Autos: Ford will mit Over-the-Air-Updates Geld verdienen

Ford liefert seine Software-Updates Besitzern des Ford F-150 und Mustang Mach-E künftig over the air aus. So kommt Alexa ins Auto.

Artikel veröffentlicht am ,
Alexa in einem Ford
Alexa in einem Ford (Bild: Ford)

Ford hat in den vergangenen zwei Monaten mehr als 100.000 F-150- und Mach-E-Kunden Updates over the air ausgeliefert. Im Herbst soll ein Update dafür sorgen, dass der Sprachassistent Alexa in das Infotainmentsystem Sync 4 integriert wird. Ford bietet Alexa drei Jahre lang kostenlos an, danach sollen Abogebühren anfallen. Wie hoch diese sein werden, ist noch nicht bekannt.

Stellenmarkt
  1. System- / Servicetechniker Telekommunikation (m/w/d)
    Techniklotsen GmbH, Bielefeld
  2. Teamleiter - Data Volume & Performance Management (m/w/d)
    ALDI International Services SE & Co. oHG, Mülheim an der Ruhr
Detailsuche

Mit Sketch will Ford künftig eine Software in die Autos spielen, mit der handschriftliche Notizen und kleine Zeichnungen mit dem Touchscreen der Fahrzeuge angefertigt werden können. Auch kleine Spiele sollen damit möglich sein.

Mit den Updates will Ford teilweise auch Geld verdienen. So soll das Assistenzsystempaket Bluecruise für einige F-150- und Mach-E-Kunden gegen Gebühr freigeschaltet werden. Sofern die Autos über das Co-Pilot360 Active 2.0 Prep Package verfügen, sollen Kunden in der zweiten Jahreshälfte ein 600 US-Dollar teures Update kaufen können. Darin enthalten ist eine autonome Fahrfunktion Level 2.

Beim Elektroauto Mustang Mach-E ist Bluecruise nur in bestimmten Ausstattungsvarianten mit dem Komfort- und Technikpaket nutzbar, das etwa 3.200 US-Dollar Aufpreis kostet.

Ford will auch Steuergeräte aktualisieren

Golem Akademie
  1. Elastic Stack Fundamentals – Elasticsearch, Logstash, Kibana, Beats: virtueller Drei-Tage-Workshop
    15.–17. März 2022, Virtuell
  2. Kotlin für Java-Entwickler: virtueller Zwei-Tage-Workshop
    03.–04. Februar 2022, Virtuell
Weitere IT-Trainings

Zukünftig sollen noch mehr Autos von Ford mit Updates über das Internet aktualisiert werden können. Der Autohersteller will bis 2028 33 Millionen Fahrzeuge mit dieser Fähigkeit ausrüsten, wobei die Updates nicht auf das Infotainment-System beschränkt, sondern auf bis zu 80 Module ausgedehnt werden sollen. Für die Vertragswerkstätten könnte so eine Verdienstmöglichkeit wegfallen, weil Software-Updates für Autos nicht mehr nur dort erhältlich sein werden.

Anfang 2021 kündigte Ford an, dass Googles Android ab 2023 die Infotainment-Systeme in Millionen seiner Autos anbieten werde.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Raumfahrt
SpaceX-Rakete stürzt voraussichtlich im März auf den Mond

Ob sich Elon Musk so die erste Ankunft einer SpaceX-Rakete auf dem Mond vorgestellt hat?

Raumfahrt: SpaceX-Rakete stürzt voraussichtlich im März auf den Mond
Artikel
  1. G413 SE, G413 TKL SE: Logitech bringt zwei mechanische Tastaturen für weniger Geld
    G413 SE, G413 TKL SE
    Logitech bringt zwei mechanische Tastaturen für weniger Geld

    Normalerweise sind mechanische Tastaturen von Logitech sehr teuer - nicht so die G413 SE und TKL SE. Die verzichten dafür auf RGB.

  2. Deutschland: E-Commerce wird immer mehr zum Normalfall
    Deutschland
    E-Commerce wird immer mehr zum Normalfall

    E-Commerce wird immer mehr als das Normale und Übliche empfunden, meint der Bundesverband E-Commerce und Versandhandel.

  3. Letzte Meile: Telekom will Preise für VDSL-Vermietung stark erhöhen
    Letzte Meile
    Telekom will Preise für VDSL-Vermietung stark erhöhen

    Die Telekom will von 1&1, Vodafone und Telefónica künftig erheblich mehr für die Anmietung der letzten Meile.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • RTX 3090 24GB 2.349€ • RTX 3070 Ti 8GB 1.039€ • 1TB SSD PCIe 4.0 127,67€ • RX 6900XT 16 GB 1.495€ • Razer Gaming-Tastatur 155€ • LG OLED 65 Zoll 1.599€ • Razer Gaming-Maus 39,99€ • RX 6800XT 16GB 1.229€ • GOG New Year Sale: bis zu 90% Rabatt • Razer Gaming-Stuhl 179,99€ [Werbung]
    •  /