Autos: Subaru will in 15 Jahren rein elektrisch fahren

Der japanische Autohersteller Subaru plant, bis Mitte der 2030er Jahre alle Fahrzeuge elektrisch zu betreiben. In zehn Jahren sollen 40 Prozent aller Fahrzeuge elektrisch oder als Hybrid unterwegs sein.

Artikel veröffentlicht am , Michael Linden
Allradantrieb bleibt, aber einen elektrischen Boxer wird es nicht geben.
Allradantrieb bleibt, aber einen elektrischen Boxer wird es nicht geben. (Bild: Mike Mozart/CC-BY 2.0)

Subaru bestätigte (PDF), dass künftig jedes seiner Fahrzeuge elektrisch betrieben oder aus dem Sortiment genommen werden soll. Allerdings soll dies erst bis Mitte der 30er Jahre geschehen. In etwa 15 Jahren wird bei dem kleinen japanischen Autohersteller das Ende des Verbrennermotors kommen.

Stellenmarkt
  1. Expertinnen / Experten (m/w/d) in Automotive-IT für die operative Einsatztechnik
    Bundesamt für Verfassungsschutz, Köln
  2. Power BI Data Analyst (m/w/d) im Energiemanagement
    STRABAG PROPERTY & FACILITY SERVICES GMBH, München, Frankfurt/Main, Düsseldorf
Detailsuche

Bis 2030 werden Hybrid- und Elektromodelle mindestens 40 Prozent der weltweiten Jahresproduktion von Subaru ausmachen, teilte das Unternehmen mit, an dem Toyota einen Anteil von 8,7 Prozent hält.

Die strengen Emissionsvorschriften in China und in der Europäischen Union zwingen das Unternehmen wie jeden anderen Autohersteller, künftig sein Sortiment umzustellen.

Subaru sagte der Nachrichtenagentur Reuters, dass das Unternehmen auf die Technik von Toyota setzt, um eigene Elektroautos zu bauen, wobei ein reines Umlabeln nicht infrage kommt. Vielmehr sollen die Fahrzeuge weiterhin die Handschrift von Subaru tragen. Dazu zählten neben einem Allradantrieb vor allem überlegene Fahrleistungen und eine hohe Sicherheit. Vom horizontal eingebauten Boxer-Motor will sich das Unternehmen bei den kommenden Hybridmodellen ebenfalls noch nicht verabschieden.

Golem Karrierewelt
  1. Angular für Einsteiger: virtueller Zwei-Tage-Workshop
    26./27.01.2023, Virtuell
  2. IT-Sicherheit für Webentwickler: virtueller Zwei-Tage-Workshop
    07./08.02.2023, Virtuell
Weitere IT-Trainings

Durch die Zusammenarbeit wollen Toyota und Subaru offensichtlich den Entwicklungsaufwand - und die entsprechenden Kosten - verringern. Auch andere Hersteller verfolgen diesen Ansatz: 2019 haben BMW und Jaguar Land Rover angekündigt, zusammen eine Antriebseinheit für Elektroautos zu entwickeln, die jeder Hersteller dann selbst produzieren wird.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Krise bei visuellen Effekten
Bitte alles schnell und billig

Für Kino und Streaming werden immer mehr effektintensive Filme und Serien gemacht. Wer dabei auf der Strecke bleibt: die Menschen, die diese Effekte möglich machen.
Von Peter Osteried

Krise bei visuellen Effekten: Bitte alles schnell und billig
Artikel
  1. Paramount+ im Test: Paramounts peinliche Premiere
    Paramount+ im Test
    Paramounts peinliche Premiere

    Ein kleiner Katalog an Filmen und Serien, gepaart mit vielen technischen Einschränkungen. So wird Paramount+ Disney+, Netflix und Prime Video nicht gefährlich.
    Ein Test von Ingo Pakalski

  2. So funktioniert der Strommarkt: Der Preis ist heiß
    So funktioniert der Strommarkt
    Der Preis ist heiß

    Mit der Liberalisierung hat die Politik den Strommarkt entfesselt. Dafür zahlen die Verbraucher nun die Rechnung.
    Eine Analyse von Hermannus Pfeiffer

  3. Smartphones: Huawei schliesst große Patentverträge mit Oppo und Samsung
    Smartphones
    Huawei schliesst große Patentverträge mit Oppo und Samsung

    Huawei hat sich mit den großen Smartphoneherstellern Oppo und Samsung geeinigt, Patente zu tauschen und dafür zu zahlen.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Crucial P5 Plus 2 TB 179€ • SanDisk SSD Plus 1 TB 59,99€ • Gaming-Monitore bis -37% • MindStar: Noctua NH-D9 DX-4189 4U 79€ und Sapphire RX 6900 XT 899€ • Alternate: Razer Quick Charging Stand 26,98€ • Samsung SSDs -bis 28% • Logitech Mäuse, Tastaturen & Headsets -53% [Werbung]
    •  /