Autonomes Fahren: Singapur kündigt fahrerlose Busse an

Die Straßen in Singapur sind oft verstopft. Autonome Nahverkehrsmittel sollen helfen, das Verkehrsproblem zu verringern. Ab 2022 sollen im ÖPNV des Stadtstaats fahrerlose Busse unterwegs sein.

Artikel veröffentlicht am ,
Autonomer Bus Wurbie in den Niederlanden: Ergänzung zum konventionellen öffentlichen Personennahverkehr
Autonomer Bus Wurbie in den Niederlanden: Ergänzung zum konventionellen öffentlichen Personennahverkehr (Bild: Tobias Költzsch/Golem.de)

Und noch ein autonomer Bus: Der südostasiatische Stadtstaat Singapur plant, künftig fahrerlose Busse einzusetzen. Ab 2022 sollen sie Fahrgäste in drei Stadtvierteln befördern.

Stellenmarkt
  1. Ingenieur (m/w/d) Scientific Application / Support Schwerpunkt Data Analytics und Condition Monitoring
    Beckhoff Automation GmbH & Co. KG, Verl
  2. IT-Administrator (m/w/d) Netzwerkinfrastruktur
    Stadtwerke Bonn GmbH, Bonn
Detailsuche

Gedacht sind die Busse für den lokalen Transport, als Ergänzung zum konventionellen öffentlichen Personennahverkehr (ÖPNV). Sie sollen die Fahrgäste in ihrem Stadtviertel sowie zu Verkehrsknotenpunkten wie Bus- oder Bahnhaltestellen befördern. Sie sollen in erster Linie außerhalb der Hauptverkehrszeiten unterwegs sein.

Die autonomen Busse verbessern das ÖPNV-Angebot

Die autonomen Fahrzeuge verbesserten das ÖPNV-Angebot in Singapur erheblich, zitiert die BBC Verkehrsminister Khaw Boon Wan. Profitieren würden von dem Angebot vor allem ältere Menschen, Familien mit kleinen Kindern und weniger mobile Menschen.

Singapur setzt auf autonome Beförderungssysteme, um das Verkehrsproblem in den Griff zu bekommen: Die Straßen des südostasiatischen Stadtstaates sind häufig verstopft. So sollen autonome Taxis Pendler auf der ersten und der letzten Meile befördern, also zur U-Bahn-Station und später von der U-Bahn-Station zum Ziel. Dadurch wollen die Behörden die Bürger dazu motivieren, den öffentlichen Nahverkehr zu nutzen und das eigene Auto stehen zu lassen.

Singapur fördert autonomes Fahren

Singapur will deshalb zum Vorreiter beim autonomen Fahren werden. Der Stadtstaat hat in dieser Woche eine Einrichtung eröffnet, an der entsprechende Techniken getestet werden können. Laut Khaw testen mindestens zehn Unternehmen autonom fahrende Autos in Singapur. Darunter ist das französische Unternehmen Navya. Dessen autonomer Kleinbus ist auf dem Campus der Nanyang Technological University unterwegs.

In Deutschland testet unter anderem die Deutsche Bahn ein solches Verkehrsmittel: Im niederbayerischen Kurort Bad Birnbach befördert ein autonomer Bus Kurgäste vom Ortszentrum zur Therme. Der kleine Ort Kyritz in Brandenburg hat für Herbst 2018 einen Feldtest mit einem solchen Bus angekündigt.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Glasfaser
Berliner Senat blamiert sich mit Gigabitstrategie

Der Berliner Senat ist nach Jahren aus dem Dämmerzustand hochgeschreckt und hat nun eine Gigabitstrategie. Warum haben sie nicht einfach geschwiegen?
Ein IMHO von Achim Sawall

Glasfaser: Berliner Senat blamiert sich mit Gigabitstrategie
Artikel
  1. Selbständige: Vodafone mit neuen Tarifen ohne Preissteigerung
    Selbständige
    Vodafone mit neuen Tarifen ohne Preissteigerung

    Vodafone wird seine Preise in neuen Tarifen für Selbständige nach 24 Monaten nicht mehr anheben.

  2. Gorillas-Chef: Entlassungen sind im Interesse der Community
    Gorillas-Chef
    Entlassungen sind "im Interesse der Community"

    Der Chef des Gorillas-Lieferdienstes rechtfertigt die Kündigung eines Arbeiters. Eine Fahrerin mit blauen Flecken am Rücken bewertet das anders.

  3. Coronapandemie: Einige Microsoft-Admins schliefen direkt in Rechenzentren
    Coronapandemie
    Einige Microsoft-Admins schliefen direkt in Rechenzentren

    Um weite Arbeitswege und Verspätungen zu vermeiden, hatten es sich einige Microsoft-Mitarbeiter in den eigenen Rechenzentren bequem gemacht.

thinksimple 26. Nov 2017

Bus? Gibt's auch heute schon. Bei dem System spart man den Fahrer.


Folgen Sie uns
       


Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Schnäppchen • Dualsense 59,99€ • Battlefield 2042 PC 53,99€ • XXL Sale bei Alternate • Rainbow Six Extraction Limited PS5 69,99€ • Sony Pulse 3D-Headset PS5 99,99€ • Snakebyte Gaming Seat Evo 149,99€ • Bethesda E3 Promo bei GP [Werbung]
    •  /