• IT-Karriere:
  • Services:

Autonomes Fahren: Waymo-Fahrzeug an Unfall mit Motorrad beteiligt

Auch im Zeitalter der autonom fahrenden Autos wird der Verkehr nicht unfallfrei ablaufen. Der Unfall, in den eines der Autos der Alphabet-Tochter Waymo verwickelt war, hatte aber eine menschliche Ursache.

Artikel veröffentlicht am ,
Waymo-Chef John Krafcik mit autonom fahrenden Chrysler Pacifica: über 10 Millionen Testmeilen gefahren
Waymo-Chef John Krafcik mit autonom fahrenden Chrysler Pacifica: über 10 Millionen Testmeilen gefahren (Bild: Bill Pugliano/Getty Images)

Die Technik war's nicht: Eines von Waymos selbstfahrenden Autos war in im US-Staat Kalifornien in einen Unfall mit einem Motorradfahrer verwickelt. Verursacht hat diesen aber nicht die Software für autonomes Fahren, sondern der Fahrer, der kurzzeitig die Kontrolle über das Auto übernommen hatte.

Stellenmarkt
  1. Statistisches Bundesamt, Wiesbaden
  2. InnoGames GmbH, Hamburg

Der Unfall ereignete sich laut Unfallbericht der kalifornischen Verkehrsbehörde bereits am 19. Oktober auf einer breiten Straße in Mountain View. Das Waymo-Fahrzeug touchierte mit der rechten hinteren Stoßstange ein Motorrad. Der Motorradfahrer wurde dabei verletzt und musste im Krankenhaus behandelt werden.

Ein Fahrzeug sei von links in die Spur des Chrysler Pacifica von Waymo eingeschert. Deshalb habe der Fahrer die Kontrolle über das Fahrzeug übernommen, um nach rechts auszuweichen, schreibt Waymo-Chef John Krafcik in einem Beitrag auf der Webseite Medium.com. Dabei habe er aber den Motorradfahrer übersehen, der gerade dabei war, das Waymo-Auto rechts zu überholen.

Der Fahrer habe in einer schwierigen Situation eine Entscheidung getroffen, die sich jedoch als falsch herausgestellt habe, schreibt Krafcik. "Menschen sind oft gefordert, mit unzureichendem Kontext in Sekundenbruchteilen Entscheidungen zu treffen. In diesem Fall reagierte unser Testfahrer schnell, um eine mögliche Kollision zu vermeiden, aber verursachte dadurch eine andere."

Laut Krafcik hätte er besser das Fahrzeug sich selbst überlassen: Das sei mit Technik ausgestattet, die ständig das komplette Umfeld des Fahrzeugs erfasse. Eine Auswertung der Daten des Unfalls habe später ergeben, dass diese Position, Richtung und Geschwindigkeit aller Fahrzeuge - also die des kreuzenden Autos ebenso wie die des Motorrads - drumherum verfolgt habe, während der Fahrer sich auf das Auto konzentrierte.

"Wichtig ist, dass unsere Technik das Verhalten sowohl des einscherenden Autos als auch des Motorradfahrers korrekt vorhersah", schreibt Krafcik. In einer Simulation habe sich gezeigt, dass das Waymo-Auto wegen des anderen Autos abgebremst und so den Unfall vermieden hätte. "Es sind Vorfälle wie dieser, die uns bei Waymo motivieren, fleißig und sicher daran zu arbeiten, unsere Technologie auf die Straße zu bringen, weil selbstfahrende Fahrzeuge solche Situationen verhindern können."

Laut Krafcik arbeitet Waymo seit einem Jahrzehnt an der Technik für autonomes Fahren und ist seither über 10 Millionen Testmeilen gefahren.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. (aktuell u. a. Emtec X150 Power Plus SSD 480 GB für 52,90€, Apacer AS340 120 GB SSD für 18...
  2. 285,71€ (Bestpreis!)
  3. (u. a. Surface Go ab 379,00€, Surface Pro 7 ab 764,00€, Surface Laptop 2 ab 999,00€)
  4. 21,00€ (Standard)/35,00€ (Gold)/42,00€ (Ultimate)

chefin 08. Nov 2018

Ja ich weis. Twitter Wenn du erst nachdenken musst ob ein Artikel deinem Weltbild...

chefin 08. Nov 2018

Menschliche Fahrer die im Zweifel die Kontrolle übernehmen sollen, sind hoffnungslos...

|=H 08. Nov 2018

Es dauert bestimmt nur noch Wochen, bis der Aufmacher hier heißt "Fahrzeug schert vor...


Folgen Sie uns
       


Lenovo Thinkpad X1 Fold angesehen (CES 2020)

Das Tablet mit faltbarem Display läuft mit Windows 10X und soll Mitte 2020 in den Handel kommen.

Lenovo Thinkpad X1 Fold angesehen (CES 2020) Video aufrufen
Ryzen Mobile 4000 (Renoir): Lasst die Ära der schrottigen AMD-Notebooks enden!
Ryzen Mobile 4000 (Renoir)
Lasst die Ära der schrottigen AMD-Notebooks enden!

Seit vielen Jahren gibt es kaum Premium-Geräte mit AMD-Chips und selbst bei vermeintlich identischer Ausstattung fehlen Eigenschaften wie eine beleuchtete Tastatur oder Thunderbolt 3. Schluss damit!
Ein IMHO von Marc Sauter

  1. HEDT-Prozessor 64-kerniger Threadripper schlägt 20.000-Dollar-Xeons
  2. Ryzen Mobile 4000 AMDs Renoir hat acht 7-nm-Kerne für Ultrabooks
  3. Zen+ AMD verkauft Ryzen 5 1600 mit flotteren CPU-Kernen

Elektroautos in Tiefgaragen: Was tun, wenn's brennt?
Elektroautos in Tiefgaragen
Was tun, wenn's brennt?

Was kann passieren, wenn Elektroautos in einer Tiefgarage brennen? Während Brandschutzexperten dringend mehr Forschung fordern und ein Parkverbot nicht ausschließen, wollen die Bundesländer die Garagenverordnung verschärfen.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Mercedes E-Econic Daimler elektrifiziert den Müllwagen
  2. Umweltprämie für Elektroautos Regierung verzögert Prüfung durch EU-Kommission
  3. Intransparente Preise Verbraucherschützer mahnen Ladenetzbetreiber New Motion ab

Digitalisierung: Aber das Faxgerät muss bleiben!
Digitalisierung
Aber das Faxgerät muss bleiben!

"Auf digitale Prozesse umstellen" ist leicht gesagt, aber in vielen Firmen ein komplexes Unterfangen. Viele Mitarbeiter und Chefs lieben ihre analogen Arbeitsmethoden und fürchten Veränderungen. Andere wiederum digitalisieren ohne Sinn und Verstand und blasen ihre Prozesse unnötig auf.
Ein Erfahrungsbericht von Marvin Engel

  1. Arbeitswelt SAP-Chef kritisiert fehlende Digitalisierung und Angst
  2. Deutscher Städte- und Gemeindebund "Raus aus der analogen Komfortzone"
  3. Digitalisierungs-Tarifvertrag Regelungen für Erreichbarkeit, Homeoffice und KI kommen

    •  /