Abo
  • IT-Karriere:

Autonomes Fahren: Tesla will verkaufte Autos mit neuem Computer nachrüsten

Tesla will Hunderttausende Autos mit einem neuen Computer zur Unterstützung besserer Autonomiefunktionen ausstatten. Die Hardware Generation 3 soll in Fahrzeuge ab Ende 2016 passen.

Artikel veröffentlicht am ,
Tesla Model 3 ist noch lange kein autonom fahrendes Auto.
Tesla Model 3 ist noch lange kein autonom fahrendes Auto. (Bild: Andreas Donath)

Firmenchef Elon Musk hat Teslas Pläne konkretisiert, die Hardware Generation 3 (HW3) für neue Fahrzeuge und zum Nachrüsten auch für ältere Autos anzubieten.

Stellenmarkt
  1. TÜV SÜD Gruppe, München
  2. Wilhelm Layher GmbH & Co. KG, Güglingen

Musk twitterte: "Jeder, der die Option autonomes Fahren erworben hat, erhält ein kostenloses Computer-Upgrade. Dies ist die einzige Änderung zwischen Autopilot HW2.5 und HW3. Eine Änderung der Fahrzeugsensoren oder des Kabelbaums ist nicht erforderlich." Teslas für das Projekt verantwortliche Chiparchitekt Pete Bannon hatte schon 2018 mitgeteilt, dass die Produktion des Computers gegen Ende des ersten Quartals 2019 aufgenommen werde.

In einem weiteren Tweet stellte Musk klar, dass Tesla erst dann mit der Nachrüstung beginnen werde, wenn die Software tatsächlich die Hardware einhole.

Kürzlich begann Tesla, auf seiner Website frühere Aussagen zum autonomen Fahren seiner Autos zu verändern. Zwar verkauft Tesla noch immer "volles Potenzial für autonomes Fahren". Doch inzwischen klingen die Formulierungen nicht mehr so, als seien die Funktionen schon verfügbar. Stattdessen heißt es nur noch: "Die zukünftige Verwendung dieser Autonomiefunktionen ohne Überwachung hängt davon ab, ob eine Zuverlässigkeit gewährleistet werden kann, die das menschliche Vermögen überschreitet."



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-77%) 11,50€
  2. 4,19€
  3. (-70%) 14,99€
  4. 26,99€

norbertgriese 02. Apr 2019

Das 35000 Dollar Mobil wird aber nach wie vor nicht produziert. Statt dessen werden die...

nixidee 02. Apr 2019

Und ein paar Millionen Jahre Entwicklungszeit. Auch wenn der ein oder andere mit...

SJ 02. Apr 2019

Sehe ich genauso. Wer nicht verstehen will was geschrieben wurde, mit dem lässt sich...

ChMu 01. Apr 2019

Ach, Du meinst sowas? https://m.youtube.com/watch?v=bkSuyXnCSO4 Ok, keine Ahnung, weiss...


Folgen Sie uns
       


iPad OS ausprobiert

Apple hat die erste öffentliche Betaversion vom neuen iPad OS veröffentlicht. Wir haben uns das für die iPads optimierte iOS 13 im Test genauer angeschaut.

iPad OS ausprobiert Video aufrufen
Raumfahrt: Galileo-Satellitennavigation ist vollständig ausgefallen
Raumfahrt
Galileo-Satellitennavigation ist vollständig ausgefallen

Seit Donnerstag senden die Satelliten des Galileo-Systems keine Daten mehr an die Navigationssysteme. SAR-Notfallbenachrichtigungen sollen aber noch funktionieren. Offenbar ist ein Systemfehler in einer Bodenstation die Ursache. Nach fünf Tagen wurde die Störung behoben.


    In eigener Sache: Golem.de bietet Seminar zu TLS an
    In eigener Sache
    Golem.de bietet Seminar zu TLS an

    Der Verschlüsselungsexperte und Golem.de-Redakteur Hanno Böck gibt einen Workshop zum wichtigsten Verschlüsselungsprotokoll im Netz. Am 24. und 25. September klärt er Admins, Pentester und IT-Sicherheitsexperten in Berlin über Funktionsweisen und Gefahren von TLS auf.

    1. In eigener Sache Zweiter Termin für Kubernetes-Seminar
    2. Leserumfrage Wie können wir dich unterstützen?
    3. In eigener Sache Was du schon immer über Kubernetes wissen wolltest

    Transport Fever 2 angespielt: Wachstum ist doch nicht alles
    Transport Fever 2 angespielt
    Wachstum ist doch nicht alles

    Wesentlich mehr Umfang, bessere Übersicht dank neuer Benutzerführung und eine Kampagne mit 18 Missionen: Das Schweizer Entwicklerstudio Urban Games hat Golem.de das Aufbauspiel Transport Fever 2 vorgestellt - bei einer Bahnfahrt.
    Von Achim Fehrenbach

    1. Mordhau angespielt Die mit dem Schwertknauf zuschlagen
    2. Bus Simulator angespielt Zwischen Bodenschwelle und Haltestelle
    3. Bright Memory angespielt Brachialer PC-Shooter aus China

      •  /