Abo
  • Services:

Double-Fast-Flux-Netzwerk

In der Tat scheinen die Täter eine ausgefeilte Infrastruktur erstellt zu haben. Shadowserver spricht von einer "Double Fast Flux"-Content-Delivery-Platform. Dabei operieren verschiedene Knoten im Netzwerk, die in kurzem Abstand DNS-Einträge anlegen und wieder löschen. Angriffe aus der Infrastruktur heraus werden dann über einen Proxy-Server geleitet, um eine Erkennung zu erschweren.

Stellenmarkt
  1. CSL Behring GmbH, Marburg, Hattersheim am Main
  2. Robert Bosch GmbH, Stuttgart

Außerdem werden mit Hilfe eines Domain-Generation-Algorithmus (DGA) ständig neue Domains registriert, um der Erkennung durch Antivirusprodukte zu entkommen. Komplettiert wird das Netzwerk durch mehrere Malware-Familien, im aktuellen Beispiel wurden etwa Gozy, URIzone und Teslacrypt verteilt. Weiterhin gibt es ein breites Geldwäschenetzwerk, um die kriminellen Erträge in den normalen Wirtschaftskreislauf zu bekommen.

Problem: Wie die Nutzer warnen?

Das BSI hatte im Rahmen der Amtshilfe an den Ermittlungen mitgewirkt, das sogenannte Cyber-Abwehrzentrum soll eine koordinierende Funktion eingenommen haben. Ein Mitarbeiter des BSI sagte während einer Pressekonferenz, dass man während der mehrjährigen Ermittlungen vor einem Dilemma gestanden habe. Denn bei zahlreichen Nutzern sei bereits vor langer Zeit klar gewesen, dass ihre Rechner infiziert und Nutzerdaten kompromittiert worden seien. Eine breite Warnung hätte aber möglicherweise die weiteren Ermittlungen gefährdert.

Daher entschied sich das BSI, einen Sicherheitstest einzuführen, bei dem Nutzer ihre Mailadresse eingeben konnten, um zu sehen, ob Erkenntnisse vorliegen, die auf eine Infektion hindeuten. Der Test war damals besonders in Hackerkreisen kritisiert worden, weil Nutzer dem BSI ohne ersichtlichen Grund ihre E-Mail-Adresse hinterlassen sollten.

Die Verdächtigen haben zumeist die ukrainische Staatsbürgerschaft inne. Auch in Deutschland soll ein Ukrainer im Großraum Berlin festgenommen worden sein. Insgesamt hat die Staatsanwaltschaft Verden Haftbefehle wegen Bildung einer kriminellen Vereinigung, banden- und gewerbsmäßigem Computerbetrugs und anderer Straftaten erlassen. Ermittler aus 39 Ländern waren an dem Vorgang beteiligt.

 Avalanche-Botnetz: Weltweites Cybercrime-Netzwerk zerschlagen
  1.  
  2. 1
  3. 2


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 1.299,00€
  2. 399€ (Vergleichspreis ab 467€)
  3. täglich neue Deals bei Alternate.de

SoniX 02. Dez 2016

Keine gestartete Software hat Schreibrechte im System? Also alle Prozesse laufen im...

KOTRET 02. Dez 2016

er hat nicht geschrieben dass die 6 Millionen Euro verdient haben, das steht auch nicht...


Folgen Sie uns
       


Geforce RTX 2070 - Test

Wir haben uns zwei Geforce RTX 2070, eine von Asus und eine von MSI, angeschaut. Beide basieren auf einem TU106-Chip mit 2.304 Shader-Einheiten und einem 256-Bit-Interface mit GByte GDDR6-Speicher. Das Asus-Modell hat mehr Takt und ein höhere Power-Target sowie eine leicht bessere Ausstattung, die MSI-Karte ist mit 520 Euro statt 700 Euro aber günstiger. Beide Geforce RTX 2070 schlagen die Geforce GTX 1080 und Radeon RX Vega 64.

Geforce RTX 2070 - Test Video aufrufen
Landwirtschafts-Simulator auf dem C64: Auf zum Pixelernten!
Landwirtschafts-Simulator auf dem C64
Auf zum Pixelernten!

In der Collector's Edition des Landwirtschafts-Simulators 19 ist das Spiel gleich zwei Mal enthalten - einmal für den PC und einmal für den C64. Wir haben die Version für Commodores Heimcomputer auf unserem Redaktions-C64 gespielt, stilecht von der Cartridge geladen.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Giants Software Ländliche Mods auf Playstation und Xbox

Smartphone-Kaufberatung: Viel Smartphone für wenig Geld
Smartphone-Kaufberatung
Viel Smartphone für wenig Geld

Auch zum diesjährigen Weihnachtsfest verschenken sicher viele Menschen Smartphones - oder wünschen sich selbst eins. Der Markt ist so groß wie unüberschaubar. Wir haben 2018 viele getestet und geben Empfehlungen für Geräte unter 300 Euro.
Von Tobias Költzsch

  1. Smartphone-Kaufberatung Mehr Smartphone für mehr Geld
  2. CDU-Generalsekretärin Alle Behördengänge sollen am Smartphone erfolgen können
  3. Smartphone-Kameras im Vergleich Die Allrounder in der Hosentasche

Apple Mac Mini (Late 2018) im Test: Tolles teures Teil - aber für wen?
Apple Mac Mini (Late 2018) im Test
Tolles teures Teil - aber für wen?

Der Mac Mini ist ein gutes Gerät, wenngleich der Preis für die Einstiegsvariante von Apple arg hoch angesetzt wurde und mehr Speicher(platz) viel Geld kostet. Für 4K-Videoschnitt eignet sich der Mac Mini nur selten und generell fragen wir uns, wer ihn kaufen soll.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Apple Mac Mini wird grau und schnell
  2. Neue Produkte Apple will Mac Mini und Macbook Air neu auflegen

    •  /