Abo
  • Services:

Autoversicherungen: HUK-Coburg verlässt "relativ teure Vergleichsportale"

Schwerer Schlag für die Branche: Mit dem Autoversicherer HUK-Coburg verlässt ein großes Unternehmen komplett die Vergleichsportale im Internet. Nicht nur, weil diese zu teuer seien.

Artikel veröffentlicht am ,
Werbevideo von Check24
Werbevideo von Check24 (Bild: Check24/ Screenshoot: Golem.de)

Die größte Autoversicherung Deutschlands, HUK-Coburg, will ihre Produkte nicht mehr über Vergleichsportale verkaufen. "Unsere Autoversicherungen zählen preislich zu den günstigsten im Markt. Um diese Preisposition nicht zu gefährden, haben wir uns dazu entschieden, auf die relativ teuren Vergleichsportale zu verzichten und uns dort nicht mehr listen zu lassen", sagte Vorstandssprecher Klaus-Jürgen Heitmann laut Pressemitteilung. Grund für den Ausstieg seien auch die in jüngster Zeit kritisierten Geschäftspraktiken der Portale wie Verivox, Check24 oder Financescout24.

Stellenmarkt
  1. Hays AG, Mannheim
  2. Universität Konstanz, Konstanz

Die HUK-Coburg will demnach von Oktober 2017 an ihre Produkte im Internet nur noch auf den eigenen Webseiten vermarkten. Vorstandsmitglied Jörg Rheinländer warnte Autofahrer davor, sich bei Vergleichsportalen bedenkenlos für Produkte zu entscheiden, die ganz vorne gelistet würden. Dabei handele es sich oftmals um abgespeckte Produkte, "bei denen wichtige Leistungen fehlen. Spätestens beim Schadenfall kann sich das dann rächen, wenn der Versicherungsnehmer sieht, dass sein Versicherungsschutz Lücken hat".

Verbraucherschützer fordern mehr Transparenz

Die HUK-Coburg verweist zudem auf ein Urteil des Oberlandesgerichts (OLG) München vom April 2017. Demnach muss Check24 künftig die Besucher der Webseite beim ersten Geschäftskontakt unübersehbar darauf hinweisen, dass das Portal nicht nur Preise vergleicht, sondern als Online-Versicherungsmakler Provisionen kassiert. Zudem muss der Dienstleister vor dem Abschluss von Hausrat-, Haftpflicht- und Kfz-Versicherungen die Kunden künftig genauer befragen, ob die Versicherung für sie überhaupt vonnöten ist, beziehungsweise über spezielle Risiken informieren.

Der Verbraucherzentrale Bundesverband hatte im Juni 2017 gefordert, dass Vergleichsportale transparenter werden müssten. Verbraucher könnten keinesfalls sicher sein, dass sie in der Standardsortierung an erster Stelle das beste Ergebnis erhielten, kritisierte der Verband unter Berufung auf zwei Studien.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-60%) 39,99€
  2. 59,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie
  3. ab 69,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie (Release 26.10.)
  4. 33,49€

Gaius Baltar 02. Okt 2017

Kann ich nicht bestätigen. Bei Verivox sind die Standardeinstellungen ein 12...

Hopla 27. Sep 2017

Aus meiner Sicht ist das Unsinn

Bouncy 27. Sep 2017

Na soviel Transparenz bieten die anderen auch, aber für die Mehrheit der Nutzer...

berritorre 27. Sep 2017

Franke? ;-)

drvsouth 27. Sep 2017

Also letztes Jahr im April waren sie nicht in den Portalen, als ich mein Auto versichert...


Folgen Sie uns
       


Motorola One angesehen (Ifa 2018)

Lenovo hat auf der Elektronikfachmesse Ifa 2018 sein neues Android-Smartphone Motorola One vorgestellt.

Motorola One angesehen (Ifa 2018) Video aufrufen
Red Dead Redemption 2 angespielt: Mit dem Trigger im Wilden Westen eintauchen
Red Dead Redemption 2 angespielt
Mit dem Trigger im Wilden Westen eintauchen

Überfälle und Schießereien, Pferde und Revolver - vor allem aber sehr viel Interaktion: Das Anspielen von Red Dead Redemption 2 hat uns erstaunlich tief in die Westernwelt versetzt. Aber auch bei Grafik und Sound konnte das nächste Programm von Rockstar Games schon Punkte sammeln.
Von Peter Steinlechner

  1. Red Dead Redemption 2 Von Bärten, Pferden und viel zu warmer Kleidung
  2. Rockstar Games Red Dead Online startet im November als Beta
  3. Rockstar Games Neuer Trailer zeigt Gameplay von Red Dead Redemption 2

Elektroroller-Verleih Coup: Zum Laden in den Keller gehen
Elektroroller-Verleih Coup
Zum Laden in den Keller gehen

Wie hält man eine Flotte mit 1.000 elektrischen Rollern am Laufen? Die Bosch-Tochter Coup hat in Berlin einen Blick hinter die Kulissen der Sharing-Wirtschaft gewährt.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Neue Technik Bosch verkündet Durchbruch für saubereren Diesel
  2. Halbleiterwerk Bosch beginnt Bau neuer 300-mm-Fab in Dresden
  3. Zu hohe Investionen Bosch baut keine eigenen Batteriezellen

SpaceX: Milliardär will Künstler mit zum Mond nehmen
SpaceX
Milliardär will Künstler mit zum Mond nehmen

Ein japanischer Milliardär ist der mysteriöse erste Kunde von SpaceX, der um den Mond fliegen will. Er will eine Gruppe von Künstlern zu dem Flug einladen. Die Pläne für das Raumschiff stehen kurz vor der Fertigstellung.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Mondwettbewerb Niemand gewinnt den Google Lunar X-Prize

    •  /