Autonomes Fahren: Tesla macht Software wieder teurer

Tesla verfolgt die Strategie steigender Preise weiter. Wie angekündigt, wird die Option "Volles Potenzial für autonomes Fahren" wieder teurer.

Artikel veröffentlicht am ,
Autonomes Fahren wird wieder teurer.
Autonomes Fahren wird wieder teurer. (Bild: Pexels/CC0 1.0)

Tesla erhöht den Preis für die Option "Volles Potenzial für autonomes Fahren" ab Juli 2020 um weitere 1.000 US-Dollar auf nun 8.000 US-Dollar.

Stellenmarkt
  1. UI/UX Java Developer (m/f/d)
    IFCO Management GmbH, Munich
  2. ABAP-Anwendungsentwickler (m/w/d)
    tangro software components GmbH, Heidelberg
Detailsuche

Die Strategie: Kunden sollen die Option mitordern, was offenbar nicht so oft gemacht wird, wie sich Tesla das vorstellt. Es handelt sich für den Kunden um eine Wette auf die Zukunft, denn noch ist das Modul überhaupt nicht vollständig nutzbar.

Die Option "Volles Potential für autonomes Fahren" soll eines Tages den so ausgerüsteten Fahrzeugen vollständig selbstständiges Fahren ermöglichen.

Aktuell verfügen Teslas Autos mit der Funktion "Autopilot" in keiner Weise über autonome Fahrfähigkeiten, sondern um Assistenzsysteme, mit denen sie die Spur und den Abstand halten können. Zudem erkennt das System andere Verkehrsteilnehmer für die Funktion des Notbremsassistenten und kann das Fahrzeug selbstständig stoppen. Dieser Autopilot ist nicht optional, sondern seit April 2019 im Serienumfang enthalten.

Golem Akademie
  1. Netzwerktechnik Kompaktkurs: virtueller Fünf-Tage-Workshop
    6.–10. Dezember 2021, virtuell
  2. Advanced Python – Fortgeschrittene Programmierthemen: virtueller Zwei-Tage-Workshop
    27.–28. Januar 2022, Virtuell
Weitere IT-Trainings

Das Paket, das nun 8.000 US-Dollar kostet, beherrscht aktuell die automatische Fahrt auf Autobahnen von der Ein- bis zur Ausfahrt einschließlich Autobahnkreuzen und Überholen von langsameren Fahrzeugen und bietet eine Einparkautomatik für paralleles und rechtwinkliges Einparken. Die Nutzer können zudem ihr Auto auf dem Parkplatz herbeirufen. Es fährt dann selbstständig zu ihm. Außerdem ist die Erkennung von Ampeln und Stoppschildern in Verbindung mit einer Halte- und Anfahrautomatik dazukommen. Der Fahrer muss jedoch stets aufmerksam sein und nötigenfalls eingreifen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


DeepSpaceJourney 05. Jul 2020

Wie gesagt, es wurde hier oft genug besprochen und viele denken so. Ist aber schön, wenn...

captain_spaulding 03. Jul 2020

Deine Information ist veraltet. Das Model 3 hat den Leaf Anfang 2020 bei den...

DeepSpaceJourney 03. Jul 2020

Das war früher mal so. Mittlerweile kann man auch alles nachrüsten bei Autos.

DasJupp 02. Jul 2020

Quelle? Quelle?

DasJupp 02. Jul 2020

Beim AP wurden die Preise ja nicht erhöht.



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Koalitionsvertrag
Was bedeuten die Ampel-Pläne für die Elektromobilität?

Nach dem Willen der Ampelkoalition sollen 15 Millionen Elektroautos bis 2030 auf deutschen Straßen unterwegs sein. Wir haben uns angeschaut, wie das genau umgesetzt werden soll.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

Koalitionsvertrag: Was bedeuten die Ampel-Pläne für die Elektromobilität?
Artikel
  1. Zu wenig Triebwerke: Musk warnt vor SpaceX-Pleite
    Zu wenig Triebwerke
    Musk warnt vor SpaceX-Pleite

    Elon Musk sieht sich der nächsten "Produktionshölle" ausgesetzt. Dieses Mal stockt die Fertigung im Raumfahrtunternehmen SpaceX.

  2. CD Projekt: Große Erweiterung und Fortsetzung für Cyberpunk 2077 geplant
    CD Projekt
    Große Erweiterung und Fortsetzung für Cyberpunk 2077 geplant

    Ein neues Witcher und mehr Cyberpunk 2077: Vertreter von CD Projekt haben die Firmenpläne vorgestellt. Der Onlineshop Gog.com hat Probleme.

  3. K|Lens One: Erstes Lichtfeldobjektiv für Spiegelreflexkameras entwickelt
    K|Lens One
    Erstes Lichtfeldobjektiv für Spiegelreflexkameras entwickelt

    Das Spin-off eines Max-Planck-Instituts hat ein Lichtfeldobjektiv für herkömmliche DSLRs entwickelt. Auf Kickstarter kann es unterstützt werden.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Crucial-SSDs zu Bestpreisen • Nur noch heute: Bis 75% auf Switch-Spiele • Gaming-Sale bei MM • G.Skill 64GB Kit 3800MHz 319€ • Bis zu 300€ Direktabzug auf TVs, Laptops uvm. • WD MyBook ext. HDD 18TB 329€ • Alternate (u. a. Biostar Mainboard 64,90€) • Xbox Series S 275,99€ [Werbung]
    •  /