Abo
  • IT-Karriere:

Autonomes Fahren: Waymo plant Fahrdienst ohne Aufpasser

Wer sich im Ballungsraum von Phoenix, Arizona, bisher ein Waymo gerufen hat, fuhr nie allein: Hinter dem Steuer saß zur Sicherheit immer noch ein Mitarbeiter, um notfalls eingreifen zu können. Künftig sollen jedoch auch komplett fahrerlose Wagen zum Einsatz kommen.

Artikel veröffentlicht am ,
Ein von Waymo umgebauter Chrysler-Minivan auf der Google I/O 2018
Ein von Waymo umgebauter Chrysler-Minivan auf der Google I/O 2018 (Bild: Tobias Költzsch/Golem.de)

Waymo will in Zukunft im Großraum Phoenix, Arizona, autonome Fahrzeuge einsetzen, die ohne eine zusätzliche Sicherheitsperson hinter dem Steuer auskommen. Das hat das Tochterunternehmen von Alphabet in einer E-Mail an die Kunden seines Fahrdienstes Waymo One mitgeteilt, die Techcrunch vorliegt. Ursprünglich war der Schritt bereits für Ende 2018 geplant, damals bestanden allerdings Zweifel daran, ob die Technik schon so weit sei.

Stellenmarkt
  1. Niels-Stensen-Kliniken - Marienhospital Osnabrück GmbH, Osnabrück
  2. SSI SCHÄFER Automation GmbH, Giebelstadt bei Würzburg, Obertshausen

Mittlerweile habe Waymo die Technik seiner Fahrzeuge so weit verbessern können, dass es autonom fahrende Wagen ohne Begleiter einsetzen könne, schreibt das Unternehmen in der E-Mail. Die Nutzer von Waymo One hätten dann das Fahrzeug für sich allein, hinter dem Steuer sitze niemand.

In der Waymo-One-App wird den Nutzern angezeigt, wenn sie einen komplett fahrerlosen Wagen zugeteilt bekommen. Ob es die Möglichkeit gibt, alternativ auch ein Fahrzeug mit Sicherheitsperson auszuwählen, geht aus der E-Mail nicht hervor.

Einsatzgebiet der fahrerlosen Wagen ist unbekannt

Auch ist nicht bekannt, ob Waymo die komplett fahrerlosen Wagen im gesamten Servicegebiet von Waymo One einsetzt. Denkbar ist, dass der Dienst zunächst nur in abgegrenzten Arealen angeboten wird, in denen beispielsweise nicht viel Verkehr herrscht.

Waymo testet seine autonomen Fahrzeuge seit 2009, zunächst nur in Mountain View rund um das Google-Hauptquartier. Seit 2016 fahren die Waymo-Autos auch in Chandler, einer Stadt im Großraum Phoenix in Arizona. Der Fahrdienst startete 2017: Nutzer konnten zunächst nur nach Unterzeichnung eines Geheimhaltungsvertrages teilnehmen. Später wurde der Dienst in Waymo One überführt.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 3,40€
  2. 4,99€
  3. (-12%) 52,99€
  4. 4,99€

cpt.dirk 12. Okt 2019 / Themenstart

Mein Problem mit der Technik ist der IMO unangebrachte Enthusiasmus in Bezug auf eine...

HBCHM 11. Okt 2019 / Themenstart

Nein, ich bin 28 Jahre alt und habe noch keine Kinder. Dennoch kann ich mir eine Zukunft...

ChrisMS 11. Okt 2019 / Themenstart

Das Gute ist aber, dass wenn in der Software ein Fehler korrigiert wird, profitieren...

Kommentieren


Folgen Sie uns
       


Nintendo Switch Lite - Test

Die Nintendo Switch Lite sieht aus wie eine Switch, ist aber kompakter, leichter und damit gerade unterwegs eine sinnvolle Wahl - trotz einiger fehlender Funktionen.

Nintendo Switch Lite - Test Video aufrufen
Atari Portfolio im Retrotest: Endlich können wir unterwegs arbeiten!
Atari Portfolio im Retrotest
Endlich können wir unterwegs arbeiten!

Ende der 1980er Jahre waren tragbare PCs nicht gerade handlich, der Portfolio von Atari war eine willkommene Ausnahme: Der erste Palmtop-Computer der Welt war klein, leicht und weitestgehend DOS-kompatibel - ideal für Geschäftsreisende aus dem Jahr 1989 und Nerds aus dem Jahr 2019.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Retrokonsole Hauptverantwortlicher des Atari VCS schmeißt hin

Linux-Kernel: Selbst Google ist unfähig, Android zu pflegen
Linux-Kernel
Selbst Google ist unfähig, Android zu pflegen

Bisher gilt Google als positive Ausnahme von der schlechten Update-Politik im Android-Ökosystem. Doch eine aktuelle Sicherheitslücke zeigt, dass auch Google die Updates nicht im Griff hat. Das ist selbst verschuldet und könnte vermieden werden.
Ein IMHO von Sebastian Grüner

  1. Kernel Linux bekommt Unterstützung für USB 4
  2. Kernel Vorschau auf Linux 5.4 bringt viele Security-Funktionen
  3. Linux Lockdown-Patches im Kernel aufgenommen

Rohstoffe: Lithium aus dem heißen Untergrund
Rohstoffe
Lithium aus dem heißen Untergrund

Liefern Geothermiekraftwerke in Südwestdeutschland bald nicht nur Strom und Wärme, sondern auch einen wichtigen Rohstoff für die Akkus von Smartphones, Tablets und Elektroautos? Das Thermalwasser hat einen so hohen Gehalt an Lithium, dass sich ein Abbau lohnen könnte. Doch es gibt auch Gegner.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Wasserkraft Strom aus dem Strom
  2. Energie Wie Mikroben Methan mit Windstrom produzieren
  3. Erneuerbare Energien Die Energiewende braucht Wasserstoff

    •  /