• IT-Karriere:
  • Services:

Autonomes Fahren: Uber fährt automatisiert in San Francisco

Das Testprogramm ist auf wenige Wochen beschränkt. Die Volvos sind nur bei Tageslicht unterwegs.

Artikel veröffentlicht am ,
Autonom fahrender Volvo XC90 von Uber: Testprogramm für autonomes Fahren zeitweise eingestellt
Autonom fahrender Volvo XC90 von Uber: Testprogramm für autonomes Fahren zeitweise eingestellt (Bild: Volvo)

Sie fahren wieder: Der Fahrdienst Uber hat seine Testfahrten mit automatisiert fahrenden Autos in San Francisco wieder aufgenommen. Nach dem tödlichen Unfall 2018 hatte das Unternehmen sein Programm mit den selbstfahrenden Autos zeitweise eingestellt.

Stellenmarkt
  1. Dataport, verschiedene Einsatzorte
  2. THD - Technische Hochschule Deggendorf, Deggendorf

Das California Department of Motor Vehicles (DMV), die Verkehrsbehörde des US-Bundesstaates Kalifornien, hat Uber die entsprechende Genehmigung erteilt. Das Unternehmen hat seine Fahrten am 10.März wieder aufgenommen. Allerdings sollen nur zwei Fahrzeuge vom Typ Volvo XC90 fahren, und das auch nur tagsüber, berichtet das US-Onlinenachrichtenangebot The Verge unter Berufung auf einen Unternehmenssprecher. Auch wird das Programm auf wenige Wochen beschränkt sein.

Uber testet seit mehreren Jahren automatisiert fahrende Fahrzeuge. Im März 2018 kam es jedoch zu einem schweren Unfall: Einer der Uber-Volvos fuhr in Tempe im US-Bundesstaat Arizona eine Fußgängerin an, die bei Dunkelheit eine Straße überquerte, und verletzte sie tödlich. Die Aufsichtsperson, die zur Sicherheit im Auto mitfuhr, war einem von der Polizei veröffentlichten Video zufolge in dem Moment abgelenkt. Die Ermittler halten sie für die Hauptschuldige. Allerdings fanden sie auch Fehler in der Software.

Nach dem Unfall stellte Uber sämtliche Testfahrten mit den autonom fahrenden Autos ein. Nach einem Dreivierteljahr, im Dezember 2018, fuhren die Fahrzeuge erstmals wieder in Pittsburgh im US-Bundesstaat Pennsylvania. Inzwischen ist Uber zudem in Dallas in Texas, in der Hauptstadt Washington DC sowie in Toronto in der kanadischen Provinz Ontario automatisiert unterwegs. Eine neue Version des automatisiert fahrenden XC90 haben Uber und Volvo Mitte vergangenen Jahres vorgestellt.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. 519€ statt 553,30€ im Vergleich
  2. (aktuell u. a. Hasbro Nerf Laser Ops für 21,99€, HP X27i Gaming-Monitor 339€, AK Racing Gaming...
  3. (aktuell u. a. Blade Hawks RGB Gaming-Mauspad für 20,90€, Vooe Powerbank 26.800 mAh für 21...
  4. (u. a. Samsung UE65RU8009UXZG für 677€, Huawei Medipad T5 für 159€, Lenovo Idealpad L340 für...

ghostinthemachine 12. Mär 2020 / Themenstart

Hurra, endlich sind die Johnny Cabs aus Total Recall (Original von 1990) in Reichweite...

Jan_van_Heer 11. Mär 2020 / Themenstart

Die roten Plastikräder von Uber gibt es auch schon... Benutze lieber die Teile von der...

Kommentieren


Folgen Sie uns
       


Wo bleiben die E-Flugzeuge? (Interview mit Rolf Henke vom DLR)

Wir haben den Bereichsvorstand Luftfahrt beim DLR gefragt, was Alternativen zum herkömmlichen Flugzeug so kompliziert macht.

Wo bleiben die E-Flugzeuge? (Interview mit Rolf Henke vom DLR) Video aufrufen
    •  /