AUV: US-Marine sucht mit Robotern nach verschollenem U-Boot

Roboter auf Rettungsmission: Neben Schiffen und Flugzeugen sollen auch unbemannte Systeme nach einem argentinischen U-Boot suchen, das seit der vergangenen Woche vermisst wird.

Artikel veröffentlicht am ,
Tauchroboter Bluefin 21 (bei der Suche nach einem Flugzeug der Malaysia Airlines): Suchgebiet auf 90 Quadratkilometer eingegrenzt
Tauchroboter Bluefin 21 (bei der Suche nach einem Flugzeug der Malaysia Airlines): Suchgebiet auf 90 Quadratkilometer eingegrenzt (Bild: Peter D. Blair/US Navy)

Bei der Suche nach dem im Südatlantik verschollenen argentinischen Unterseeboot werden auch Roboter eingesetzt. Die US-Marine hat mehrere autonome Unterwasserfahrzeuge (Autonomous Underwater Vehicle, AUV) in das Gebiet gebracht. Sie sollen bei der Suche und der Rettung helfen.

Stellenmarkt
  1. Product Owner - Media Solutions (m/f/d)
    Cataneo GmbH, München
  2. Mitarbeiter Datenschutz / Compliance - Schwerpunkt IT (w/m/d)
    dmTECH GmbH, Karlsruhe
Detailsuche

Die US-Marine will nach eigenen Angaben einen Bluefin-12D sowie drei Iver3-580 einsetzen. Stationiert sind die Systeme in Pearl Harbor auf Hawaii. Das Bluefin 12D kam auch schon bei der vergeblichen Suche nach der 2014 abgestürzten Maschine der Malaysia Airlines zum Einsatz.

Bluefin taucht 1.500 Meter tief

Beide AUV-Typen haben die Form eines Torpedos. Sie sind mit Sensoren ausgestattet, darunter Sonar, mit denen sie das U-Boot orten sollen. Der Bluefin besteht aus Aluminium, ist 4,30 Meter lang und wiegt 260 Kilogramm. Er kann bis zu 1.500 Meter tief tauchen und 30 Stunden im Einsatz sein. Der Iver ist 1,50 Meter lang und wiegt 21 Kilogramm. Der Kunststoffrumpf ist für eine Tauchtiefe von 100 Metern ausgelegt. Die Einsatzdauer beträgt 14 Stunden.

Daneben wird die US-Marine ein Submarine Rescue Diving Recompression System nutzen. Das ist ein ferngesteuertes Unterwasserfahrzeug (Remotely Operated Vehicle, ROV), mit dem die Besatzung eines gesunkenen U-Boots gerettet werden kann.

Golem Akademie
  1. IT-Fachseminare der Golem Akademie
    Live-Workshops zu Schlüsselqualifikationen
  2. 1:1-Videocoaching mit Golem Shifoo
    Berufliche Herausforderungen meistern
  3. Online-Sprachkurse mit Golem & Gymglish
    Kurze Lektionen, die funktionieren
Weitere IT-Trainings

Das 1983 in Deutschland gebaute U-Boot San Juan mit 44 Mann Besatzung an Bord wird seit dem 15. November im Seegebiet vor Patagonien im Süden Argentiniens vermisst. Das Suchgebiet wurde von ursprünglich etwa 480 Quadratkilometern inzwischen auf 90 Quadratkilometer eingegrenzt. An der Suche beteiligen sich neben dem argentinischen und dem US-Militär noch Brasilianer, Briten und Chilenen mit Schiffen und Flugzeugen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Luftsicherheit
Wenn plötzlich das Foto einer Waffe auf dem iPhone erscheint

Ein Jugendlicher hat ein Foto einer Waffe per Apples Airdrop an mehrere Flugpassagiere gesendet. Das Flugzeug wurde daraufhin evakuiert.

Luftsicherheit: Wenn plötzlich das Foto einer Waffe auf dem iPhone erscheint
Artikel
  1. Black Widow: Scarlett Johansson verklagt Disney
    Black Widow
    Scarlett Johansson verklagt Disney

    Scarlett Johansson hat wegen des Veröffentlichungsmodells von Black Widow Klage eingereicht. Disney nennt das Verhalten "herzlos".

  2. VW ID.4 im Test: Schön brav
    VW ID.4 im Test
    Schön brav

    Eine Rakete ist der ID.4 nicht. Dafür bietet das neue E-Auto von VW viel Platz, hält Spur und Geschwindigkeit - und einmal geht es sogar sportlich in die Kurve.
    Ein Test von Werner Pluta

  3. Kryptowährung: Paar will Ethereum verklagen, weil es nicht an Coins kommt
    Kryptowährung
    Paar will Ethereum verklagen, weil es nicht an Coins kommt

    3.000 Ether kaufte ein Paar 2014. Doch den Schlüssel zum Wallet will es nie erhalten haben. Jetzt sammeln die beiden Geld, um Ethereum zu verklagen.

chefin 22. Nov 2017

Soweit ich weis, ist der normale Sauerstoff der an Bord ist, für einige Tage ausreichend...

teenriot* 21. Nov 2017

Wir reden von Argentinien. Sollten die Atomwaffen haben, hätte der UN-Sicherheitsrat aber...



Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Schnäppchen • Mega-Marken-Sparen bei MediaMarkt (u. a. Lenovo & Razer) • Tag der Freundschaft bei Saturn: 1 Produkt zahlen, 2 erhalten • Razer Deathadder V2 Pro Gaming-Maus 95€ • Alternate-Deals (u. a. Kingston 16GB Kit DDR4-3200MHz 81,90€) • Razer Kraken X Gaming-Headset 44€ [Werbung]
    •  /