Autorennen: Rennsportler fahren im Homeoffice

Formel 1? Gestrichen. DTM? Gestrichen. Formel E? Gestrichen. Jetzt treten die Rennprofis gegen die besten Onlinefahrer der Welt an.

Artikel von veröffentlicht am
Es is nur ein Bild aus einem Computerspiel, aber hinter den Namen sitzen die echten Fahrer.
Es is nur ein Bild aus einem Computerspiel, aber hinter den Namen sitzen die echten Fahrer. (Bild: Screenshot/The Race)

Formel 1, DTM, Formel E, Indycar, Nascar, Langstreckenrennen, Tourenwagen, Rallyecross, Motorradrennen, Nachwuchsrennserien - bis Ende April wurde im Motorsport alles gestrichen, was Rang und Namen hat. Nach der Schließung der Rennstrecken haben Rennfahrer unerwartet mehr Freizeit als geplant. Einige suchten sich eine neue, virtuelle, Beschäftigung.


Weitere Golem-Plus-Artikel
Recruiting: Personalauswahl mit KI kann Unternehmen schaden
Recruiting: Personalauswahl mit KI kann Unternehmen schaden

Software ist objektiv und kennt keine Vorurteile, das macht Künstliche Intelligenz interessant für die Personalauswahl. Ist KI also besser als Personaler? Die Bewerber sind skeptisch und die Wissenschaft liefert keinen Beweis dafür.
Ein Bericht von Peter Ilg


Entlassungen bei Tech-Unternehmen: Welche Branchen zurzeit am stärksten betroffen sind
Entlassungen bei Tech-Unternehmen: Welche Branchen zurzeit am stärksten betroffen sind

Das Jahr ist von Massenentlassungen bei Tech-Unternehmen geprägt. Wir haben per Open Data analysiert, welche Branchen das besonders betrifft.
Von Felix Uelsmann


Netzwerkprotokoll: Was Admins und Entwickler über IPv6 wissen müssen
Netzwerkprotokoll: Was Admins und Entwickler über IPv6 wissen müssen

Sogar für IT-Profis scheint das Netzwerkprotokoll IPv6 oft ein Buch mit sieben Siegeln - und stößt bei ihnen nicht auf bedingungslose Liebe. Wir überprüfen die Vorbehalte in der Praxis und geben Tipps.
Von Jochen Demmer


    •  /