• IT-Karriere:
  • Services:

Autonomes Fahren: Tesla will verkaufte Autos mit neuem Computer nachrüsten

Tesla will Hunderttausende Autos mit einem neuen Computer zur Unterstützung besserer Autonomiefunktionen ausstatten. Die Hardware Generation 3 soll in Fahrzeuge ab Ende 2016 passen.

Artikel veröffentlicht am ,
Tesla Model 3 ist noch lange kein autonom fahrendes Auto.
Tesla Model 3 ist noch lange kein autonom fahrendes Auto. (Bild: Andreas Donath)

Firmenchef Elon Musk hat Teslas Pläne konkretisiert, die Hardware Generation 3 (HW3) für neue Fahrzeuge und zum Nachrüsten auch für ältere Autos anzubieten.

Stellenmarkt
  1. ALUKON KG Haigerloch, Haigerloch
  2. Deutsche Rentenversicherung Bund, Berlin

Musk twitterte: "Jeder, der die Option autonomes Fahren erworben hat, erhält ein kostenloses Computer-Upgrade. Dies ist die einzige Änderung zwischen Autopilot HW2.5 und HW3. Eine Änderung der Fahrzeugsensoren oder des Kabelbaums ist nicht erforderlich." Teslas für das Projekt verantwortliche Chiparchitekt Pete Bannon hatte schon 2018 mitgeteilt, dass die Produktion des Computers gegen Ende des ersten Quartals 2019 aufgenommen werde.

In einem weiteren Tweet stellte Musk klar, dass Tesla erst dann mit der Nachrüstung beginnen werde, wenn die Software tatsächlich die Hardware einhole.

Kürzlich begann Tesla, auf seiner Website frühere Aussagen zum autonomen Fahren seiner Autos zu verändern. Zwar verkauft Tesla noch immer "volles Potenzial für autonomes Fahren". Doch inzwischen klingen die Formulierungen nicht mehr so, als seien die Funktionen schon verfügbar. Stattdessen heißt es nur noch: "Die zukünftige Verwendung dieser Autonomiefunktionen ohne Überwachung hängt davon ab, ob eine Zuverlässigkeit gewährleistet werden kann, die das menschliche Vermögen überschreitet."

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-79%) 21,00€
  2. 11,49€
  3. 3,74€

norbertgriese 02. Apr 2019

Das 35000 Dollar Mobil wird aber nach wie vor nicht produziert. Statt dessen werden die...

Anonymer Nutzer 02. Apr 2019

Und ein paar Millionen Jahre Entwicklungszeit. Auch wenn der ein oder andere mit...

SJ 02. Apr 2019

Sehe ich genauso. Wer nicht verstehen will was geschrieben wurde, mit dem lässt sich...

ChMu 01. Apr 2019

Ach, Du meinst sowas? https://m.youtube.com/watch?v=bkSuyXnCSO4 Ok, keine Ahnung, weiss...


Folgen Sie uns
       


Macbook Pro 16 Zoll - Test

Das Macbook Pro 16 stellt sich in unserem Test als eine echte Verbesserung dar. Das liegt auch daran, dass Apple einen Schritt zurückgeht, das Butterfly-Keyboard fallenlässt und die physische Escape-Taste zurückbringt.

Macbook Pro 16 Zoll - Test Video aufrufen
Verkehr: Das Kaltstart-Dilemma der Autos mit Hybridantrieb
Verkehr
Das Kaltstart-Dilemma der Autos mit Hybridantrieb

Bei Hybridautos und Plugin-Hybriden kommt es häufiger zu Kaltstarts als bei normalen Verbrennungsmotoren - wenn der Verbrennungsmotor ausgeht und der Elektromotor das Auto durch die Stadt schiebt. Wie schnell lässt sich der Katalysator vorwärmen, damit er Abgase dennoch gut reinigen kann?
Von Rainer Klose

  1. Renault City K-ZE Dacia plant City-Elektroauto
  2. Elektroautos EU-Kommission billigt höheren Umweltbonus
  3. Elektroauto Jaguar muss I-Pace-Produktion mangels Akkus pausieren

Pathfinder 2 angespielt: Abenteuer als wohlwollender Engel oder rasender Dämon
Pathfinder 2 angespielt
Abenteuer als wohlwollender Engel oder rasender Dämon

Das erste Pathfinder war mehr als ein Achtungserfolg. Mit dem Nachfolger möchte das Entwicklerstudio Owlcat Games nun richtig durchstarten. Golem.de konnte eine frühe Version des Rollenspiels bereits ausprobieren.
Von Peter Steinlechner

  1. 30 Jahre Champions of Krynn Rückkehr ins Reich der Drachen und Drakonier
  2. Dungeons & Dragons Dark Alliance schickt Dunkelelf Drizzt nach Icewind Dale

Mythic Quest: Spielentwickler im Schniedelstress
Mythic Quest
Spielentwickler im Schniedelstress

Zweideutige Zweckentfremdung von Ingame-Extras, dazu Ärger mit Hackern und Onlinenazis: Die Apple-TV-Serie Mythic Quest bietet einen interessanten, allerdings nur stellenweise humorvollen Einblick in die Spielebrache.
Eine Rezension von Peter Steinlechner

  1. Apple TV TVOS 13 mit Mehrbenutzer-Option erschienen

    •  /