Autonomes Fahren: Yandex fährt autonom mit Hyundai

Der russische Suchmaschinenbetreiber Yandex beschäftigt sich seit einigen Jahren mit dem Thema autonomes Fahren. Neuer Kooperationspartner ist Hyundai. Ein erstes Fahrzeug des südkoreanischen Autoherstellers soll in Kürze durch Moskau fahren.

Artikel veröffentlicht am ,
Autonom fahrender Hyundai Sonata: Flotte von 100 Fahrzeugen bis Ende des Jahres
Autonom fahrender Hyundai Sonata: Flotte von 100 Fahrzeugen bis Ende des Jahres (Bild: Yandex)

Die Kooperitis von Software- und Autokonzernen beim autonomen Fahren geht weiter: Waymo mit Fiat Chrysler, Baidu mit Daimler und jetzt Yandex mit Hyundai. Der russische Suchmaschinenbetreiber hat ein Fahrzeug des südkoreanischen Herstellers mit entsprechender Technik ausgestattet.

Stellenmarkt
  1. IT-Revisor (m/w/d)
    L-Bank, Karlsruhe
  2. Data Analyst (m/w/d) im Financial Advisory
    IVC Independent Valuation & Consulting AG, Essen
Detailsuche

Im März haben beide Unternehmen die Zusammenarbeit beschlossen, um die Technik für hochautomatisiertes und vollautomatisiertes Fahren (Autonomiestufen 4 und 5) zu entwickeln. Im Mai erhielt Yandex das Fahrzeug von Hyundai, ein Hyundai Sonata des Modelljahres 2020. Das Fahrzeug wurde im April auf der Automesse in New York präsentiert.

Yandex hat im ersten Schritt den Hyundai Sonata mit der nötigen Hardware sowie Software ausgestattet. Man habe schon die ersten Testfahrten absolviert, schreibt das Yandex-Team in einem Blogeintrag auf der Seite Medium.com.

Die hätten aus Sicherheitsgründen noch auf einem abgeschlossenen Gelände stattgefunden. Getestet würden alle möglichen Verkehrssituationen und Wetterlagen. Ziel sei, in Kürze im Verkehr auf den Straßen Moskaus zu fahren.

Golem Akademie
  1. Unreal Engine 4 Grundlagen: virtueller Drei-Tage-Workshop
    28. Februar–2. März 2022, Virtuell
  2. Linux-Shellprogrammierung: virtueller Vier-Tage-Workshop
    8.–11. März 2022, Virtuell
Weitere IT-Trainings

Der Hyundai Sonata soll Teil der Flotte von Yandex' autonom fahrenden Autos werden. Die soll bis Ende des Jahres auf 100 Fahrzeuge ausgebaut werden. Das Unternehmen beschäftigt sich seit einiger Zeit mit autonomem und vernetzem Fahren. Bei Letzterem kooperiert Yandex unter anderem mit Toyota und Honda.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Microsoft
Sony äußert sich zur Übernahme von Activision Blizzard

Rund 20 Milliarden US-Dollar haben die Aktien von Sony verloren. Nun hat der Konzern erstmals den Kauf von Activision Blizzard kommentiert.

Microsoft: Sony äußert sich zur Übernahme von Activision Blizzard
Artikel
  1. Parallel Systems: Ehemalige SpaceX-Mitarbeiter entwickeln neuartige Güterzüge
    Parallel Systems
    Ehemalige SpaceX-Mitarbeiter entwickeln neuartige Güterzüge

    Das Startup Parallel Systems will konventionelle Züge durch modulare Fahrzeuge mit eigenem Antrieb und Energieversorgung ersetzen.

  2. Digitale-Dienste-Gesetz: Europaparlament will Nutzertracking stark einschränken
    Digitale-Dienste-Gesetz
    Europaparlament will Nutzertracking stark einschränken

    Das Europaparlament hat den Entwurf des Digitale-Dienste-Gesetzes verschärft. Ein Komplettverbot personalisierter Werbung soll es aber nicht geben.

  3. Jahresbilanz: Durch das Vodafone-Kabelnetz liefen 48 Exabyte
    Jahresbilanz
    Durch das Vodafone-Kabelnetz liefen 48 Exabyte

    Unser neues Leben spielt sich tagsüber bei Microsoft Teams ab. Dann verlagern sich die Datenströme in Richtung der Server von Netflix und Amazon.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • LG OLED (2021) 40% günstiger (u.a. 65" 1.599€) • WD Black 1TB SSD 94,90€ • Lenovo Laptops (u.a. 17,3" RTX3080 1.599€) • Gigabyte Mainboard 299,82€ • RTX 3090 2.399€ • RTX 3060 Ti 799€ • MindStar (u.a. 32GB DDR5-6000 389€) • Alternate (u.a. Samsung LED TV 50" 549€) [Werbung]
    •  /