Abo
  • IT-Karriere:

Avera Semiconductor: Globalfoundries verkauft ASIC-Sparte an Marvell

Nach zwei Fabs veräußert Globalfoundries auch die Abteilung für festverdrahtete Schaltungen (ASICs). Die stammte ursprünglich von IBM und bringt im besten Fall 740 Millionen US-Dollar für Globalfoundries, sofern alles zu Marvells Zufriedenheit läuft. Dabei darf auch TSMC fertigen.

Artikel veröffentlicht am ,
Älterer Wafer von Globalfoundries
Älterer Wafer von Globalfoundries (Bild: AMD)

Der Auftragsfertiger Globalfoundries hat die Avera Semiconductor genannte ASIC-Sparte für festverdrahtete Schaltungen an Marvell verkauft. Der Preis beträgt 650 Millionen US-Dollar, wobei der Vertrag eine Klausel beinhaltet, wonach Marvell weitere 90 Millionen US-Dollar an Globalfoundries zahlt, wenn innerhalb der nächsten 15 Monate nicht näher genannte Bedingungen erfüllt werden.

Stellenmarkt
  1. GHM Gesellschaft für Handwerksmessen mbH, München
  2. Hays AG, Fürth

Avera Semiconductor wurde erst im November 2018 als eigenständige Abteilung ausgegliedert, die ASIC-Abteilung stammt ursprünglich von IBM. Neben Avera Semiconductor hatte Globalfoundris mit der Fab 10 in East Fishkill im US-Bundesstaat New York einen weiteren Teil von IBMs ehemaliger Chipsparte (Microelectronics) verkauft, bereits zuvor war die Fab 3E an Vanguard International Semiconductor (VIS) abgetreten worden.

Marvell wird zumindest die nächsten Jahre weiterhin eng mit Globalfoundries zusammenarbeiten, weil die meisten Designs von Avera Semiconductor für deren Nodes entwickelt wurden. Globalfoundries betonte bei der Ausgründung der ASIC-Sparte aber, dass alternative Fertigungsverfahren wie 7 nm oder moderner genutzt werden sollen. Die gibt es derzeit nur von Samsung und TSMC, wobei Marvell seine Designs bisher primär bei letzterem Hersteller in Auftrag gegeben hat.

Wie sich Globalfoundries mittelfristig aufstellt, bleibt abzuwarten: Noch läuft das Wafer Supply Agreement (WSA) mit AMD; mehr als einige Picasso-Chips für Notebooks und diverse I/O-Dies für Zen-2-basierte Prozessoren gibt dabei aber nicht zu fertigen, denn für die 7-nm-Produktion ist AMD längst zu TSMC gewechselt. Daher konzentriert sich Globalfoundries auf SOI-basierte Prozesse wie 12FDX für IoT- und Wearable-Chips. Allerdings haben Samsung mit 18FDS und TSMC mit 12FFC zumindest teilweise ähnliche Verfahren im Angebot.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 529,00€
  2. 274,00€
  3. täglich neue Deals bei Alternate.de

Folgen Sie uns
       


Doom Eternal angespielt

Slayer im Kampf gegen die Höllendämonen: Doom Eternal soll noch in diesem Jahr erscheinen.

Doom Eternal angespielt Video aufrufen
In eigener Sache: Neue Workshops zu agilem Arbeiten und Selbstmanagement
In eigener Sache
Neue Workshops zu agilem Arbeiten und Selbstmanagement

Wir haben in unserer Leserumfrage nach Wünschen für Weiterbildungsangebote gefragt. Hier ist das Ergebnis: Zwei neue Workshops widmen sich der Selbstorganisation und gängigen Fehlern beim agilen Arbeiten - natürlich extra für IT-Profis.

  1. In eigener Sache ITler und Board kommen zusammen
  2. In eigener Sache Herbsttermin für den Kubernetes-Workshop steht
  3. Golem Akademie Golem.de startet Angebote zur beruflichen Weiterbildung

iPad OS im Test: Apple entdeckt den USB-Stick
iPad OS im Test
Apple entdeckt den USB-Stick

Zusammen mit iOS 13 hat Apple eine eigene Version für seine iPads vorgestellt: iPad OS verbessert die Benutzung als Tablet tatsächlich, ein Notebook-Ersatz ist ein iPad Pro damit aber immer noch nicht. Apple bringt aber endlich Funktionen, die wir teilweise seit Jahren vermisst haben.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Tablets Apple bringt neues iPad Air und iPad Mini
  2. Eurasische Wirtschaftskommission Apple registriert sieben neue iPads
  3. Apple Es ändert sich einiges bei der App-Entwicklung für das iPad

Transport Fever 2 angespielt: Wachstum ist doch nicht alles
Transport Fever 2 angespielt
Wachstum ist doch nicht alles

Wesentlich mehr Umfang, bessere Übersicht dank neuer Benutzerführung und eine Kampagne mit 18 Missionen: Das Schweizer Entwicklerstudio Urban Games hat Golem.de das Aufbauspiel Transport Fever 2 vorgestellt - bei einer Bahnfahrt.
Von Achim Fehrenbach

  1. Mordhau angespielt Die mit dem Schwertknauf zuschlagen
  2. Bus Simulator angespielt Zwischen Bodenschwelle und Haltestelle
  3. Bright Memory angespielt Brachialer PC-Shooter aus China

    •  /