Abo
  • IT-Karriere:

Autonomes Fahren: Samsung darf selbstfahrende Autos in Südkorea testen

Anderthalb Jahre nach Gründung seiner eigenen Autoabteilung hat Samsung die Erlaubnis erhalten, in Südkorea eigene autonome Fahrzeuge zu testen. Das Testauto soll vom südkoreanischen Autobauer Hyundai stammen.

Artikel veröffentlicht am ,
Ein von Hyundai entwickeltes Auto soll mit Samsungs Technik fahren - hier ein autonomer Hyundai auf der Seoul Motor Show.
Ein von Hyundai entwickeltes Auto soll mit Samsungs Technik fahren - hier ein autonomer Hyundai auf der Seoul Motor Show. (Bild: JUNG YEON-JE/AFP/Getty Images)

Samsung hat von den zuständigen südkoreanischen Behörden die Erlaubnis für Testfahrten autonomer Fahrzeuge erhalten. Wie das Wall Street Journal schreibt, wurde die Genehmigung vom Ministerium für Land, Infrastruktur und Transport erteilt.

Hyundai-Fahrzeuge als Basis

Stellenmarkt
  1. Lidl Dienstleistung GmbH & Co. KG, Neckarsulm
  2. Modis GmbH, Köln

Wie ein Samsung-Sprecher erklärte, sei das Unternehmen nicht an der Fertigung kompletter Autos interessiert, sondern nur an der Entwicklung von Technologien für autonomes Fahren. Das Testfahrzeug, in dem die entwickelte Hard- und Software getestet wird, soll von Hyundai stammen.

Samsung hatte im Dezember 2015 angekündigt, eine eigene Entwicklungsabteilung für Automobilentwicklung zu gründen. Die Vehicle Component Unit soll sowohl Infotainment-Systeme als auch Hard- und Software für den autonomen Fahrbetrieb entwickeln.

Übernahme von Harman dürfte Know-How mitgebracht haben

Dass Samsung es mit seinen Bemühungen im Automobilbereich ernst meint, wurde spätestens seit der Übernahme des Autozulieferers und Herstellers für Audio- und Videozubehör Harman deutlich. Samsung kaufte das US-Unternehmen im November 2016 für acht Milliarden US-Dollar, Harman soll ein unabhängiges Tochterunternehmen bleiben. Dass Samsung dennoch vom Know-How und den übernommenen Mitarbeitern profitiert, ist aber natürlich denkbar.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 49,70€

prody0815 05. Mai 2017

Im Artikel steht recht deutlich "Wie ein Samsung-Sprecher erklärte, sei das Unternehmen...


Folgen Sie uns
       


Nokia 2720 Flip - Hands on

Mit dem Nokia 2720 Flip hat HMD Global ein neues Klapphandy vorgestellt. Dank dem Betriebssystem KaiOS lassen sich auch Apps wie Google Maps oder Whatsapp verwenden.

Nokia 2720 Flip - Hands on Video aufrufen
Apple TV+: Apples Videostreamingdienst ist nicht konkurrenzfähig
Apple TV+
Apples Videostreamingdienst ist nicht konkurrenzfähig

Bei so einem mickrigen Angebot hilft auch ein mickriger Preis nicht: Apples Streamingdienst hat der Konkurrenz von Netflix, Amazon und bald Disney nichts entgegenzusetzen - und das wird sich auf Jahre nicht ändern.
Eine Analyse von Ingo Pakalski

  1. Apple TV+ Disney-Chef tritt aus Apple-Verwaltungsrat zurück
  2. Apple TV+ Apples Streamingangebot kostet 4,99 Euro im Monat
  3. Videostreaming Apple TV+ startet mit fünf Serien für 10 US-Dollar monatlich

5G-Antenne in Berlin ausprobiert: Zu schnell, um nützlich zu sein
5G-Antenne in Berlin ausprobiert
Zu schnell, um nützlich zu sein

Neben einem unwirtlichen Parkplatz in Berlin-Adlershof befindet sich ein Knotenpunkt für den frühen 5G-Ausbau von Vodafone und Telekom. Wir sind hingefahren, um 5G selbst auszuprobieren, und kamen dabei ins Schwitzen.
Von Achim Sawall und Martin Wolf

  1. Tausende neue Nutzer Vodafone schafft Zuschlag für 5G ab
  2. Vodafone Callya Digital Prepaid-Tarif mit 10 GByte Datenvolumen kostet 20 Euro
  3. Kabelnetz Vodafone bekommt Netzüberlastung nicht in den Griff

Manipulierte Zustimmung: Datenschützer halten die meisten Cookie-Banner für illegal
Manipulierte Zustimmung
Datenschützer halten die meisten Cookie-Banner für illegal

Nur die wenigsten Cookie-Banner entsprechen den Vorschriften der DSGVO, wie eine Studie feststellt. Die Datenschutzbehörden halten sich mit Sanktionen aber noch zurück.
Ein Bericht von Christiane Schulzki-Haddouti

  1. Chrome & Privacy Google möchte uns in Zukunft anders tracken
  2. Tracking Google und Facebook tracken auch auf vielen Pornoseiten
  3. Android Apps kommen auch ohne Berechtigung an Trackingdaten

    •  /