Auch Lando Norris und Stoffel Vandoorne fahren Online

Max Verstappen nahm außerdem unerwartet an der zweiten Runde der rFactor2 GT Pro Series teil, wenn auch offensichtlich mit Terminproblemen durch die Rückreise aus Australien. So verpasste er die Hälfte des Qualifyings und startete im engen Fahrerfeld mit einem Rückstand von kaum mehr als zwei Zehntelsekunden von Platz 13. Viele Überholmanöver folgten, aber Durchfahrtsstrafen verhinderten, dass er den Rückstand im Sprintrennen und im Hauptrennen wieder aufholen konnte. Wie schon vor der Saison geplant, wird er auch an den nächsten vier Runden der Rennserie teilnehmen.

Stellenmarkt
  1. Sachbearbeiterinnen / Sachbearbeiter (w/m/d) - Cyber-Sicherheit in Smart Home und Smart Cities
    Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik, Bonn
  2. Field Support Engineer L3 (m/w/d)
    NTT Germany AG & Co. KG, München, Teltow
Detailsuche

Anderswo traten ebenfalls am Sonntag professionelle Fahrer online an. Veloce Esports organsierte den Not-The-Australian-Grand-Prix im offiziellen Formel 1 Spiel. Unter den Teilnehmern waren Formel-1-Fahrer Lando Norris und Formel-E-Fahrer Stoffel Vandoorne, Ex-Formel-1-Fahrer Esteban Gutierez, Formel-2-Fahrer Louis Delatraz sowie Thibaut Courtois. Der Torhüter von Real Madrid fährt in seiner Freizeit E-Sport-Rennen. Auch hier dominierten wieder die professionellen E-Sport-Fahrer das Rennen.

Mit der Verschiebung des Saisonstarts fast aller professionellen Rennen wenigstens bis Mai oder Juni ist davon auszugehen, dass in den nächsten Wochen noch mehr vergleichbare Events organisiert werden, möglicherweise sogar von den Rennveranstaltern selbst. Wer in der rennsportfreien Zeit dagegen einfach nur irgendein echtes professionell kommentiertes Rennen sehen möchte, kann jederzeit die Marbula One auf Youtube verfolgen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed
 Autorennen: Rennsportler fahren im Homeoffice
  1.  
  2. 1
  3. 2


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Chorus im Test
Action im All plus galaktische Grafik

Schicke Grafik und ein sprechendes Raumschiff: Chorus von Deep Silver entpuppt sich beim Test als düsteres und spannendes Weltraumspiel.
Von Peter Steinlechner

Chorus im Test: Action im All plus galaktische Grafik
Artikel
  1. Bald exklusiv bei Disney+: Serien verschwinden aus Abos von Netflix und Prime Video
    Bald exklusiv bei Disney+
    Serien verschwinden aus Abos von Netflix und Prime Video

    Acht Serienklassiker gibt es bald nur noch exklusiv bei Disney+ im Abo. Dazu gehören Futurama, Family Guy und 24.
    Von Ingo Pakalski

  2. Mobilfunkexperte: Afghanischer Ex-Minister hat nach Lieferando einen neuen Job
    Mobilfunkexperte
    Afghanischer Ex-Minister hat nach Lieferando einen neuen Job

    Der frühere afghanische Kommunikationsminister Syed Sadaat arbeitet nicht mehr bei Lieferando in Leipzig. Nun wird er Partner bei einem Maskenhersteller.

  3. Edge-Browser: Microsoft will Installation von Chrome verhindern
    Edge-Browser
    Microsoft will Installation von Chrome verhindern

    Microsoft intensiviert sein Vorgehen gegen andere Browser: Vor der Installation von Chrome wird Edge übertrieben gelobt.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Saturn-Advent: Toshiba Canvio 6TB 88€ • KFA2 Geforce RTX 3070 OC 8GB 1.019€ • Netgear günstiger (u. a. 5-Port-Switch 16,89€) • Norton 360 Deluxe 2022 18,99€ • Gaming-Monitore zu Bestpreisen (u. a. Samsung G3 27" FHD 144Hz 219€) • Spiele günstiger (u. a. Hades PS5 15,99€) [Werbung]
    •  /