• IT-Karriere:
  • Services:

Autonomes Fahren: Tesla will verkaufte Autos mit neuem Computer nachrüsten

Tesla will Hunderttausende Autos mit einem neuen Computer zur Unterstützung besserer Autonomiefunktionen ausstatten. Die Hardware Generation 3 soll in Fahrzeuge ab Ende 2016 passen.

Artikel veröffentlicht am ,
Tesla Model 3 ist noch lange kein autonom fahrendes Auto.
Tesla Model 3 ist noch lange kein autonom fahrendes Auto. (Bild: Andreas Donath)

Firmenchef Elon Musk hat Teslas Pläne konkretisiert, die Hardware Generation 3 (HW3) für neue Fahrzeuge und zum Nachrüsten auch für ältere Autos anzubieten.

Stellenmarkt
  1. Dynamit Nobel Defence GmbH, Leipzig
  2. DAVASO GmbH, Leipzig-Mölkau

Musk twitterte: "Jeder, der die Option autonomes Fahren erworben hat, erhält ein kostenloses Computer-Upgrade. Dies ist die einzige Änderung zwischen Autopilot HW2.5 und HW3. Eine Änderung der Fahrzeugsensoren oder des Kabelbaums ist nicht erforderlich." Teslas für das Projekt verantwortliche Chiparchitekt Pete Bannon hatte schon 2018 mitgeteilt, dass die Produktion des Computers gegen Ende des ersten Quartals 2019 aufgenommen werde.

In einem weiteren Tweet stellte Musk klar, dass Tesla erst dann mit der Nachrüstung beginnen werde, wenn die Software tatsächlich die Hardware einhole.

Kürzlich begann Tesla, auf seiner Website frühere Aussagen zum autonomen Fahren seiner Autos zu verändern. Zwar verkauft Tesla noch immer "volles Potenzial für autonomes Fahren". Doch inzwischen klingen die Formulierungen nicht mehr so, als seien die Funktionen schon verfügbar. Stattdessen heißt es nur noch: "Die zukünftige Verwendung dieser Autonomiefunktionen ohne Überwachung hängt davon ab, ob eine Zuverlässigkeit gewährleistet werden kann, die das menschliche Vermögen überschreitet."

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 4,49€
  2. 4,25

norbertgriese 02. Apr 2019

Das 35000 Dollar Mobil wird aber nach wie vor nicht produziert. Statt dessen werden die...

Anonymer Nutzer 02. Apr 2019

Und ein paar Millionen Jahre Entwicklungszeit. Auch wenn der ein oder andere mit...

SJ 02. Apr 2019

Sehe ich genauso. Wer nicht verstehen will was geschrieben wurde, mit dem lässt sich...

ChMu 01. Apr 2019

Ach, Du meinst sowas? https://m.youtube.com/watch?v=bkSuyXnCSO4 Ok, keine Ahnung, weiss...


Folgen Sie uns
       


Die Tesla-Baustelle von oben 2020-2021

Wir haben den Fortschritt in Grünheide dokumentiert.

Die Tesla-Baustelle von oben 2020-2021 Video aufrufen
Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme

      •  /