Avatr: E-Kleinstwagen Lumin soll bis zu 300 km weit kommen

Der Avatr Lumin ist ein zweitüriges Elektroauto, dass dem Wuling Mini EV Konkurrenz machen soll. Es ist mit LFP-Akkus ausgerüstet.

Artikel veröffentlicht am ,
Avatr Lumin
Avatr Lumin (Bild: Avatr)

Der chinesische Kleinst-Elektrowagen Wuling Mini EV bekommt mit dem Avatr Lumin Konkurrenz. Die Fahrzeugmarke Avatr wurde von Changan und CATL gegründet.

Stellenmarkt
  1. Mitarbeiter (m/w/d) Customer Support für Förderprogramme
    Landwirtschaftliche Rentenbank, Frankfurt am Main
  2. Entwicklungsingenieur Systemtest (m/w/d)
    Knorr-Bremse Systeme für Nutzfahrzeuge GmbH Schwieberdingen, Schwieberdingen bei Stuttgart
Detailsuche

Der kleine Elektrowagen mit LFP-Akkus mit Kapazitäten von 12,92 kWh und 17,65 kWh soll für eine Reichweite von 155 Kilometer oder 210 Kilometer (NEFZ) gut sein und kann nur per Wechselstrom geladen werden, berichtet New Car in China. Später soll auch noch ein Akku mit rund 28 kWh auf den Markt kommen, der eine Reichweite von 300 Kilometern ermöglichen soll. Der Lumin soll mit seinem Elektromotor mit 30 kW vornehmlich für die Stadt geeignet sein. Eine Variante mit 35 kW wurde ebenfalls angekündigt.

  • Avatr Lumin (Bild: Avatr)
  • Avatr Lumin (Bild: Avatr)
  • Avatr Lumin (Bild: Avatr)
Avatr Lumin (Bild: Avatr)

Das Fahrzeug ist 3,27 Meter lang, 1,70 Meter breit sowie 1,55 Meter hoch. Im Innenraum gibt es neben dem Fahrerdisplay auch einen 10,25 Zoll großen Bildschirm für das Infotainment. Mit einem Kofferraumvolumen von 104 Litern dürften keine großen Einkäufe bei voll besetztem Fahrzeug möglich ein.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


DerBofrostmann 03. Mai 2022 / Themenstart

Das schaffe ich mit meinem eUp bei aktuellem Wetter (keine Heizungsbedarf) auch. Der ist...

gadthrawn 03. Mai 2022 / Themenstart

Hast du mal den Dacia Spring gesehen? Diese 0-1 Sterne Miniteile sind auch innen extrem...

ChMu 03. Mai 2022 / Themenstart

Ja, ok, aber warum sollte man nur Autos fuer die Minderheit anbieten? Wer staendig mit...

Kommentieren



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Prehistoric Planet
Danke, Apple, für so grandiose Dinosaurier!

Musik von Hans Zimmer, dazu David Attenborough als Sprecher: Apples Prehistoric Planet hat einen Kindheitstraum zum Leben erweckt.
Ein IMHO von Marc Sauter

Prehistoric Planet: Danke, Apple, für so grandiose Dinosaurier!
Artikel
  1. Künstliche Intelligenz: Wie erklären Menschen die Entscheidungen von Computern?
    Künstliche Intelligenz
    Wie erklären Menschen die Entscheidungen von Computern?

    Je komplexer eine KI, desto schwerer können Menschen ihre Entscheidungen nachvollziehen. Das ängstigt viele. Doch künstliche Intelligenz ist keine Blackbox mehr.
    Von Florian Voglauer

  2. Fahrgastverband Pro Bahn: Wo das 9-Euro-Ticket sicher gilt
    Fahrgastverband Pro Bahn
    Wo das 9-Euro-Ticket sicher gilt

    Die Farbe der Züge ist entscheidend, was bei der Reiseplanung in der Deutsche-Bahn-App wenig nützt. Dafür laufen Fahrscheinkontrollen ins Leere.

  3. Retro Gaming: Wie man einen Emulator programmiert
    Retro Gaming
    Wie man einen Emulator programmiert

    Warum nicht mal selbst einen Emulator programmieren? Das ist lehrreich und macht Spaß - wenn er funktioniert. Wie es geht, zeigen wir am Gameboy.
    Von Johannes Hiltscher

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • PS5 evtl. bestellbar • Prime Video: Filme leihen für 0,99€ • Gigabyte RTX 3080 12GB günstig wie nie: 1.024€ • MSI Gaming-Monitor 32" 4K günstig wie nie: 999€ • Mindstar (u. a. AMD Ryzen 5 5600 179€, Palit RTX 3070 GamingPro 669€) • Days of Play (u. a. PS5-Controller 49,99€) [Werbung]
    •  /