Abo
  • IT-Karriere:

Autonomes Fahren: Waymo kündigt autonomen Taxidienst für Dezember an

Es ist so weit: Ab Dezember sollen die autonom fahrenden Taxis von Waymo in einer Stadt in den USA im Einsatz sein. Für den Dienst hat sich die Alphabet-Tochter ein interessantes Abrechnungsmodell ausgedacht.

Artikel veröffentlicht am ,
Autonomer Chrysler Pacifica von Waymo
Autonomer Chrysler Pacifica von Waymo (Bild: Tobias Költzsch/Golem.de)

Taxi ohne Fahrer: Waymo plant, in wenigen Wochen einen Taxidienst mit seinen autonom fahrenden Autos zu starten. Zahlen sollen die Kunden. Die autonomen Taxis können aber auch von Unternehmen gebucht werden.

Stellenmarkt
  1. BWI GmbH, bundesweit
  2. SEG Automotive Germany GmbH, Stuttgart

Den Start des Taxidienstes hat Waymo-Chef John Krafcik auf der Konferenz WSJ Tech D.Live angekündigt. Der Dienst steht in Phoenix im US-Bundesstaat Arizona und dort nur einer relativ kleinen Nutzerschaft zur Verfügung.

Interessant ist das Abrechnungsmodell: Zum einen sollen ganz konventionell Kunden, die ein solches Fahrzeug nutzen, für die Fahrt bezahlen. Die Fahrzeuge können aber auch von einem Unternehmen gebucht werden, das damit Kunden in seine Filialen chauffieren lässt. Zu seiner Überraschung hätten eine Reihe von Unternehmen ihr Interesse an diesem Angebot bekundet. Dazu zählten die Handelskette Walmart, der Autovermieter Avis und die Autohandelsgruppe Autonation.

Für den Taxidienst hatte die Alphabet-Tochter vor einigen Monaten 20.000 Jaguar I-Pace sowie 62.000 Chrysler Pacifica bestellt. Das SUV mit Hybridantrieb hatte Fiat Chrysler zusammen mit Waymo entwickelt.

Waymo mache zudem Fortschritte mit autonom fahrenden Lkw, sagte Krafcik. Waymo testet diese seit dem vergangenen Jahr. Inzwischen liefern sie Fracht in Atlanta im US-Bundesstaat Georgia aus.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 119,90€ + Versand (Vergleichspreis 144,61€ + Versand)
  2. 199€
  3. (aktuell u. a. AMD Ryzen Threadripper 1920X für 209,90€ statt 254,01€ im Vergleich und be...
  4. (u. a. Logitech G502 Proteus Spectrum für 39€ und Nokia 3.2 DS 16 GB für 84,99€ - Bestpreise!)

jacki 17. Nov 2018

"knabba" schreibt halt so als würden in ein paar Monaten 95% aller Autos nur noch von...

Kondratieff 15. Nov 2018

Und erst recht nicht technologiefeindlich. Der Mythos der Technologiefeindlichkeit...


Folgen Sie uns
       


Oneplus 7T - Fazit

Das Oneplus 7T ist der Nachfolger des Oneplus 7 - und hat einige interessante Hardware-Upgrades bekommen. Im Test von Golem.de schneidet das Smartphone entsprechend gut ab.

Oneplus 7T - Fazit Video aufrufen
Alexa: Das allgegenwärtige Ohr Amazons
Alexa
Das allgegenwärtige Ohr Amazons

Die kürzlich angekündigten Echo-Produkte bringen Amazons Sprachassistentin Alexa auf die Straße und damit Datenschutzprobleme in die U-Bahn oder in bisher Alexa-freie Wohnzimmer. Mehrere Landesdatenschutzbeauftragte haben Golem.de erklärt, ob und wie die Geräte eingesetzt werden dürfen.
Von Moritz Tremmel

  1. Digitaler Assistent Amazon bringt neue Funktionen für Alexa
  2. Echo Frames und Echo Loop Amazon zeigt eine Brille und einen Ring mit Alexa
  3. Alexa Answers Nutzer smarter Lautsprecher sollen Alexa Wissen beibringen

Gemini Man: Überflüssiges Klonexperiment
Gemini Man
Überflüssiges Klonexperiment

Am 3. Oktober kommt mit Gemini Man ein ambitioniertes Projekt in die deutschen Kinos: Mit HFR-Projektion in 60 Bildern pro Sekunde und Will Smith, der gegen sein digital verjüngtes Ebenbild kämpft, betreibt der Actionfilm technisch viel Aufwand. Das Seherlebnis ist jedoch bestenfalls komisch.
Von Daniel Pook

  1. Filmkritik Apollo 11 Echte Mondlandung als packende Kinozeitreise

WLAN-Kameras ausgeknipst: Wer hat die Winkekatze geklaut?
WLAN-Kameras ausgeknipst
Wer hat die Winkekatze geklaut?

Weg ist die Winkekatze - und keine unserer vier Überwachungskameras hat den Dieb gesehen. Denn WLAN-Cams von Abus, Nest, Yi Technology und Arlo lassen sich ganz einfach ausschalten.
Von Moritz Tremmel

  1. Wi-Fi 6 Router und Clients für den neuen WLAN-Standard
  2. Wi-Fi 6 und 802.11ax Was bringt der neue WLAN-Standard?
  3. Brandenburg Vodafone errichtet 1.200 kostenlose WLAN-Hotspots

    •  /