Abo
  • Services:
Anzeige
Autonomer Bus Wurbie in den Niederlanden: Ergänzung zum konventionellen öffentlichen Personennahverkehr
Autonomer Bus Wurbie in den Niederlanden: Ergänzung zum konventionellen öffentlichen Personennahverkehr (Bild: Tobias Költzsch/Golem.de)

Autonomes Fahren: Singapur kündigt fahrerlose Busse an

Autonomer Bus Wurbie in den Niederlanden: Ergänzung zum konventionellen öffentlichen Personennahverkehr
Autonomer Bus Wurbie in den Niederlanden: Ergänzung zum konventionellen öffentlichen Personennahverkehr (Bild: Tobias Költzsch/Golem.de)

Die Straßen in Singapur sind oft verstopft. Autonome Nahverkehrsmittel sollen helfen, das Verkehrsproblem zu verringern. Ab 2022 sollen im ÖPNV des Stadtstaats fahrerlose Busse unterwegs sein.

Und noch ein autonomer Bus: Der südostasiatische Stadtstaat Singapur plant, künftig fahrerlose Busse einzusetzen. Ab 2022 sollen sie Fahrgäste in drei Stadtvierteln befördern.

Anzeige

Gedacht sind die Busse für den lokalen Transport, als Ergänzung zum konventionellen öffentlichen Personennahverkehr (ÖPNV). Sie sollen die Fahrgäste in ihrem Stadtviertel sowie zu Verkehrsknotenpunkten wie Bus- oder Bahnhaltestellen befördern. Sie sollen in erster Linie außerhalb der Hauptverkehrszeiten unterwegs sein.

Die autonomen Busse verbessern das ÖPNV-Angebot

Die autonomen Fahrzeuge verbesserten das ÖPNV-Angebot in Singapur erheblich, zitiert die BBC Verkehrsminister Khaw Boon Wan. Profitieren würden von dem Angebot vor allem ältere Menschen, Familien mit kleinen Kindern und weniger mobile Menschen.

Singapur setzt auf autonome Beförderungssysteme, um das Verkehrsproblem in den Griff zu bekommen: Die Straßen des südostasiatischen Stadtstaates sind häufig verstopft. So sollen autonome Taxis Pendler auf der ersten und der letzten Meile befördern, also zur U-Bahn-Station und später von der U-Bahn-Station zum Ziel. Dadurch wollen die Behörden die Bürger dazu motivieren, den öffentlichen Nahverkehr zu nutzen und das eigene Auto stehen zu lassen.

Singapur fördert autonomes Fahren

Singapur will deshalb zum Vorreiter beim autonomen Fahren werden. Der Stadtstaat hat in dieser Woche eine Einrichtung eröffnet, an der entsprechende Techniken getestet werden können. Laut Khaw testen mindestens zehn Unternehmen autonom fahrende Autos in Singapur. Darunter ist das französische Unternehmen Navya. Dessen autonomer Kleinbus ist auf dem Campus der Nanyang Technological University unterwegs.

In Deutschland testet unter anderem die Deutsche Bahn ein solches Verkehrsmittel: Im niederbayerischen Kurort Bad Birnbach befördert ein autonomer Bus Kurgäste vom Ortszentrum zur Therme. Der kleine Ort Kyritz in Brandenburg hat für Herbst 2018 einen Feldtest mit einem solchen Bus angekündigt.


eye home zur Startseite
thinksimple 26. Nov 2017

Bus? Gibt's auch heute schon. Bei dem System spart man den Fahrer.

Themenstart

Kommentieren



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Tecan Software Competence Center GmbH, Mainz-Kastel
  2. Bosch Rexroth AG, Stuttgart-Bad Cannstatt
  3. ViaMedia AG, nordöstlich von Stuttgart
  4. BIOSCIENTIA Institut für Medizinische Diagnostik GmbH, Ingelheim


Anzeige
Top-Angebote
  1. 0,00€
  2. (heute u. a. Nintendo Handhelds und Spiele, Harry Potter und Mittelerde Blu-rays, Objektive, Lenovo...

Folgen Sie uns
       


  1. Star Wars - Die letzten Jedi

    Viel Luke und zu viel Unfug

  2. 3D NAND

    Samsung investiert doppelt so viel in die Halbleitersparte

  3. IT-Sicherheit

    Neue Onlinehilfe für Anfänger

  4. Death Stranding

    Kojima erklärt Nahtodelemente und Zeitregen

  5. ROBOT-Angriff

    19 Jahre alter Angriff auf TLS funktioniert immer noch

  6. Bielefeld

    Stadtwerke beginnen flächendeckendes FTTB-Angebot

  7. Airspeeder

    Alauda plant Hoverbike-Rennen

  8. DisplayHDR 1.0

    Vesa definiert HDR-Standard für Displays

  9. Radeon-Software-Adrenalin-Edition

    Grafikkartenzugriff mit Smartphone-App

  10. Datentransfer in USA

    EU-Datenschützer fordern Nachbesserungen beim Privacy Shield



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
E-Golf auf Tour: Reichweitenangst oder: Wie wir lernten, Lidl zu lieben
E-Golf auf Tour
Reichweitenangst oder: Wie wir lernten, Lidl zu lieben
  1. Uniti One Schwedisches Unternehmen Uniti stellt erstes Elektroauto vor
  2. LEVC London bekommt Elektrotaxis mit Range Extender
  3. Vehicle-to-Grid Honda macht Elektroautos zu Stromnetz-Puffern

Alexa-Geräte und ihre Konkurrenz im Test: Der perfekte smarte Lautsprecher ist nicht dabei
Alexa-Geräte und ihre Konkurrenz im Test
Der perfekte smarte Lautsprecher ist nicht dabei
  1. Alexa und Co. Wirtschaftsverband sieht Megatrend zu smarten Lautsprechern
  2. Smarte Lautsprecher Google unterstützt indirekt Bau von Alexa-Geräten
  3. UE Blast und Megablast Alexa-Lautsprecher sind wasserfest und haben einen Akku

4K UHD HDR: Das ZDF hat das Internet nicht verstanden
4K UHD HDR
Das ZDF hat das Internet nicht verstanden
  1. Cisco und Lancom Wenn Spionagepanik auf Industriepolitik trifft
  2. Encrypted Media Extensions Web-DRM ist ein Standard für Nutzer

  1. Re: Für was der Bedarf an Wildcard-Zertifikaten?

    Tragen | 00:52

  2. Re: Das wird total abgefahren....

    sofries | 00:52

  3. Re: 32Zoll zu groß für Schreibtisch?

    Thiesi | 00:03

  4. Re: Wenn wir schon beim Thema sind

    redmord | 00:00

  5. Re: Folgender Kommentar wurde gelöscht:

    Khabaal | 12.12. 23:48


  1. 18:40

  2. 17:11

  3. 16:58

  4. 16:37

  5. 16:15

  6. 16:12

  7. 16:01

  8. 15:54


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel