Autonomes Fahren: Waymo fährt selbstständig bei Schnee und Eis

Cruisen unter der kalifornischen Sonne können Waymos Roboter-Chrysler. Aber es wird Winter - und die Alphabet-Tochter will testen, wie autonomes Fahren im Schnee funktioniert.

Artikel veröffentlicht am ,
Selbstfahrender Chrysler Pacifica: bald auch im Härtetest
Selbstfahrender Chrysler Pacifica: bald auch im Härtetest (Bild: FCA)

Autonomes Fahren bei schönem Wetter ist das eine. Aber wie sieht es bei Eis und Schnee aus? Waymo will seine autonom fahrenden Autos im US-Bundesstaat Michigan unter winterlichen Bedingungen testen.

Waymo hat zusammen mit dem Autokonzern Fiat Chrysler eine Flotte von Chrysler Pacifica mit der Technik und Sensorik zum Selbstfahren ausgerüstet. Seit dem Frühjahr ist Waymo mit einigen der Fahrzeuge in den US-Bundesstaaten Kalifornien und Arizona unterwegs.

Es regnet nicht Südkalifornien

Dort sind die Witterungsbedigungen das ganze Jahr über jedoch eher freundlich. Jetzt soll die Technik zeigen, dass sie auch im Winter klarkommt. Waymo will deshalb die autonom fahrenden Chrysler Pacifica im Großraum Detroit auf die Straße bringen. Waymo hat im vergangenen Jahr eine Testeinrichtung in Detroit eröffnet.

Er habe lange in Michigan gelebt und könne sich keinen besseren Ort vorstellen, um die autonomen Autos unter winterlichen Bedingungen zu testen, sagte John Krafcik. Der Waymo-Chef war früher Manager bei Ford, der Autokonzern hat seinen Hauptsitz in Dearborn nahe Detroit. Ford testet seine autonom fahrenden Autos auf der Teststrecke MCity der Universität von Michigan in Ann Arbor, auch bei Eis und Schnee.

Waymo gehört zum Google-Mutterkonzern Alphabet. Der hatte Ende 2016 Googles Abteilung für autonomes Fahren in ein eigenes Unternehmen ausgegründet.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Solarenergie
Berlin fördert Balkonkraftwerke mit bis zu 500 Euro

Neben anderen Städten und Bundesländern unterstützt nun auch Berlin die Anschaffung von kleinen Solaranlagen. Jedoch nicht für alle Bürger.

Solarenergie: Berlin fördert Balkonkraftwerke mit bis zu 500 Euro
Artikel
  1. Der Herr der Ringe: Lego bringt Bruchtal aus 6.100 Teilen und mit 15 Figuren
    Der Herr der Ringe
    Lego bringt Bruchtal aus 6.100 Teilen und mit 15 Figuren

    Die gesamte Gemeinschaft des Ringes versammelt sich in den Hallen von Bruchtal, das als Lego-Diorama Herr-der-Ringe-Fans erfreuen kann.

  2. Navigation und GPS: Google Maps baut 3D-Städte und Inneneinrichtungen mit KI
    Navigation und GPS
    Google Maps baut 3D-Städte und Inneneinrichtungen mit KI

    Google Maps wird mit diversen neuen Funktionen ausgestattet - etwa mit Navigation per Augmented Reality oder 3D-Modellen bekannter Städte.

  3. Stress reduzieren: Runter mit der Hasskappe!
    Stress reduzieren
    Runter mit der Hasskappe!

    Viele ITler stehen unter enormen Stress und ruinieren sich damit die Gesundheit und den Spaß an der Arbeit - und anderen den Tag. Psychologen empfehlen als Lösung: mit Affirmationen die eigenen Gedanken umprogrammieren.
    Ein Bericht von Marc Favre

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Powercolor RX 7900 XTX 1.119€ • WSV-Finale bei MediaMarkt • Samsung 980 Pro 2TB (PS5-komp.) 174,99€ • MSI RTX 4080 1.349€ • Samsung 55" 4K QLED Curved Gaming-Monitor -25% • Asus RX 7900 XT 939,90€ • DAMN-Deals: AMD CPUs zu Tiefstpreisen • PCGH Cyber Week nur bis 9.2. [Werbung]
    •  /