Abo
  • IT-Karriere:

Avegant Glyph: Netzhaut-Projektor mit Kopfhörer im finalen Design

Leichter und mit neuen Ideen: Avegant hat das Glyph fertiggestellt, einen Hybrid aus Video-Brille und Kopfhörer. Es soll ab Herbst 2015 ausgeliefert werden und kostet für Vorbesteller derzeit 500 US-Dollar.

Artikel veröffentlicht am ,
Avegant Glyph
Avegant Glyph (Bild: Marc Sauter/Golem.de)

Es gibt Head Mounted Displays wie Oculus Rift, es gibt AR-Brillen wie Google Glass und dann gibt es noch das Avegant Glyph. Der Hybrid kombiniert ein sogenanntes Virtual Retinal Display mit Stereo-Kopfhörern, richtet sich eher an Reisende oder Musikliebhaber und ist mittlerweile - viele Monate später als geplant - nahezu fertig.

Stellenmarkt
  1. Fraunhofer-Institut für Optronik, Systemtechnik und Bildauswertung IOSB, Karlsruhe
  2. AKDB, Chemnitz

Wie uns Jörg Tewes, Avegants neuer und übrigens deutscher Chef (zuvor Logitech-Vizepräsident), erklärt, hat das Team das Design nahezu abgeschlossen. Anhand eines Mockups können wir uns von dem auf rund 450 Gramm verringerten Gewicht überzeugen, die Serienexemplare sollen noch ein bisschen leichter sein.

  • Das Glpyh als Kopfhörer ... (Bild: Marc Sauter/Golem.de)
  • ... und als VR-Brille mit Sound (Bild: Marc Sauter/Golem.de)
  • Aktueller Glpyh-Prototyp (Bild: Marc Sauter/Golem.de)
Das Glpyh als Kopfhörer ... (Bild: Marc Sauter/Golem.de)

Als neue Demo zeigt Avegant den Film Drachenzähmen leicht gemacht auf einem technisch finalen Prototyp, der freilich keinen Schönheitspreis gewinnt. Das Virtual Retinal Display, bestehend aus Millionen winziger Spiegel - ein Texas Instruments TRP DLP -, projiziert das Bild dreidimensional mit 1280 x 720 Pixeln mit 60 Hz auf jedes Auge.

Insbesondere im Vergleich mit dem Oculus Rift Crescent Bay wirkt die vermeintlich geringe Auflösung extrem scharf und es ist kein Fliegengitter-Effekt zu erkennen. Allerdings ist das Sichtfeld (FoV) mit 45 statt 100 Grad viel geringer, und das Avegant Glyph simuliert eine Art Kinoleinwand statt eines Rundumblicks.

Die Tonqualität der beiden 40-mm-Treiber in den Ohrmuscheln ist subjektiv weiterhin sehr gut, im Messelärm ist das aber schwer zu beurteilen. Praktisch ist weiterhin die Anpassung für den Augenabstand per Schieberegler, die Justierung für Nutzer mit Sehschwäche übernehmen drehbare Linsen. Dient das Glpyh nur als Kopfhörer, können wir diese im Bügel versenken.

  • Das Glpyh als Kopfhörer ... (Bild: Marc Sauter/Golem.de)
  • ... und als VR-Brille mit Sound (Bild: Marc Sauter/Golem.de)
  • Aktueller Glpyh-Prototyp (Bild: Marc Sauter/Golem.de)
Aktueller Glpyh-Prototyp (Bild: Marc Sauter/Golem.de)

Im Herbst 2015, wahrscheinlich erst im Oktober, möchte Avegant das Glyph an die Kickstarter-Unterstützer ausliefern, danach erhalten Vorbesteller ihr Gerät. Bis Mitte Januar kostet es 500 US-Dollar, dann 600. Der Versand nach Deutschland erhöht den Preis um weitere 100 US-Dollar.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-68%) 15,99€
  2. 12,99€
  3. 4,99€
  4. 33,95€

ms (Golem.de) 09. Jan 2015

Probier es aus ;-)

futureintray 08. Jan 2015

man müsste ja nicht gleich den Urlaub abschaffen, aber denke gerade so Sachen wie...

petergriffin 08. Jan 2015

Wirklich kein Text


Folgen Sie uns
       


Zenbook Pro Duo - Hands on

Braucht man das? Gut aussehen tut das Zenbook Pro Duo jedenfalls.

Zenbook Pro Duo - Hands on Video aufrufen
Ursula von der Leyen: Von Zensursula zur EU-Kommissionspräsidentin
Ursula von der Leyen
Von "Zensursula" zur EU-Kommissionspräsidentin

Nach der "Rede ihres Lebens" hat das Europäische Parlament am Dienstagabend Ursula von der Leyen an die Spitze der EU-Kommission gewählt. Die Christdemokratin will sich in ihrem neuen Amt binnen 100 Tagen für einen Ethik-Rahmen für KI und ambitioniertere Klimaziele stark machen. Den Planeten retten, lautet ihr ganz großer Vorsatz.
Ein Bericht von Justus Staufburg

  1. Adsense for Search Neue Milliardenstrafe gegen Google in der EU

CO2-Emissionen und Lithium: Ist das Elektroauto wirklich ein Irrweg?
CO2-Emissionen und Lithium
Ist das Elektroauto wirklich ein Irrweg?

In den vergangenen Monaten ist die Kritik an batteriebetriebenen Elektroautos stärker geworden. Golem.de hat sich die Argumente der vielen Kritiker zur CO2-Bilanz und zum Rohstoff-Abbau einmal genauer angeschaut.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Protean 360+ Neuer elektrischer Antrieb macht Kleinbusse extrem wendig
  2. Elektroauto Porsche Taycan kann vorerst nicht mit 350 kW geladen werden
  3. Elektrisches Hypercar Lotus Evija soll 2.000 PS haben

Erneuerbare Energien: Die Energiewende braucht Wasserstoff
Erneuerbare Energien
Die Energiewende braucht Wasserstoff

Kein anderes Element ist so universell und dabei simpel aufgebaut wie Wasserstoff und das energiereiche Gas lässt sich aus fast jedem Energieträger gewinnen. Genauso vielseitig gestaltet sich seine Nutzung.
Ein Bericht von Jan Oliver Löfken

  1. Strom-Boje Mittelrhein Schwimmende Kraftwerke liefern Strom aus dem Rhein
  2. Speicherung von Überschussstrom Wasserstoff soll bei Engpässen helfen
  3. Energiewende DLR-Forscher bauen Kohlekraftwerke zu Stromspeichern um

    •  /