Abo
  • Services:

AVM Fritzapp WLAN: Diagnose-App scannt WLANs jetzt auch auf iOS

AVM bringt seine Fritzapp WLAN für iOS-Geräte. Darüber lassen sich die Signalqualität, verbundene Geräte und eventuell verfügbare Updates anzeigen. Gegenüber der Android-Version scheint die App aber etwas weniger umfangreich zu sein.

Artikel veröffentlicht am ,
Die Fritzapp WLAN zeigt Details zu verbundenen WLANs an.
Die Fritzapp WLAN zeigt Details zu verbundenen WLANs an. (Bild: AVM)

Der Netzwerkanbieter AVM veröffentlicht seine Software Fritzapp WLAN jetzt auch für Apples Mobilbetriebssystem iOS. Das kündigte das Unternehmen in einer Mitteilung an. Zuvor hatte AVM die App auf Android-Geräten zu Testzwecken zur Verfügung gestellt. Sie ermöglicht das Verwalten eines traditionellen oder Mesh-WLAN-Netzwerkes - allerdings arbeitet sie am besten mit AVMs eigenen Switches, Routern, Powerlan-Adaptern und Repeatern zusammen.

Stellenmarkt
  1. Dataport, verschiedene Einsatzorte
  2. Dataport, Hamburg

All diese Geräte werden in der App aufgelistet. Es wird auch geprüft, ob diese eine aktuelle Version des Betriebssystems FritzOS installiert haben und es wird ein Update angeboten, wenn vorhanden - etwa auf das erst kürzlich veröffentlichte FritzOS 7. Des weiteren kann mit der Software die Stärke des WLAN-Signals gemessen werden. Die Auswertung umfasst die Dämpfung des Signals und die erreichte Datenrate über einen bestimmten Zeitraum. Dazu muss sich das Smartphone in das jeweilige Netzwerk einwählen.

  • AVM Fritzapp WLAN für iOS (Bild: AVM)
  • AVM Fritzapp WLAN für iOS (Bild: AVM)
AVM Fritzapp WLAN für iOS (Bild: AVM)

Für Mesh-Netzwerke interessant: Die App erkennt Roaming-Aktivitäten im WLAN und zeigt an, wann ein Client den Access Point selbstständig wechselt. Dadurch lässt sich deren Positionierung im Haus optimieren. Informationen zu den Clients umfassen Mac-Adressen, vom DHCP-Server oder manuell festgelegte IP-Adressen und die Versionen des auf ihnen laufenden Betriebssystems, etwa Android 8.0 oder iOS 11.4.

AVM merkt an, dass sich der Funktionsumfang der beiden Apps auf Android und iOS unterscheidet. Das hängt wahrscheinlich mit der Rechteverwaltung zusammen, die bei Apples-Betriebssystem meist etwas restriktiver ist. So können in der Android-Version beispielsweise auch die umgebenden WLAN-Netze gescannt werden. Dort werden weitere Details angezeigt, etwa die Belegung der Kanäle in einem Frequenzband durch Access Points. Der Reiter Umgebung ist auf einem Screenshot der iOS-App aber nicht vorhanden. Sie kann bereits heruntergeladen werden.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. John Wick, Sicario, Deepwater Horizon, Die große Asterix Edition, Die Tribute von Panem)

Folgen Sie uns
       


Google Pixel 3 und Pixel 3 XL - Hands on

Google hat die neuen Pixel-Smartphones vorgestellt. Das Pixel 3 und das Pixel 3 XL haben vor allem Verbesserungen bei den Kamerafunktionen erhalten. Anfang November kommen beide Geräte zu Preisen ab 850 Euro auf den Markt.

Google Pixel 3 und Pixel 3 XL - Hands on Video aufrufen
Künstliche Intelligenz: Wie Computer lernen
Künstliche Intelligenz
Wie Computer lernen

Künstliche Intelligenz, Machine Learning und neuronale Netze zählen zu den wichtigen Buzzwords dieses Jahres. Oft wird der Eindruck vermittelt, dass Computer bald wie Menschen denken können. Allerdings wird bei dem Thema viel durcheinandergeworfen. Wir sortieren.
Von Miroslav Stimac

  1. Innotrans KI-System identifiziert Schwarzfahrer
  2. USA Pentagon fordert KI-Strategie fürs Militär
  3. KI Deepmind-System diagnostiziert Augenkrankheiten

Passwörter: Eine vernünftige Maßnahme gegen den IoT-Irrsinn
Passwörter
Eine vernünftige Maßnahme gegen den IoT-Irrsinn

Kalifornien verabschiedet ein Gesetz, das Standardpasswörter verbietet. Das ist ein Schritt in die richtige Richtung, denn es setzt beim größten Problem von IoT-Geräten an und ist leicht umsetzbar.
Ein IMHO von Hanno Böck

  1. Retrogaming Maximal unnötige Minis
  2. Streaming Heilloses Durcheinander bei Netflix und Amazon Prime
  3. Sicherheit Ein Lob für Twitter und Github

Lichtverschmutzung: Was Philips Hue mit der Tierwelt im Garten macht
Lichtverschmutzung
Was Philips Hue mit der Tierwelt im Garten macht

LEDs für den Garten sind energiesparend und praktisch - für Menschen und manche Fledermäuse. Für viele Tiere haben sie jedoch fatale Auswirkungen. Aber mit einigen Änderungen lässt sich die Gartenbeleuchtung so gestalten, dass sich auch Tiere wohlfühlen.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Play und Signe Neue farbige Philips-Hue-Leuchten für indirektes Licht
  2. Smart Home Weitere Hue-Leuchten fürs Badezimmer vorgestellt
  3. Badezimmerspiegel Philips Hue kommt ins Bad

    •  /