Abo
  • Services:
Anzeige
Der Kartendienst Here testet Verkehrslenksysteme in Iowa.
Der Kartendienst Here testet Verkehrslenksysteme in Iowa. (Bild: Here)

Autonomes Fahren: Kartendienst Here testet Clouddienste in Iowa

Der Kartendienst Here testet Verkehrslenksysteme in Iowa.
Der Kartendienst Here testet Verkehrslenksysteme in Iowa. (Bild: Here)

Was in Deutschland die A9, wird in den USA die Interstate 380. Der Kartendienst Here will dort das Potenzial von vernetzten Autos testen. Vor allem für einen bestimmten Fahrzeugtyp.

Der Kartendienst Here will in den USA eine Teststrecke für vernetztes und autonomes Fahren einrichten. Das Verkehrsministerium in Iowa wolle damit eine bessere Verkehrsüberwachung und -lenkung erreichen, vor allem für den Lkw-Verkehr, teilte das Unternehmen mit. Das betroffene Teilstück der I 380 zwischen Iowa City und Cedar Rapids ist etwa 30 Kilometer lang. Zum Einsatz kommen die Here-Dienste Open-Location-Plattform, Live-Maps, Real-Time-Traffic und Predictive-Traffic-Solutions.

Anzeige

Über die herstelleroffene Open-Location-Plattform können Fahrzeuge untereinander Daten austauschen. Die Fahrzeugdaten werden anonymisiert, verarbeitet und dann als Informationen über Verkehrsbedingungen, Gefahren auf der Strecke, Verkehrsschilder oder Parkmöglichkeiten an die Autos ausgegeben. "Das Projekt legt die Grundlage für die Zukunft von Transport und Mobilität in Iowa. Wie wollen damit die entscheidenden technischen und praktischen Herausforderungen des Einsatzes vernetzter und automatisierter Fahrzeuge unter realen Bedingungen angehen", sagte Iowas Verkehrsminister Paul Trombino III. Mit Hilfe hochmoderner Technik solle ein effizienteres und sichereres Verkehrsnetz für intermodale Mobilität und verbesserte wirtschaftliche Entwicklungschancen geschaffen werden. Iowa sei als Industriestandort auf eine funktionsfähige Transportstruktur angewiesen.

Anders als die Teststrecke auf der Autobahn 9 in Deutschland sollen in Iowa jedoch keine zusätzlichen Geräte für die Kommunikation der Fahrzeuge mit der Infrastruktur aufgestellt werden. Demnach kommunizieren die Fahrzeuge, vor allem Lkw, über den Mobilfunk mit dem Backend von Here. Dort werden die Verkehrsdaten aggregiert, aufbereitet und je nach Bedarf zur Verkehrslenkung wieder an die beteiligten Fahrzeuge zurückgesendet.


eye home zur Startseite
staeff 12. Okt 2016

Das hat nix damit zu tun. Auf der A3 wird auch Car-to-Infrastructure getestet. Es ist...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. FMB-Blickle GmbH, Villingen-Schwenningen
  2. fidelis HR GmbH, Neuss, Würzburg, Zwickau/Lichtentanne, Dreieich (Home-Office möglich)
  3. Hornbach-Baumarkt-AG, Neustadt an der Weinstraße
  4. Fresenius Medical Care Deutschland GmbH, Schweinfurt


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 59,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  2. 42,99€
  3. 5,99€

Folgen Sie uns
       


  1. Energielabels

    Aus A+++ wird nur noch A

  2. Update 1.2

    Gog.com-Client erhält Cloud-Speicheroption und fps-Zähler

  3. HTTPS

    US-Cert warnt vor Man-In-The-Middle-Boxen

  4. Datenrate

    Facebook und Nokia bringen Seekabel ans Limit

  5. Grafikkarte

    Zotac will die schnellste Geforce GTX 1080 Ti stellen

  6. Ab 2018

    Cebit findet künftig im Sommer statt

  7. Google

    Maps erlaubt Teilen des eigenen Standortes in Echtzeit

  8. Datengesetz geplant

    Halter sollen Eigentümer von Fahrzeugdaten werden

  9. Nintendo Switch

    Leitfähiger Schaumstoff löst Joy-Con-Probleme

  10. Stack Overflow

    Deutsche Entwickler fühlen sich unterbezahlt



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Mobile-Games-Auslese: Würfelkrieger und Kartendiebe für mobile Spieler
Mobile-Games-Auslese
Würfelkrieger und Kartendiebe für mobile Spieler

Mass Effect Andromeda im Test: Zwischen galaktisch gut und kosmischem Kaffeekränzchen
Mass Effect Andromeda im Test
Zwischen galaktisch gut und kosmischem Kaffeekränzchen
  1. Mass Effect Countdown für Andromeda
  2. Mass Effect 4 Ansel und Early Access für Andromeda
  3. Mass Effect Abflugtermin in die Andromedagalaxie

Live-Linux: Knoppix 8.0 bringt moderne Technik für neue Hardware
Live-Linux
Knoppix 8.0 bringt moderne Technik für neue Hardware

  1. Re: Habs doch schon, nannte sich Google latitude

    __destruct() | 03:07

  2. Re: Betrifft alle Streamer?

    Apfelbrot | 03:03

  3. Re: Problem erkannt, Problem wiederholt.

    GenXRoad | 02:59

  4. Re: Leider alternativ-los...

    Apfelbrot | 02:59

  5. Re: Nonsense!

    Apfelbrot | 02:57


  1. 18:59

  2. 18:42

  3. 18:06

  4. 17:39

  5. 17:10

  6. 16:46

  7. 16:26

  8. 16:24


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel