• IT-Karriere:
  • Services:

Autos: Toyota will künftig immer eine Elektrovariante anbieten

Kunden bei Toyota haben künftig mehr Auswahl beim Antrieb. Bis 2025 soll es jedes Auto auch in einer elektrifizierten Version geben: als Plugin-Hybrid, rein elektrisch oder mit Brennstoffzelle.

Artikel veröffentlicht am ,
Ohne Elektroautos geht in China nichts mehr - da kann Toyota nicht zurückstehen.
Ohne Elektroautos geht in China nichts mehr - da kann Toyota nicht zurückstehen. (Bild: Toyota)

Toyota gilt als ein Vorreiter des Elektroantriebs, hat jedoch bisher auf Hybridfahrzeuge gesetzt. Dabei soll es nicht bleiben: Bis 2025 soll es von allen Toyota-Modellen eine elektrische oder hybride Variante geben, bis 2020 will das Unternehmen zehn rein elektrisch angetriebene Pkw im Sortiment haben, wie Techcrunch berichtet.

Stellenmarkt
  1. Deutsche Bundesbank, Frankfurt am Main
  2. Hays AG, Berlin

Neben den bisherigen Benzin-Hybridautos, die es seit kurzem auch als Plugin-Hybrid gibt, entwickelte Toyota den Mirai. Das Brennstoffzellenfahrzeug ist auf den Straßen jedoch noch selten zu sehen, weil die Tankstelleninfrastruktur noch sehr dünn ausgebaut ist. Toyota betreibt rund 30 Wasserstofftankstellen in Kalifornien und ist eine Partnerschaft mit dem Ölkonzern Shell eingegangen, um weitere Stationen zu eröffnen.

Toyota will die rein elektrischen Modelle vor allem in China verkaufen, wo eine Elektroautoquote allen Herstellern auf diesem Markt keine andere Wahl lässt. Die Regierung des Landes verpflichtet Autohersteller zum Bau von sauberen Fahrzeugen. Sie müssen ab 2019 eine Quote für Hybrid- und Elektroautos erfüllen: Mindestens jedes zehnte Fahrzeug muss einen alternativen Antrieb haben. 2020 soll die Quote auf zwölf Prozent steigen.

Die E-Toyotas soll es aber auch in anderen Teilen der Welt geben, darunter in Europa. Zu den Preisen und den einzelnen Modellen gibt es noch keine Informationen, auch geplante Reichweite sind unbekannt.

Mazda und Toyota gründeten Ende September mit Denso eine Firma für Elektrofahrzeugtechnik: EV Common Architecture Spirit. Toyota wird einen Anteil von 90 Prozent halten, während Mazda und Denso jeweils 5 Prozent bekommen. Die Fahrzeuge, die das neue Unternehmen bauen soll, werden auf Toyotas modularer Plattformarchitektur Toyota New Global Architecture (TNGA) basieren, die auch beim Prius und Camry zum Einsatz kommt. EV Common Architecture Spirit will E-Fahrzeuge vom Kleinwagen bis zum SUV bauen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (u. a. Ryzen 7 5800X für 469€)
  2. (u. a. PS5 + HD Kamera für 549,99€)
  3. (u. a. Ryzen 5 5600X 358,03€)

thinksimple 19. Dez 2017

Ach herrlich diese Ich-schrei-mal-drauf-los-obwohl-ich-keine-Ahnung-habe-Posts. Ob man...


Folgen Sie uns
       


Sprachsteuerung mit Apple Music im Vergleich

Eigentlich sollen smarte Lautsprecher den Musikkonsum auf Zuruf besonders bequem machen - aber das gelingt oftmals nicht. Überraschenderweise spielen Siri, Google Assistant und Alexa bei gleichen Sprachbefehlen andere Sachen, obwohl alle auf Apple Music zugreifen.

Sprachsteuerung mit Apple Music im Vergleich Video aufrufen
Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme

      •  /