband durch Access Points. Der Reiter Umgebung ist auf einem Screenshot der iOS-App aber nicht vorhanden. Sie kann bereits heruntergeladen werden.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-92%) 0,75€
  2. 4,65€
  3. (-40%) 23,99€
  4. (-35%) 25,99€

Folgen Sie uns
       


Razer Eracing Simulator ausprobiert (CES 2020)

Der Eracing Simulator von Razer versucht, das Fahrgefühl in einem Rennwagen wiederzugeben. Dank Motoren und einer großen Leinwand ist die Immersion sehr gut, wie Golem.de im Hands on feststellen konnte.

Razer Eracing Simulator ausprobiert (CES 2020) Video aufrufen
Kaufberatung (2020): Die richtige CPU und Grafikkarte
Kaufberatung (2020)
Die richtige CPU und Grafikkarte

Grafikkarten und Prozessoren wurden 2019 deutlich besser, denn AMD ist komplett auf 7-nm-Technik umgestiegen. Intel hat zwar 10-nm-Chips marktreif, die Leistung stagniert aber und auch Nvidia verkauft nur 12-nm-Designs. Wir beraten bei Komponenten und geben einen Ausblick.
Von Marc Sauter

  1. SSDs Intel arbeitet an 144-Schicht-Speicher und 5-Bit-Zellen
  2. Schnittstelle PCIe Gen6 verdoppelt erneut Datenrate

Fitnesstracker im Test: Aldi sportlich abgeschlagen hinter Honor und Mi Band 4
Fitnesstracker im Test
Aldi sportlich abgeschlagen hinter Honor und Mi Band 4

Alle kosten um die 30 Euro, haben ähnliche Funktionen - trotzdem gibt es bei aktuellen Fitnesstrackern von Aldi, Honor und Xiaomi spürbare Unterschiede. Als größte Stärke des Geräts von Aldi empfanden wir kurioserweise eine technische Schwäche.
Von Peter Steinlechner

  1. Wearable Acer und Vatikan präsentieren smarten Rosenkranz
  2. Apple Watch Series 5 im Test Endlich richtungsweisend
  3. Suunto 5 Sportuhr mit schlauem Akku vorgestellt

Open Power CPU: Open-Source-ISA als letzte Chance
Open Power CPU
Open-Source-ISA als letzte Chance

Die CPU-Architektur Power fristet derzeit ein Nischendasein, wird aber Open Source. Das könnte auch mit Blick auf RISC-V ein notwendiger Befreiungsschlag werden. Dafür muss aber einiges zusammenkommen und sehr viel passen.
Eine Analyse von Sebastian Grüner

  1. Open Source Monitoring-Lösung Sentry wechselt auf proprietäre Lizenz
  2. VPN Wireguard fliegt wegen Spendenaufruf aus Play Store
  3. Picolibc Neue C-Bibliothek für Embedded-Systeme vorgestellt

    •  /