Autoproduktion: Das Ende des Fließbands

Wie viele andere Dinge werden auch Autos zunehmend individualisiert. Produziert wird aber weiterhin am Fließband. Das Startup Arculus hat da eine andere Idee.

Ein Bericht von veröffentlicht am
Das will Arculus abschaffen: Fließbandproduktion bei VW.
Das will Arculus abschaffen: Fließbandproduktion bei VW. (Bild: Werner Pluta/Golem.de)

Autos werden am Fließband produziert. Das war vor 100 Jahren so und gilt noch heute. Fabian Rusitschka findet das nicht zeitgemäß. Er ist Gründer des Startups Arculus, das ein System zur modularen Produktion entwickelt hat. Statt an einem Band sollen Autos künftig an dezentralen Stationen montiert werden. Das soll einige Vorteile gegenüber der heutigen Produktionsweise haben.


Weitere Golem-Plus-Artikel
Berufsschule für die IT-Branche: Leider nicht mal "ausreichend"
Berufsschule für die IT-Branche: Berufsschule für die IT-Branche: Leider nicht mal "ausreichend"

Lehrmaterial wie aus einem Schüleralbtraum, ein veralteter Rahmenlehrplan und nette Lehrer, denen aber die Praxis fehlt - mein Fazit aus drei Jahren als Berufsschullehrer.
Ein Erfahrungsbericht von Rene Koch


In eigener Sache: Golem Plus gibt es jetzt im günstigeren Jahresabo
In eigener Sache: In eigener Sache: Golem Plus gibt es jetzt im günstigeren Jahresabo

Mit mehr als 1.000 Abos ist Golem Plus erfolgreich gestartet. Jetzt gibt es Jahresabos und für unsere treuen Pur-Kunden ein besonderes Angebot.


Creative Commons, Pixabay, Unsplash: Rechtliche Fallstricke bei Gratis-Stockfotos
Creative Commons, Pixabay, Unsplash: Creative Commons, Pixabay, Unsplash: Rechtliche Fallstricke bei Gratis-Stockfotos

Pixabay, Unsplash, CC ermöglichen eine gebührenfreie Nutzung kreativer Werke. Vorsicht ist dennoch geboten: vor Abmahnmaschen, falschen Quellenangaben, unklarer Rechtslage.
Eine Analyse von Florian Zandt


    •  /