Abo
  • Services:

Autonomes Fahren: Uber stoppt nach Unfall Versuch mit selbstfahrenden Taxis

Ein autonom fahrendes Uber-Auto ist am Wochenende mit einem anderen Fahrzeug zusammengestoßen. Uber hat zunächst alle Testfahrten in Arizona und Pennsylvania eingestellt.

Artikel veröffentlicht am ,
Unfall mit Uber-Taxi
Unfall mit Uber-Taxi (Bild: Uber)

Ein autonom fahrendes Uber-Auto hat am 25. März 2017 einen Unfall im US-Bundesstaat Arizona gehabt. Ein anderes Fahrzeug nahm dem Auto mutmaßlich die Vorfahrt und rammte es. Dabei kippte der Uber-Wagen auf die Seite. Schwerverletzte gab es nicht. An Bord des Uber-Autos waren zum Unfallzeitpunkt keine Fahrgäste, wie Reuters berichtete.

Stellenmarkt
  1. Bankhaus Lampe KG, Düsseldorf
  2. Convidis AG, Sankt Gallen (Österreich)

Auch wenn der Unfall vermutlich nicht vom Uber-Auto verursacht wurde, stoppte das Unternehmen alle Testfahrten in Arizona und Pennsylvania. Die Autos fahren zwar teilweise selbstständig, doch der Fahrer kann im Zweifelsfall eingreifen. Uber wird den Unfall analysieren. Dabei könnte die Frage eine Rolle spielen, ob das Fahrzeug den drohenden Unfall hätte erkennen und reagieren können.

Uber hat derzeit weitere Probleme: So hat Googles Mutterkonzern Alphabet eine einstweilige Verfügung gegen den Fahrdienst beantragt, um die Nutzung von Technik zum autonomen Fahren zu verbieten, die Uber unrechtmäßig von Waymo übernommen haben soll.

Alphabet klagte im Februar 2017 gegen Otto und Uber wegen Patentverletzungen, der Weitergabe von Geschäftsgeheimnissen sowie unfairen Wettbewerbs. Zentrale Figur soll Anthony Lewandowski sein, der einer der Chefentwickler der autonomen Google-Autos war. Er soll laut Alphabet die Technik zu seinem Startup Otto mitgenommen haben. Lewandowski hatte Ende 2015 bei Alphabet gekündigt und 2016 das Unternehmen Otto gegründet, das einen Nachrüstsatz für autonome Lkw entwickelt. Lewandowski soll 14.000 Dateien mit Design- und Schaltplänen kopiert haben.

Ende 2016 hatte Uber angefangen, in San Francisco Passagiere mit autonom fahrenden Autos zu befördern. Allerdings hatte Uber keine Genehmigung bei der Verkehrsbehörde California Department of Motor Vehicles (DMV) beantragt und musste den Dienst wieder einstellen.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (u. a. Assassin's Creed Origins PC für 29€)
  2. 12,99€
  3. 54,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie
  4. 59,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie

egal 21. Nov 2017

Ich find die Idee gar nicht mal so schlecht. Natürliche Auslese ist letztendlich auch...

Bouncy 27. Mär 2017

Und dennoch nennt er es fälschlicherweise Intuition. Hast du überhaupt dem erste Teil...

AndyMt 27. Mär 2017

Evtl. macht das autonome Auto das selbst, sofern die Situation erkannt wird und fordert...


Folgen Sie uns
       


Smartphones Made in Germany - Bericht

Gigaset baut Smartphones - in Deutschland.

Smartphones Made in Germany - Bericht Video aufrufen
Battlefield 5 Closed Alpha angespielt: Schneller sterben, länger tot
Battlefield 5 Closed Alpha angespielt
Schneller sterben, länger tot

Das neue Battlefield bekommt ein bisschen was von Fortnite und wird allgemein realistischer und dynamischer. Wir konnten in der Closed Alpha Eindrücke sammeln und erklären die Änderungen.
Von Michael Wieczorek

  1. Battlefield 5 Closed Alpha startet mit neuen Systemanforderungen
  2. Battlefield 5 Schatzkisten und Systemanforderungen
  3. Battlefield 5 Zweiter Weltkrieg mit Sprengkraft

Bargeldloses Zahlen: Warum Apple Pay sich hier noch nicht auszahlt
Bargeldloses Zahlen
Warum Apple Pay sich hier noch nicht auszahlt

Während Google Pay jüngst hierzulande gestartet ist, lässt Apple Pay auf sich warten. Kein Wunder: Der deutsche Markt ist schwierig - und die Banken sind in einer guten Verhandlungsposition.
Eine Analyse von Andreas Maisch

  1. Bargeldloses Zahlen Apple und Goldman Sachs planen Apple-Kreditkarte

Youtube Music, Deezer und Amazon Music: Musikstreaming buchen ist auf dem iPhone teurer
Youtube Music, Deezer und Amazon Music
Musikstreaming buchen ist auf dem iPhone teurer

Wer seinen Musikstreamingdienst auf einem iPhone oder iPad bucht, muss oftmals mehr bezahlen als andere Kunden. Der Grund liegt darin, dass Apple - außer bei eigenen Diensten - einen Aufschlag von 30 Prozent behält. Spotify hat Konsequenzen gezogen.
Ein Bericht von Ingo Pakalski

  1. Filme und Serien Nutzung von kostenpflichtigem Streaming steigt stark an
  2. Highend-PC-Streaming Man kann sogar die Grafikkarte deaktivieren
  3. Golem.de-Livestream Halbgott oder Despot?

    •  /