• IT-Karriere:
  • Services:

Autopilot: Teslas machen automatisch halt vor Ampeln

Durch ein Update erkennen Teslas jetzt rote Ampeln und halten automatisch. Auch Stoppschilder bringen die Elektroautos zum Stillstand.

Artikel veröffentlicht am ,
Teslas können jetzt Ampeln erkennen - aber nur in den USA.
Teslas können jetzt Ampeln erkennen - aber nur in den USA. (Bild: Hans Braxmeier auf Pixabay)

Nach einer Softwareaktualisierung können Teslas mit der Autopilotfunktion Ampeln und Stoppschilder erkennen und reagieren. Die Funktion gab es bereits für Beta-Tester, mit dem Softwareupdate 2020.12.6 wurde sie Nutzern in den USA zur Verfügung gestellt.

Stellenmarkt
  1. ING-DiBa AG, Frankfurt
  2. CipSoft GmbH, Regensburg

Die Funktion heißt dort "Traffic Light and Stop Sign Control". Erkennt ein Elektroauto Ampellichter und Stoppschilder in seinem Blickfeld, bleibt es automatisch an der Haltelinie stehen.

Der Fahrer erhält zudem vor dem Haltevorgang eine Mitteilung durch das System. Das ist auch notwendig, denn derzeit reagiert das System auch auf grüne Ampeln und hält ohne Eingriff des Fahrers an diesen ebenfalls an. Das passiert sogar, wenn die Ampeln abgeschaltet sind. Der Fahrer kann mit dem Gaspedal bestätigen, dass er nicht anhalten will. Künftig soll die Funktion weniger vorsichtig agieren. Dazu werden jedoch weitere Daten benötigt, welche die Fahrzeuge im Betrieb sammeln.

Wann die Verkehrszeichen-Erkennung auch in anderen Ländern freigegeben wird, ist noch nicht bekannt.

In Europa musste Tesla die Fähigkeiten des Autopilot-Systems künstlich beschneiden

Tesla musste in Europa Ende 2019 durch ein Softwareupdate die Fähigkeiten des Fahrerassistenzsystems Autopilot einschränken. Damit können das Model X und das Model S weniger als die gleichen Fahrzeuge in den USA. Hintergrund sind regulatorische Vorschriften. Für das Model 3 wurden die Anpassungen schon vorgenommen, im Dezember 2019 waren ältere Fahrzeugmodelle dran.

Lesetipps der Redaktion zum Thema automatisiertes Fahren:

Auf dem Highway ist das Lenkrad los (Golem.de testet hochautomatsierte Autos)

Wer hat die besten Karten? (Wie genau und aktuell müssen Karten für autonome Autos sein?)

Wozu das Auto mit dem Internet verkehrt (Anforderungen an vernetzten Verkehr)

Die neue Autonomiebehörde (Rechtliche Hürden für autonome Autos)

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. 1.149 (mit Rabattcode "POWERSUMMER20" - Bestpreis!)
  2. (aktuell u. a. LG 65SM82007LA NanoCell für 681,38€, Acer Chromebook 15 für 359,21€, DELL S...
  3. (u. a. Transport Fever 2 für 23,99€, Milanoir für 4,50€, Anno 1602 History Edition für 9...
  4. 50€-Gutschein für 44€

Jakelandiar 29. Apr 2020

korrekt. Und ja deutsche.

berritorre 28. Apr 2020

Ja, scheint oft so zu sein wie du sagst, aber auch nicht konstant.

Torreto Syndrom 27. Apr 2020

Doppelt genäht hält besser :)

berritorre 27. Apr 2020

Hier in Brasilien ist es auch ganz üblich schön bei Rot noch über die Ampel zu fahren...


Folgen Sie uns
       


IBM - von der Lochkarte zum Quantencomputer (Golem Geschichte)

Golem.de erzählt die über 100-jährige Geschichte von Big Blue im Video.

IBM - von der Lochkarte zum Quantencomputer (Golem Geschichte) Video aufrufen
KI-Startup: Regierung bestätigt Treffen mit Augustus Intelligence
KI-Startup
Regierung bestätigt Treffen mit Augustus Intelligence

Der CDU-Politiker Amthor fungierte als Lobbyist für das KI-Startup Augustus Intelligence. Warum sich die Regierung mit der Firma traf, ist weiter unklar.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Texterkennung OpenAIs API beantwortet "Warum ist Brot so fluffig?"
  2. Cornonavirus Instagram macht Datensatz für Maskenerkennung ungültig
  3. KI Software erfindet Wörter und passende Definitionen dazu

Zukunft in Serien: Realistischer, als uns lieb sein kann
Zukunft in Serien
Realistischer, als uns lieb sein kann

Ältere Science-Fiction-Produktionen haben oft eher unrealistische Szenarien entworfen. Die guten neueren, wie Black Mirror, Years and Years und Upload nehmen hingegen Technik aus dem Jetzt und denken sie weiter.
Von Peter Osteried

  1. Power-to-Liquid Sunfire plant E-Fuels-Produktion in Norwegen
  2. Gebäudetechnik Thyssen-Krupp baut neuen Aufzugsturm
  3. Airbus Elektronische Nasen sollen Sprengstoff aufspüren

Ultima 6 - The False Prophet: Als Britannia Farbe bekannte
Ultima 6 - The False Prophet
Als Britannia Farbe bekannte

Zum 30. Geburtstag von Ultima 6 habe ich den Rollenspielklassiker wieder gespielt - und war überrascht, wie anders ich das Spiel heutzutage wahrnehme.
Ein Erfahrungsbericht von Andreas Altenheimer

  1. Pathfinder 2 angespielt Abenteuer als wohlwollender Engel oder rasender Dämon
  2. 30 Jahre Champions of Krynn Rückkehr ins Reich der Drachen und Drakonier
  3. Dungeons & Dragons Dark Alliance schickt Dunkelelf Drizzt nach Icewind Dale

    •  /